FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
motomaniac
 Beitrag#31   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 28.03.2020, 12:13 
Avatar

Beiträge: 495
Registriert:
03.02.2010, 21:34
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Egal, welche Jahresfahrleistung (unter 10.000 km),
jedes Frühjahr vor Saisonbeginn Castrol MTX Full Synth 75W-140.
Alles ohne Auffälligkeiten.



RP 04 in SM, Koffer schwarz, LSL-SBKL, Spiegelverbr., Stahlflex, ABM-Hebel, Vario-Screen, TTR550, Wilbers, Heck +30 mm, Sozius-FussrastenVL + Kühlerschutz Meissner, CRA3GT

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
moetho
 Beitrag#32   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 28.03.2020, 13:50 
Avatar

Beiträge: 1719
Registriert:
16.05.2009, 11:10
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Nur mal so zum Nachdenken.
Ich wechsle das Kardanöl auch regelmäßig bei jeder 10000 km Inspektion. Ist das wirklich notwendig?
Im PKW und LKW Bereich unterliegen Getriebe und Kardan meistens keinem Wechselintervall, sie haben eine lebenslange Füllung und die Belastungen der Komponenten sind auch in diesem Bereich gegeben. Wenn ich sehe was heutzutage für KM Laufleistungen mit nur einer Ölfüllung zustande kommen, dann frage ich mich schon ob dieser regelmäßige Wechsel beim Motorrad wirklich erforderlich ist.



Gruß Thomas
Suzuki V-Strom 650 XT
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: Pro Asyl

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#33   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 28.03.2020, 14:50 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 10376
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Zitat: ManfredA
..meine seit etwa 160000km mit dem Castrol.
Allerdings sollte man sich von dem unauffälligen Aussehen des "alten Öls" nicht täuschen lassen.
Das Öl ist im Intervall zu wechseln; bei mir erfolgt das alle ca. 18000km ( bei jedem 2. Reifenwechsel)


Ich muss mich etwas konkretisieren,... :holy:
die Kilometerangabe kann schwanken, das waren mal jeweils ca. 15000, meist 16000 km, mal 17000, aber maximal 18000 km.
Bei jedem Reifenwechsel ist mir einfach zu früh, und die Überlegungen von @moetho waren auch für mich ausschlaggebend für meine Vorgehensweise.... .



blaue RP11, 188300km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred :link: 17. Hunsrück Tour 2020
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
TF1953
 Beitrag#34   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 29.03.2020, 15:25 

Beiträge: 94
Registriert:
05.11.2015, 21:32
Ortszeit:
27.05.2020, 12:17
Zitat: moetho
Nur mal so zum Nachdenken.
Ich wechsle das Kardanöl auch regelmäßig bei jeder 10000 km Inspektion. Ist das wirklich notwendig?
Im PKW und LKW Bereich unterliegen Getriebe und Kardan meistens keinem Wechselintervall, sie haben eine lebenslange Füllung und die Belastungen der Komponenten sind auch in diesem Bereich gegeben. Wenn ich sehe was heutzutage für KM Laufleistungen mit nur einer Ölfüllung zustande kommen, dann frage ich mich schon ob dieser regelmäßige Wechsel beim Motorrad wirklich erforderlich ist.


Bin auch ein vorschriftsmäßiger Wechsler (10.000 km), kann mich aber grundsätzlich der Meinung von Thomas nur anschließen.

Ich hatte mal direkten Kontakt mit untenstehender Firma und habe (nach meinem Gefühl) absolut kompetente Auskunft und Erklärungen erhalten. Auch mit dem Hinweis, dass mineralisches Öl für höhere Drücke besser geeignet ist dann dieses Produkt empfohlen bekommen und schon mehrere Jahre verwendet:
https://shop.liqui-moly.de/hypoid-getri ... -90-3.html

Ein paar Euro im Jahr machen's wirklich nicht aus aber es wird meiner Meinung nach zu diesem Thema ein übertriebener Eiertanz veranstaltet.



Beste Grüße
Helmut

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
moetho
 Beitrag#35   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 29.03.2020, 19:42 
Avatar

Beiträge: 1719
Registriert:
16.05.2009, 11:10
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Es geht mir da gar nicht mal um die paar Euros, mir gehts darum bewusster mit den Ressourcen umzugehen.



Gruß Thomas
Suzuki V-Strom 650 XT
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: Pro Asyl

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#36   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 29.03.2020, 21:37 
Avatar

Beiträge: 1067
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Ich meine mich zu erinnern, dass BMW auch mal so ein "lebenslange Füllung" im Kardan hatte, war das vielleicht bei der ersten Serie des K1600?? Wenn jedoch innerhalb der Garantiezeit zu viele Kardanne ausgetauscht werden mußten, wurde dies wieder geändert. Wenn man sieht, wie viel 'Eisen' nach die eerste 10.000 km häufig an der magnetischen Ablassschraube hängt, erscheint es mir nicht ratsam, dieses Kardanöl niemals zu ersetzen. Noch abgesehen davon, dass im laufe der Zeit auch Wasser (durch Kondensation) im Öl absorbiert wird.

Außerdem habe ich manchmal den Eindruck, dass der Begriff "lebenslang" für Hersteller "bis nach Ablauf der Garantiezeit" bedeutet ;-)



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
moetho
 Beitrag#37   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 29.03.2020, 21:57 
Avatar

Beiträge: 1719
Registriert:
16.05.2009, 11:10
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Wie oft hast Du an deinem PKW denn schon das Getriebe- Differentialöl gewechselt?

Und die Kardanwelle hat mit dem Kardanöl so gar nichts zu tun. Wenn diese im Ölbad läuft, dann ist es definitiv ein Fall für die Werkstatt.



Gruß Thomas
Suzuki V-Strom 650 XT
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: Pro Asyl

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#38   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 29.03.2020, 23:23 
Avatar

Beiträge: 1067
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Zitat: moetho
Wie oft hast Du an deinem PKW denn schon das Getriebe- Differentialöl gewechselt?
Schon einmal, das vorne und hinten. Daneben das Öl vom Zwisschengetriebe jede 80.000 km.
Und beim Automatic-Getriebe meint BMW auch das dies mit 'lebenslang Öl' ist abgefühlt, nur ZF (wo schließlich das Getriebe gebaut ist) teilt diesen Meinung wieder nicht.... :denk: Und ich glaube übrigens auch den Bordcomputer nicht der meint, dass mein Motoröl für 30 bis 35.000 km gut ist, alle 15.000 km geht neues Öl rein (BMW-Öl selbstverständlich :yes: ), ist ja nur 8 Liter ;-) Beim einem Diesel mit mitlerweile 250.000 km könnte es eventuel auch (etwas) Ölvermehrung geben (wenn er eventuel auch etwas Öl verbraucht, kann man das dann nicht sehen am Ölstab ), und Diesel schmiert nun mal weniger gut.

Tja, wenn du nicht verstanden hasst was ich mit Kardan gemeint habe, dann kann ich leider nichts dafür (sehe mein Unterschrifft ;-) )



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
moetho
 Beitrag#39   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 30.03.2020, 10:42 
Avatar

Beiträge: 1719
Registriert:
16.05.2009, 11:10
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Zitat: FJRHarry

Tja, wenn du nicht verstanden hasst was ich mit Kardan gemeint habe, dann kann ich leider nichts dafür (sehe mein Unterschrifft ;-) )


Hab ich verstanden, nur falsch gelesen, die Brille war wohl zu schmutzig so dass ich anstelle "Kardane", Kardanwelle gelesen habe. :shame:



Gruß Thomas
Suzuki V-Strom 650 XT
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: Pro Asyl

Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ecki
 Beitrag#40   Betreff: Re: Kardanöl wechseln
Verfasst: 30.03.2020, 12:05 
Initiator
Avatar

Beiträge: 3201
Registriert:
04.07.2014, 17:03
Ortszeit:
27.05.2020, 13:17
Vielen dank das dieser Thread mal wieder hoch geholt worden ist, auch ich werde nun das Kardanöl im nächsten Jahr wechseln.

Habe mir fest im Kalender eingetragen.

Manchmal vergisst mann diesen......



Gruß ECKI

FJR1300A RP08,Techno Jade, BJ2003, STYLE by Ecki mit Einzelsitzbank und LED RÜCKLICHT :-))

Mach es jut mein Freund

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste

Kardanöl wechseln


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us