FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
kölsche Jung
 Beitrag#21   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 00:00 
Avatar

Beiträge: 1267
Registriert:
16.02.2009, 17:23
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Mein Schrauber füllt Putoline SP 75 KW-90 Kardanöl ein. Jetzt schon seit ca. 60.000 km. Keine Probleme. Kosten 3,57 € (Literpreis 17,85 €). Ich wechsel einmal jährlich. Fahrleistung im Jahr ca. 7.000 - 8.000 km
Gruß Hans



Das Grinsen unterm Helm bleibt
RP13, Ocean-Depth-Blue, Baujahr 2007, km Stand 97.500

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#22   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 02:36 
Avatar

Beiträge: 1036
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Yamalube war früher "ziemlich teuer", heutzutage kostet es ungefähr die Hälfte bei einem Preis von 20,90 € pro halben Liter. So sparst du in einem Jahr rund € 5,00?
Was soll ich jetzt dazu noch sagen? Besser nichts, denke ich ;-) (Übrigens, Yamalube ist 80W-90)

Darüber hinaus hängt es aber auch vom Fahrstil ab, ob der Kardan tatsächlich maximal belastet wird, und wenn nicht, wird es wahrscheinlich auch mit einem Öl von eventuel (etwas) geringerer Qualität ohne Probleme gut gehen. Aber persönlich gehe ich für diese etwa € 5,00 im Jahr einfach kein Risiko ein.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
kölsche Jung
 Beitrag#23   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 16:17 
Avatar

Beiträge: 1267
Registriert:
16.02.2009, 17:23
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Hallo Harry,
deine Meinung (FJR-Guru) ist mir durchaus wichtig. Ich werde meinen Schrauber einmal wegen der Viskosität ansprechen.
Grundsätzlich wird an meinem Motorrad nicht gespart. Wenn ich das nötig hätte, käme sie weg.
Genauso grundsätzlich lasse ich ich mich aber nicht übers Ohr hauen. Dieses Gefühl hatte ich bei dem Original-Kardanöl von Yamaha.
Und auch die machen ihr Öl wohl nicht selbst, sondern kaufen das extra ein.
Hinzu kam, dass meine alte Werkstatt 0,5 l abgerechnet hat.
Mit dem restlichen halben Liter könnte er ja nichts tun ....

Gruß Hans



Das Grinsen unterm Helm bleibt
RP13, Ocean-Depth-Blue, Baujahr 2007, km Stand 97.500

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#24   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 18:46 
Avatar

Beiträge: 1036
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Zitat: kölsche Jung
Ich werde meinen Schrauber einmal wegen der Viskosität ansprechen.
Der Unterschied im Viskosität ist nur gering, und 75W-90 muß auch nicht schlechter sein dann 80W-90. Das heißt nur das kalt 75W-90 etwas 'flüssiger' ist, warm ist es aber gleich mit 80W-90.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
jim-wormold
 Beitrag#25   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 19:31 

Beiträge: 133
Registriert:
11.08.2018, 21:28
Ortszeit:
09.04.2020, 07:55
Hm, das Castrol hat 75W-140.

Das ist schon ein Unterschied zu 80W-90

Gruß

jim

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Wasserstoff
 Beitrag#26   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 19:46 

Beiträge: 389
Registriert:
08.02.2018, 12:08
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Natürlich kann jeder machen was er möchte aber ich frage mich warum yamaha 80W-90 vorschreibt.
Ich würde mich wenigstens ansatzweise an den Vorgaben halten!

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#27   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 26.03.2020, 20:42 
Avatar

Beiträge: 1115
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Hallo,meine FJR läut jetzt schon seid ca.120000km mit dem Kardanöl von Castrol.Beim wechsel sieht man keinen Unterschied zwischen neu und alt,ich würde sagen das man das verwenden kann.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a Graphite 157000 KM
SBL,DRS3,Stahlfex,E.Schwarz Schwinge und Umlenkungsumbau,Abgaskrümmer mit Meßanschlüssen,Nivomat Federbein,Top Block Crashpad,Ladesteckdose,TTR 550 mit TT Halterung,Nebelscheinwerfer,SW-Motech Alu Rack mit Adapterplatte und Givi V47 Topcase,TFL,weiße Blinker vorne,asphärische Spiegelgläser,Kotflügelverlängerung,Baehr Sitzbank mit Heizung(Winter),Top Sellerie Sitzbank,Sigma Sport Pure GPS.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#28   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 27.03.2020, 22:42 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 10276
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
..meine seit etwa 160000km mit dem Castrol.
Allerdings sollte man sich von dem unauffälligen Aussehen des "alten Öls" nicht täuschen lassen.
Das Öl ist im Intervall zu wechseln; bei mir erfolgt das alle ca. 18000km ( bei jedem 2. Reifenwechsel)



blaue RP11, 188300km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred :link: 17. Hunsrück Tour 2020
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#29   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 28.03.2020, 09:22 
Avatar

Beiträge: 1115
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Hi,ich wechsel bei jedem Reifenwechsel(6-8tkm),dann wird es auch nicht vergessen und ich bin auf der sicheren seite.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a Graphite 157000 KM
SBL,DRS3,Stahlfex,E.Schwarz Schwinge und Umlenkungsumbau,Abgaskrümmer mit Meßanschlüssen,Nivomat Federbein,Top Block Crashpad,Ladesteckdose,TTR 550 mit TT Halterung,Nebelscheinwerfer,SW-Motech Alu Rack mit Adapterplatte und Givi V47 Topcase,TFL,weiße Blinker vorne,asphärische Spiegelgläser,Kotflügelverlängerung,Baehr Sitzbank mit Heizung(Winter),Top Sellerie Sitzbank,Sigma Sport Pure GPS.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Wasserstoff
 Beitrag#30   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 28.03.2020, 10:45 

Beiträge: 389
Registriert:
08.02.2018, 12:08
Ortszeit:
09.04.2020, 08:55
Ich nehme immer das: https://www.ebay.de/itm/262417660459

Auch schon bei der Goldwing.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste

Kardanöl wechseln


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us