FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Topliner
 Beitrag#1   Betreff: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 28.03.2019, 19:40 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 2782
Registriert:
08.02.2009, 20:10
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Hallo zusammen,

ich habe nun den ABS-Modulatortest auch an meiner RP13 positiv durchgeführt.
Die Vorgehensweise unterscheidet sich etwas von den vorhergehenden Modellen (RP 4 bis RP 11) und deshalb will ich hier
mal die Vorgehensweise beschreiben. Sicher ist es nicht jedermanns Sache die ABS-Funktion auf der Straße real zu testen.

Vorbereitung:

Den notwendigen Prüfstecker für den Multistecker habe ich mir selber gebaut (ein Stück Draht und zwei modifizierte Kabelschuhe).
Der Multistecker sitzt bei der RP 13 weiter vorne, vor der Batterie ganz in der Nähe des Pluspols. Er steckt auf einer Blechlasche,
die muss gedrückt werden damit sich die Arretierung öffnet und der Stecker abgezogen werden kann. Das ist etwas tricky.
Sieht man alles besser, wenn man sich die Mühe macht, und das zweite kleine Verkleidungsteil hinter dem Scheinwerferversteller auch abbaut ...

Ablauf:

1. Den Blindstopfen aus dem Multistecker ziehen

2. Die Kurzschlussbrücke lt. Foto anstecken.

3. Kill-Schalter auf off (aus)

4. Zündung ein

5. Startknopf für 5 Sekunden gedrückt halten.
Auf dem Display erscheint ein ABS-Prüfhinweis und die ABS-Kontrollleuchte blinkt (der Anlasser läuft nicht an, da der Kill-Schalter auf off).

6. Starterknopf loslassen

7. Hand- und Fußbremse zeitgleich betätigen

8. Der ABS-Modulator beginnt zu wobbeln (pulsieren), abwechselnd Handbremse - Fußbremse - Handbremse.

9. Zündung aus, Prüfvorgang abgeschlossen.

Durch die Aktivierung des ABS-Modulators wird die im Modulator befindliche Bremsflüssigkeit ausgetauscht bzw. mischt sich mit der restlichen Bremsflüssigkeit.
Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt sie komplett zu tauschen.

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.


*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.



Gruß Wolfgang
FJR1300A, RP13, Silver Storm, Bj. Juni 2006, Tachostand: > 230.000 Km


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andre69
 Beitrag#2   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 28.03.2019, 20:56 
Avatar

Beiträge: 1812
Registriert:
08.02.2009, 20:56
Ortszeit:
15.10.2019, 07:36
Hallo Wolfgang,

als Leitfaden für den interessierten Selberschrauber hast du eine sehr gute Anleitung geschrieben. :yes:
Ich möchte nicht wissen wie oft in Eigenregie die Bremsflüssigkeit gewechselt wird und im
ABS-Modulator die alte Brühe drin bleibt weil das Wissen fehlt wie es richtig geht.

Aber bei diesem Satz....
Zitat: Topliner
Sicher ist es nicht jedermanns Sache die ABS-Funktion auf der Straße real zu testen.

...hast du sicher den hier :ironie: vergessen.

Wer nicht in der Lage ist in den ABS-Regelbereich zu bremsen, der sollte nicht mit dem Moped
auf die Straße dürfen.
Fahren heißt bremsen und das sollte jeder der sich auf öffentlichen Straßen bewegt auch
richtig können.
Wer im Ernstfall zu zaghaft bremst, gefährdet sich und andere. :no: :con:



Ein Tag ohne Motorrad ist ein verlorener Tag
K 1600GT die 2., nun in Blueplanet metallic

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Topliner
 Beitrag#3   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 28.03.2019, 21:11 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 2782
Registriert:
08.02.2009, 20:10
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Zitat: Andre69
(...)
Aber bei diesem Satz....
Zitat: Topliner
Sicher ist es nicht jedermanns Sache die ABS-Funktion auf der Straße real zu testen.

...hast du sicher den hier :ironie: vergessen.

Wer nicht in der Lage ist in den ABS-Regelbereich zu bremsen, der sollte nicht mit dem Moped
auf die Straße dürfen.
Fahren heißt bremsen und das sollte jeder der sich auf öffentlichen Straßen bewegt auch
richtig können.
Wer im Ernstfall zu zaghaft bremst, gefährdet sich und andere. :no: :con:


Na klar, der Hinweis fehlte sicherlich. :yes: :-))

Ein beherztes "Reinlangen" sollte jeder mit seinem Mopped beherrschen ... :pro:



Gruß Wolfgang
FJR1300A, RP13, Silver Storm, Bj. Juni 2006, Tachostand: > 230.000 Km


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Powerbullet
 Beitrag#4   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 28.03.2019, 22:06 
Avatar

Beiträge: 33
Registriert:
02.02.2012, 16:22
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Bitte nicht gleich erschlagen, aber kann mir dann bitte jemand erklären, was ich dann bei folgender Verfahrensweise an meiner RP13 auslöse?
- Stecker wie oben beschrieben überbrücken
- Hand und Fußbremshebel betätigen
- Zündung einschalten
Anschließend pulsiert erst der Hand- und anschließend der Fußbremshebel, die ABS-Leuchte flackert und im Display wird abwechselnd ABS11 und ABS25 angezeigt. So wird laut dem Yamaha-Schrauber, welchen ich vor einigen Jahren mal gefragt habe der ABS-Modulator getestet.... Was ist denn nun richtig?
Viele Grüße
Andreas



FJR1300 RP13 BJ 2006
~54000km
Zweigeteilte MRA-Scheibe
Pirelli Angel GT2
Stahlflex und Sinterbeläge
Garmin Zumo 396

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
karrenhannes
 Beitrag#5   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 28.03.2019, 22:21 
Avatar

Beiträge: 1250
Registriert:
14.08.2010, 20:10
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Hallo.
In meiner Anleitung fehlt Punkt 5 und 6.
Sollte also auch ohne drücken des Starterknopfes funtionieren



Gruß Wolfgang

FJR-Veteran.---> RP13A und RP28A.
ab 6/19 Honda GL 1800 SC68 in Silber mit 27.125 km. ... ... ... aktuell 40.053 km.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Topliner
 Beitrag#6   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 04.04.2019, 15:30 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 2782
Registriert:
08.02.2009, 20:10
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Zitat: karrenhannes
Hallo.
In meiner Anleitung fehlt Punkt 5 und 6.
Sollte also auch ohne drücken des Starterknopfes funtionieren


Das Werkstatthandbuch FJR1300 (2006 -2007) Kapitel 4.61, schreibt es genau so wie ich es beschrieben habe.
Zitat: "Den Starterschalter "1" mindestens für 4 Sekunden drücken".

Macht es so wie ich es beschrieben habe und gut ist. :yes:



Gruß Wolfgang
FJR1300A, RP13, Silver Storm, Bj. Juni 2006, Tachostand: > 230.000 Km


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
karrenhannes
 Beitrag#7   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 04.04.2019, 15:54 
Avatar

Beiträge: 1250
Registriert:
14.08.2010, 20:10
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Hallo.
Das kann schon sein.
Problem ist nur dass der Starterschalter an der RP28 gleichzeitig auch der Kill Schalter ist.
Beide Stellungen gleichzeitig gehen nicht.
Beschreibung für RP13 ist richtig. :yes:



Gruß Wolfgang

FJR-Veteran.---> RP13A und RP28A.
ab 6/19 Honda GL 1800 SC68 in Silber mit 27.125 km. ... ... ... aktuell 40.053 km.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ziegelbernd
 Beitrag#8   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 04.04.2019, 17:49 
Avatar

Beiträge: 130
Registriert:
27.06.2014, 13:07
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Salut Wolfgang,

danke für Deine wirklich sehr gute Anleitung für die RP13.

Zitat: Topliner
Durch die Aktivierung des ABS-Modulators wird die im Modulator befindliche Bremsflüssigkeit ausgetauscht bzw. mischt sich mit der restlichen Bremsflüssigkeit.
Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt sie komplett zu tauschen.

Ich würde allerdings die Bremsflüssigkeit vor dem Spülen des ABS-Moduls wechseln, dann ist nachher frische drin.

Sonnige Grüsse aus dem Süden des Schwarzwaldes.



Bernd

RP13A (TÜV 8/21), früher BMW

Wer will, daß die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht, daß sie bleib.
Erich Fried

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Powerbullet
 Beitrag#9   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 21.04.2019, 21:47 
Avatar

Beiträge: 33
Registriert:
02.02.2012, 16:22
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Servus,

sehe ich das richtig, dass wenn beim beschriebenen Modulatortest beide Bremshebel vibrieren (pulsen), der Modulator korrekt arbeitet? Wenn dann trotzdem, wie neuerdings bei mir, das ABS am Hinterrad den Dienst verweigert, kann es doch eigentlich nur am Sensor(-kabel, -stecker) liegen, oder? Die Bremsflüssigkeit wechsle ich jährlich und natürlich wird der Modulator dabei gespült... Hat jemand Kenntnis, was die Anzeigen ABS11 und ABS25 im Display beim Modulatortest bedeuten?

Grüße
Andreas



FJR1300 RP13 BJ 2006
~54000km
Zweigeteilte MRA-Scheibe
Pirelli Angel GT2
Stahlflex und Sinterbeläge
Garmin Zumo 396

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#10   Betreff: Re: ABS-Modulator an RP13 testen
Verfasst: 21.04.2019, 23:07 
Avatar

Beiträge: 849
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
15.10.2019, 08:36
Fehlermeldung ABS11/ABS25:
Das Signal vom Vorderradsensor wird nicht richtig empfangen.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

ABS-Modulator an RP13 testen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us