FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
traveler11
 Beitrag#1   Betreff: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 29.04.2015, 14:51 

Beiträge: 23
Registriert:
01.03.2014, 18:17
Ortszeit:
17.12.2018, 18:28
Hallo liebe FJR-Freunde,
kommen soeben vom TÜV..........allerdings ohne neue Plakette (das erste mal in 40 Motorradjahren).
Technisch war alles paletti, dann kam die Abgasuntersuchung: C02 mit 4.5 deutlich zu hoch!!!
Der Prüfer war nett, hat's zwei mal gemessen.
Die Maschine (RP 11 von 2005, 60000 km)wird nach Vorgaben gewartet und war erst im letzten Herbst zur Inspektion.Warm gefahren war sie auch ausreichend.Habe hier schon ein paar Einträge gefunden,
aber evtl.hat jemand noch einen Tipp für mich, wo ich da ansetzen könnte oder bleibt mir nur der Weg zum Händler?

Allzeit gute Fahrt wünscht Klaus aus OWL

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
feffel
 Beitrag#2   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 29.04.2015, 15:23 
Ehemalige(r)
Avatar

Beiträge: 1839
Registriert:
20.06.2011, 17:00
Ortszeit:
17.12.2018, 18:28
Zitat: traveler11
Hallo liebe FJR-Freunde,
kommen soeben vom TÜV..........allerdings ohne neue Plakette (das erste mal in 40 Motorradjahren).
Technisch war alles paletti, dann kam die Abgasuntersuchung: C02 mit 4.5 deutlich zu hoch!!!
Der Prüfer war nett, hat's zwei mal gemessen.
Die Maschine (RP 11 von 2005, 60000 km)wird nach Vorgaben gewartet und war erst im letzten Herbst zur Inspektion.Warm gefahren war sie auch ausreichend.Habe hier schon ein paar Einträge gefunden,
aber evtl.hat jemand noch einen Tipp für mich, wo ich da ansetzen könnte oder bleibt mir nur der Weg zum Händler?

Allzeit gute Fahrt wünscht Klaus aus OWL

Hallo Klaus,

am besten :link: dorthin.

Lass ne Einzelzylinderabstimmung machen. Kosten etwa 180,00 - 200,00 € und Ruhe für laaaange Zeit (wenn nicht gar für immer).

Gruß

Stefan



Wer will, findet Möglichkeiten.
Wer nicht will, findet Gründe.
Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa,und nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer

wichtiger Link für unsere "Neuzugänge"
:link: triff Gleichgesinnte

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Holly-IZ
 Beitrag#3   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 29.04.2015, 16:40 
Ehemalige(r)
Avatar

Beiträge: 60
Registriert:
24.06.2012, 11:46
Ortszeit:
17.12.2018, 17:28
Moin Klaus
Bei mir war es im letztem Jahr mit der RP11 auch fast so, nur hat es beim 2. Versuch geklappt. Hab gedacht der muß noch üben.
Später kam unrunder Lauf ( :link: kuckste hier ab #16) dazu, sonst fand ich lief sie Top.

Am ende stand erneuerung des DKS und läuft, übrigens auch in Ütze.



Bikergrüße
Holly



Ich : VFR1200 X DCT Crosstourer Rot
Trude : ER 5 Twister Silber

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#4   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 29.04.2015, 18:30 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 8812
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
17.12.2018, 17:28
Zitat: traveler11
...Technisch war alles paletti, dann kam die Abgasuntersuchung: C02 mit 4.5 deutlich zu hoch!!!

:oh:

Hallo Klaus; :-)

nur die Ruhe ; :oohh:

ich weiß ja nicht genau, wie dein Prüfer gemessen hat; aber ....

:voila: vlt. helfen dir diese Postings hier weiter :victory: :

Zitat: Benno
Da sollte der TÜV-Mann doch mal einen tiefen Blick in seine AU-Fahrzeugliste werfen.
Bei der RP11 steht da nämlich unter max. CO-Gehalt 4,5% + 0,5%.

3,8% passt aber wunderbar zu einer recht gut eingestellten FJR mit klapperkaltem Kat.


und:


Zitat: nobby
@ Uli,

sehe die Probleme nur in der Konditionierung = Prüfbedingungen !

für unsere " Dicke " gelten schon die recht engen Grenzwerte;
zwei Werte werden gemessen:
CO- Gehalt zu Leerlaufdrehzahl und Teillast.

zu Teillast:
zur Abgasprüfung ist in " freier Beschleunigung " eine Drehzahl von über 4000rpm
gefordert, dann wird unmittelbar darauf die Prüfdrehzahl von ca. 2500 rpm angefahren.
damit hast man die vom Gesetzgeber geforderten Werte.


also: nur mit warmen Motor
ein Gasstoss über 4000 rpm
Prüfdrehzal von ca. 2500 rpm anfahren
Werte ablesen

wie Benno schon sagt: in die Unterlagen schauen und ( wichtig ) die Prüfbedingungen beachten

Norbert

berechtigt AU- und AUKrad- Prüfungen durchzuführen


Die ganze Diskussion ging exakt um`s gleiche Thema und wurde :link: in diesem Thread geführt.

:holy: Ich habe mir die "Anweisung" von Nobby und die Postings von Benno ausgedruckt und nehme sie immer mit zum TÜV-Termin 8-)



blaue RP11, 177700km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 16. Hunsrück Tour 2019

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
TourerThomas
 Beitrag#5   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 30.04.2015, 07:06 
Avatar

Beiträge: 385
Registriert:
08.02.2009, 20:30
Ortszeit:
17.12.2018, 18:28
Hallo Klaus,

dieses Erlebnis hatte ich mit meiner ehemaligen RP11 auch.
Der TÜV hatte mich weggeschickt, bin dann direkt zum GTÜ, dieser Prüfer hatte nur mit dem Kopf geschüttelt und meinte, der Kat war nicht heiß genug.
Moped in die Prüfhalle, bei 5-6td Umdrehungen laufen lassen und siehe da der CO-Wert ging auf einmal gewaltig in die Knie. Plakette erhalten :-)

Der Prüfer erklärte mir noch, dass der Kat klein und nur bei hohen Temperaturen (vom Kat) die CO-Werte erreicht.

Viel Glück.

Gruß Thomas



Gruß Thomas

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Hoss
 Beitrag#6   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 30.04.2015, 17:37 
Avatar

Beiträge: 341
Registriert:
09.02.2009, 19:45
Ortszeit:
17.12.2018, 17:28
Hallo
War auch schon mal na dran deshalb den TÜV nicht zu bekommen, lag am Ende nur am reichlich verschmutzten Luftfilter (dadurch wirds Gemisch fetter sagte man mir).Lasse jetzt immer vorher Inspektion machen mit anschließenden TÜV. Seitdem :-B
Gruß Detlef



MZ150,MZ250-1,XJ600Diversion,GSF Bandit 1200,FJR1300A RP08,FJR1300A RP23

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
traveler11
 Beitrag#7   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 30.04.2015, 18:23 

Beiträge: 23
Registriert:
01.03.2014, 18:17
Ortszeit:
17.12.2018, 18:28
Hallo liebe FJR-Freunde,
zunächst ganz herzlichen Dank für eure Antworten.War heute morgen nach einer großen Warmfahrrunde nochmal beim TÜV. Die beiden Prüfer waren sehr nett, haben sich meine "Argumente" angehört und nochmals eine CO Testung gestartet.
Leider war der Wert natürlich immer noch deutlich zu hoch. Jetzt werde ich am kommenden Dienstag in meine Yamaha-Werkstatt fahren, um zu sehen woran es letztendlich liegt.
Bei fehlerhafter Lambdasonde müsste doch eine Fehlermeldung erscheinen?
Hoffe nicht, dass die Kat's den Geist aufgegeben haben.

Ich werde dann hier mal berichten.

Allzeit gute Fahrt.

Gruß Klaus aus OWL

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
traveler11
 Beitrag#8   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 30.04.2015, 18:31 

Beiträge: 23
Registriert:
01.03.2014, 18:17
Ortszeit:
17.12.2018, 18:28
@ManfedA:

Da sollte der TÜV-Mann doch mal einen tiefen Blick in seine AU-Fahrzeugliste werfen.
Bei der RP11 steht da nämlich unter max. CO-Gehalt 4,5% + 0,5%.

3,8% passt aber wunderbar zu einer recht gut eingestellten FJR mit klapperkaltem Kat.


Hallo Manfed,der Prüfer hat mir die Liste gezeigt. Diese Werte gelten nur für Moppeds mit ungeregeltem KAT. Bei meiner RP 11 (mit geregeltem KAT steht als CO Wert tatsächlich 0,3%).
Also die haben schon die Karten auf den Tisch gelegt, fand ich in Ordnung.

Gruß Klaus aus OWL

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
traveler11
 Beitrag#9   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 30.04.2015, 19:31 

Beiträge: 23
Registriert:
01.03.2014, 18:17
Ortszeit:
17.12.2018, 18:28
@feffel:

DANKE für deinen Tip: auf die Fa. Voiges bin ich ja hier im Forum schon aufmerksam geworden.
Da ich aber innerhalb von 4 Wochen die Maschine wieder vorstellen muss, werde ich aus Zeitgründen erstmal meinen Händler anfahren (auch der is' schon ne' Stunde von mir entfernt).

Gruß Klaus aus OWL

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#10   Betreff: Re: TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert
Verfasst: 30.04.2015, 19:48 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 8812
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
17.12.2018, 17:28
Hallo Klaus

Die Info stammt ja ursprünglich nicht von mir, sondern von Benno;
Ich sende ihm nachher mal eine PN dazu...
Vlt. gibt's dann ein Update .. :cool:

Schaumermal :bg:



blaue RP11, 177700km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 16. Hunsrück Tour 2019

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

TÜV nicht bestanden wegen zu hohem CO-Wert


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us