FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste
Autor Nachricht
Andeas
 Beitrag#241   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 01.02.2017, 08:10 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
21.05.2018, 18:10
(Danke Manfred, FJleR1300)

da steht nichts von LiFePo4, somit ein gewöhnlicher und handelsüblicher Modell-LiPo „ Finger WEG“ .
Das ist eine Handgranate wenn der PLATZT. Die lade ich bei mir nur noch im Stahlbehälter, für den Transport gibt es da extra LiPo-Safe-bag siehe zB. http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... g&_sacat=0
Das hat seinen GRUND!! Macht keinen SCHEISS daneben ist der TANK!!!!
Der hat eine Ladeschlussspannung von 16,8 Volt, Nennspannung von 14,8Volt was macht unsere LIMA? Der wird nie voll. Wenn der EXTERN geladen wird, eingebaut drehst du den Schlüssel nur 1x rum.
Das sagt doch schon alles „Hinweis zum Gefahrgutversand
Der Versand ist nur mit GLS innerhalb Deutschlands möglich.“ LiFePo4 dürfen sogar mit Luftfracht transportiert werden.

Wenn schon.
Der geht, den hab ich schon verbaut und getestet…. Das ist ein echter A123LiFePo4 Akku.
Dazu kommt noch 2x 5,5mm Goldkontakt Schrumpfschlauch und der Anschloss an die FJR.

https://hobbyking.com/de_de/zippy-fligh ... -pack.html
kommt nur noch der Versand dazu da ist HobbyKing nicht gerade der günstigste.

Gruß und guten START
Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
 
hardcycles
 Beitrag#242   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 01.02.2017, 21:14 

Beiträge: 3
Registriert:
11.01.2017, 05:22
Ortszeit:
21.05.2018, 18:10
Ok danke :-)

Nach oben
 Profil  
 
hardcycles
 Beitrag#243   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 01.02.2017, 22:06 

Beiträge: 3
Registriert:
11.01.2017, 05:22
Ortszeit:
21.05.2018, 18:10
Noch eine Frage, welches Ladegerät nehme ich da am besten wenn ich ein zippy akku kaufe? Nochmals danke und grüße Andi

Nach oben
 Profil  
 
Andeas
 Beitrag#244   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 02.02.2017, 02:28 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
21.05.2018, 18:10
Das 1.mal kann mit einem LiFePo Ladegerät und Balancer geladen werden. Das ist das Kabel welches an dem von mir vorgeschlagenem Akku schon angebracht ist. Damit werden die 4 Zellen gleich voll und gerichtet. (jeder Modellbauer macht das sicherlich für umme wenns nur 1x ist). Kannst aber direkt zu mir senden lassen ich mach das und schicke ihn dir dann zu.
Danach mit Autoladegerät egal welche Leistung das Gerät hat. Lese auch mal die anderen Beiträge sie Bilder usw.. Die welche einen großen 7Ah oder mehr haben dürften nur FREUDE bis jetzt gehabt haben (lese Beitrag zB. Roja...)
Verpacke den Akku stoßgeschützt in der FJR........Du kannst auch anrufen bis 22 Uhr siehe Mitgliederliste wenn noch Fragen offen sind.
Hier wurde echt schon alles durchgekaut, wer alles gelesen hat (und verstanden hat) müsste Spezialist sein. Achte immer auf Sicherheit. KFZ-Batterieblocks sind da einfacher weil Hartplastik und Pole können auch nicht zusammen kommen, ungefährlich sind Akkus und Batterien in der Größe bei falscher Handhabung nie.
So jetzt gute Saison 2017
Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
 
hochdahler
 Beitrag#245   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 05.02.2017, 15:43 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 205
Registriert:
03.02.2013, 14:50
Ortszeit:
21.05.2018, 19:10
ich habe mir vor 4 Jahren die LiFePo4 wie von Andreas hier beschrieben, besorgt zusammen gebaut und angeschlossen, in den 4 Jahren habe ich mich nicht einmal um die Batterie gekümmert, auch nicht über den Winter ausgebaut, Erhaltungsladung wozu? (habe ich nie gemacht), da heute die Sonne schien fiel mir das komische etwas, was unter der Plane neben der Garage steht ein und auch der "Fred" hier, da das Moped nun über 3 Monate Stillstand, war ich doch gespannt was passiert bzw. ob was passiert und wenn`s passiert..... gleichmal ne Runde drehen,

also rein in die Klamotten und ran ans Moped, Plane runter, Schlüssel rein, Zündung an, 1 Versuch, Anlasser dreht.... nix, 2 Versuch Anlasser dreht.... nix
3 Versuch Anlasser dreht.... jaaaaaaaaaaaaa sie lebt und ist angesprungen, bei der ganzen Orgelei hatte ich nicht den eindruck das der Anlasser schwächer wird weil die Batterie nach lässt...

die Aussage von Andreas einbauen und vergessen Unterstreiche ich mal ganz dick, die Accus hatte ich auch nicht nachgeladen als ich sie bekommen habe, sie waren vorgeladen, in wieweit sie voll waren, keine Ahnung, es reichte zum Starten der Rest war mir wurscht, ich wollte ja wissen was können die Accus... sie können bis heute....

mein Fazit
die Bastelei hat sich gelohnt, Kostenmäßig günstig, alles in allem
Empfehlenswert

gruß
derHochdahler

ps. die runde dich ich gedreht habe war auch :-B :-B :-B



Mich muss man sich nervlich erst mal leisten können

Nach oben
 Profil  
 
ManfredA
 Beitrag#246   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 05.02.2017, 15:57 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 8309
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
21.05.2018, 19:10
Zitat: hochdahler
...

also rein in die Klamotten und ran ans Moped, Plane runter, Schlüssel rein, Zündung an, 1 Versuch, Anlasser dreht.... nix, 2 Versuch Anlasser dreht.... nix
3 Versuch Anlasser dreht.... jaaaaaaaaaaaaa sie lebt und ist angesprungen, bei der ganzen Orgelei hatte ich nicht den eindruck das der Anlasser schwächer wird weil die Batterie nach lässt...

....


Hallo @hochdahler;
wenn du dir und deinem Mopped künftig die :bäh: Orgelei ersparen willst, ist dieses Posting :link: Startprobleme sehr hilfreich .

Der Tipp mit dem 3x Zündung für ein paar Sekunden an ( bis die Benzinpumpe nicht mehr läuft) und wieder aus, und erst beim 4. Mal Starten wird von vielen :musk: erfolgreich angewendet... . :holy: :-B :yes:



blaue RP11, 168800km, Erstbesitzer, DunlopRS3, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten viele Grüße von der Mosel, Manfred
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 6. FJR-Tourer-Deutschland-Treffen Bitburg/Eifel

Nach oben
 Profil  
 
hochdahler
 Beitrag#247   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 05.02.2017, 16:26 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 205
Registriert:
03.02.2013, 14:50
Ortszeit:
21.05.2018, 19:10
Hallo Manfred,

den "Kniff" kenne ich, hab ihn aber bewusst nicht angewendet, ich wollte ja wissen, schafft das die Batterie nach dem langen Stillstand oder nicht, ebenso habe ich bewusst lange georgelt bei den Startversuchen um die Batterie zu fordern, leider ist die Dicke schon beim 3 Versuch gestartet, so konnte ich nicht merken ob die Batterie in die Knie geht und wann

nichts desto trotz Danke für den Hinweiß

gruß
derHochdahler



Mich muss man sich nervlich erst mal leisten können

Nach oben
 Profil  
 
Andeas
 Beitrag#248   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 05:40 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
21.05.2018, 18:10
Hallo,
das werdet IHR nicht testen können..neee nee.
Eine Original Batterie hat 12 Volt 12 Ah.
Eine LiFePo4 mit 4.6 Ah macht 3 STARTS mehr als die Original (alles natürlich neu und aufgeladen).
Wer jetzt eine 8 Ah oder sogar mehr hat kann theoretisch 2 Original Batterien verheizen.
Klar und zugegeben bei -20°C verhält sich das etwas ANDERST, aber die LiFePo4 wird SIEGER bleiben darauf wette ich.
Sie ist billiger, besser, lebt länger, leichter, WARTUNGSFREI und wer die richtige Dimensionierung hat ......
STARTET nur :-BB und :-B sich
Joop bis DENNE
Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
 
jafreumich
 Beitrag#249   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 11:12 
Avatar

Beiträge: 425
Registriert:
21.01.2012, 17:12
Ortszeit:
21.05.2018, 19:10
Hallo Andreas,
Das glaube ich und nach meiner Recherche ist eine LiFePo4 wirklich sinnvoller für 3-11 Fahrer wie ich es bin. Auch für die Ganz Jahres Fahrer rechnet es sich sofern sie den Akku bei Frost 1-2 min vorher anheizen. :pro:

Aber dein empfohlener "Hobbyking" kann ich beim besten Willen nicht bestellen, das sind ja Heuchler. 76,39€ soll mich der Akku kosten, aber mit Versand und Bearbeitungsgebühren wollen die tatsächlich 106,57€ haben, das sind 41% für Bearbeitung und Versand, für die Versandkosten bekommt man fast schon ne neue Batterie :motz:
Die Begründung die man mir heute Morgen nannte ist, dass Sie Explosive Ware versenden und das dies den Versand so Teuer macht. Dabei schreiben sie selber das eine LiFePo nicht explodieren kann und auch nicht zu Gefahrgut zählt.

Ich habe aber nun ein Akku gefunden: :link: Allianz YLP 14 und das soll eine LiFePo4 sein und das für 133,88€
Ansonsten werde ich warten bis ich was vergleichbares in Deutschland finde und erst dann zuschlagen.



Liebe Grüße,
Torsten H. aus STD

RP13 AS, BJ 2008 - 2017
K1600GTL BJ 2017 -

Nach oben
 Profil  
 
Ecki
 Beitrag#250   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 13:15 
Avatar

Beiträge: 2094
Registriert:
04.07.2014, 17:03
Ortszeit:
21.05.2018, 19:10
Verstehe diese ganze Diskussion hier nicht.

Was spricht denn für oder gegen eine normale Batterie?


Ich für mich fahre weiterhin normale Batterien.


Wünsche allen LifePro Fahrern gutes Gelingen und eine explosionsfreie Saison.



Gruß ECKI 1

FJR1300A RP08,Techno Jade, BJ2003, STYLE by Ecki mit Einzelsitzbank und LED RÜCKLICHT :-))

Mach es jut mein Freund

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste

A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us