FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste
Autor Nachricht
jafreumich
 Beitrag#251   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 15:20 
Avatar

Beiträge: 425
Registriert:
21.01.2012, 17:12
Ortszeit:
16.08.2018, 09:50
Zitat: Ecki
Verstehe diese ganze Diskussion hier nicht.

Was spricht denn für oder gegen eine normale Batterie?


Ich für mich fahre weiterhin normale Batterien.


Wünsche allen LifePro Fahrern gutes Gelingen und eine explosionsfreie Saison.


Das verstehe ich nun nicht Ecki, wenn du das Thema verfolgt hast.
Eine LiFePo hat eine Konstante Spannung, hat echte Amper Leistung und nicht wie eine herkömmliche Batterie wo nur max 30 % von genutzt werden kann.
Dann ist da noch die Lebensdauer usw usw.



Liebe Grüße,
Torsten H. aus STD

RP13 AS, BJ 2008 - 2017
K1600GTL BJ 2017 -

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andeas
 Beitrag#252   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 17:19 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
16.08.2018, 08:50
Hallo Thorsten,
hast vollkommen RECHT, aber so ist das Internet.
Damit es gut aussieht wird es versteckt übers Porto und Versand geholt. (Egal mit welcher Begründung auch immer).

Warum muss ich die Beschreibung des Verkäufers korrigieren?
Das müsste dem doch selbst auffallen oder ist das Absicht?

Das frag ich mich nicht nur bei der Beschreibung.

Aus der Verkäuferbeschreibung (174€)
12 Volt 7,5 Ah und 360 Ampere Startstrom für ca.10s, Maße: (L)148 x (B) 67 x (H)112mm das bei einem Gewicht von nur 1.25 Kg
(Kann ja alles sein, nur solange ich DAS nicht nachgemessen…… habe ich da ZWEIFEL).

Ergo 7,5Ah davon 48C=360 Ampere Starstrom (lang macht der das nicht aber will keine Romane schreiben).
10s? Eventuell 10 Sekunden? da hab ich keine Ahnung was sicher gemeint ist.

Aus der Verkäuferbeschreibung (134€)
12 Volt 14 Ah und 490 Ampere Startstrom für ca.10s, Maße: (L)114 x (B)69 x (H)98mm bei einem Gewicht von 0.76 Kg
Kostet weniger? Bei 2facher Kapazität und mehr Startstrom? Geringere Masse und das bei weniger Gewicht? Wo ist da die Logik oder der Fehler???

HobbyKing
8,4 Ah 30C Dauerentladung 252 Ampere und nicht länger als 30 sec sogar 336 A.,
4S2P das sagt mir 4 Zellen (ca.13,2 Volt und das 2x um genau zu sein 2x 4,2Ah 4 Zellen).

Zugegeben teuer unterm Strich. Aber der ist so gleich einsatzfähig (nur 2 Kontakte 5,5Durchm.) Balacerkabel usw. alles dran.


Nach laaaanger suche

https://akkuplus.de/headway-38120HP-32- ... 0wodMbkJmw
die würden gehen wenn verfügbar (vorher prüfen) 4x 27€ 3x Verbinder 0,95€ + Versand 4,5€
Die machen Dauer 80 Ampere wir brauchen ca.70A.

Laut Beschreibung müssten die O.K. sein und gut und lange halten
https://shop.strato.de/epages/61333079. ... Y_38120_SE
Der hat Ahnung 19,9 € je Zelle die würden gehen ich vermute mal der hat die getestet weil der TESTET wirklich viel. Der ist Mittlerweile auch sehr günstig. Da weiss man auch am Tel. von was gesprochen wird, die sind FACHKOMPETENT. Das sind dann ca.83€ + Verpackung und Versand

Geht auch
http://shop.i-tecc.de/lifepo4-akku-38120se-10ah.html
19,8€ wenn verfügbar vorher genau nachragen anrufen.

Bezug auf Ladegerät…… ich kanns fast SINGEN (besser nicht).
Unsere Lichtmaschine macht nur 14,2- 14,3 Volt eventuell das es eine gibt die 14,4 Volt machen sollte, mehr wird von der FJR nicht nachgeladen.
KFZ-Ladegerät ganz NORMAL ohne schnickschnackschnuck alles unter 50 Ampere ist genau richtig.
Delta Peak liegt weit drüber, somit kann der Akku nicht geschädigt werden.

Warum manche da ein LiPo-Ladegerät brauchen verstehe ich nicht, weil nach dem 1. Startvorgang nur bis zur LIMA-Leistung nachgeladen werden kann und die unter Delta Peak liegt. (Oder laden die mit dem Super Spezial...Ladegerät nach jeder Fahrt den Akku nach?? Ich nix wissen)
Hallo Ecki,
du hast RECHT, deine Meinung in EHREN aber das ist wie beim Fußball, oder REIFEN oder…
Montags diskutieren meine Kollegen auch immer, das sind die besten Trainer und Schiedsrichter die wissen alles besser nur am Ergebnis ändert das auch nichts.
Aber jeden Montag das…….
Dürfen sie AUCH, ist deren Zeitvertreib und Hobby. (Ich muss ja nicht zuhören.)
2011 wurde darüber geschrieben (ich habe nur geprüft und gemessen um mal darüber zu berichten) Wartung keine, hätte nichts tun müssen…………………………………………


Gruß und GUTEN START (mit was auch immer)
Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ecki
 Beitrag#253   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 17:26 
Avatar

Beiträge: 2199
Registriert:
04.07.2014, 17:03
Ortszeit:
16.08.2018, 09:50
OK,

bin jetzt schlauer.

Danke für die Aufklärung, aber ich bleibe bei der alten Batterie.

Soll jeder so machen wie er mag.



Gruß ECKI 1

FJR1300A RP08,Techno Jade, BJ2003, STYLE by Ecki mit Einzelsitzbank und LED RÜCKLICHT :-))

Mach es jut mein Freund

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#254   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 06.02.2017, 20:54 

Beiträge: 766
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
16.08.2018, 09:50
Hi,ich habe die "günstigen" von Alliant verbaut,und die funzen einwandfrei.Auch die Gewichtsangabe ist richtig,das Ding wiegt fast nichts,ich glaube das sind weit über 3kg ersparnis,und das direkt auf höhe desLenkkopfes.Wer also ohne selberbauen was sucht der kann da ruhig zuschlagen.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a SBL in Graphite 135000 KM

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andeas
 Beitrag#255   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 07.02.2017, 11:40 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
16.08.2018, 08:50
Jooo Matthias, unterschreibe ich…..nur um das ging es eigentlich nicht (ob das geht).

Da stellt sich mir doch die Frage warum wurde bei meinem Sportkombi eine 80 Ah Batterie verbaut wo es eine 45 Ah auch macht? (Bin damit 1 Woche im Winter gefahren.) Warum hat der Hersteller eine so schwere und große Batterie verbaut?
Ich könnte auch meinen Motorradakku im Auto verwenden, darf halt das Licht nicht länger als 10 Minuten ohne laufenden Motor einschalten… geht, würde schon einige Zeit halten aber wollte ich das? Preis-Leistung darüber geht’s doch letztendlich.
2011 war es unter 100€ genauso wie 2017 ist es möglich.

Wir müssen da mal abwarten bis die ersten ausfallen und was dann bzw. wie dann gelobt oder geschimpft wird und was der Grund sein könnte oder war.
Ich sage aber schon heute, die welche 2011 schon eine 8 Ah verbaut haben werden sich auch 2021 noch nicht gemeldet haben (bei Normalbetrieb).
Ob das bei denen die 2016 gekauft haben auch noch 2026 so sein wird? Aber da erinnert sich dann eh keiner mehr an das Geschreibsel hier.

Gruß und weg
Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andeas
 Beitrag#256   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 29.12.2017, 08:35 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
16.08.2018, 08:50
Hallo, und vorab ein Gutes und gesundes Unfallfreies Jahr 2018

Danke Manfred die PN hat mich sehr gefreut.

Ja, war lange ohne Beitrag im Forum, habe aber alle Anfragen auf meiner privat E-Mailadresse (siehe Mitgliederliste) beantwortet und auch am Tel. somit nieee ganz Weg.

Nach den ganzen Beiträgen in den letzten Jahren hab ich mal eine Frage an die Gemeinschaft.
Von denen die die 8 AH LiFePo4 oder stärker verbaut haben was ist euer Fazit?

Aber viel mehr die Frage was ist mit denen die andere LiPo`s verbaut haben?
Alles ohne Problem?
Ausfälle usw.? Guter Start nach der Winterpause ohne Nachladung?
Kaltstart bei Minusgraden?

Bei denen die unter 6 AH haben? Wie ist Euer Fazit?

Nein, nicht um zu UNKEN oder ich Habs ja gesagt, nein nein nur um das Beste für unsere BESTE für die Zukunft zu finden.

Ich hoffe auf die Ehrlichkeit der Mitglieder und den Willen auch mal negative Beispiele zu schreiben wenn es welche gab!
Oder ist die Technik so Narrensicher?
Das wäre dann das BESTE FAZIT……………………………….

Ich wünsche Gute Fahrt, Gesundheit, Erfolg und viel Zufriedenheit für 2018
LG
Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Hoernchen
 Beitrag#257   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 31.12.2017, 19:49 
Avatar

Beiträge: 136
Registriert:
16.02.2009, 23:55
Ortszeit:
16.08.2018, 09:50
Hallo Andreas,
die ganzen 255 Beiträge habe ich nicht verfolgt, aber einige schon.
Letztendlich hörte sich vieles sehr Interessant an.
Ich habe für mich im Frühjahr auch nach einigem Abraten für eine "BATTERIE MOTORRAD HJT12B-FP JMT Lith. Ionen HJT12B-FP-SI Yamaha FJR1300 RP13A"
entschieden.
Bisher bin ich sehr zufrieden damit, obwohl der sehr kurze Einsatzzeitraum für Langzeitprognosen zu kurz ist.
Ich habe meine FJR gestern nach einigen Monaten zwecks Abgasmessung gestartet, völlig ohne Probleme, ich hoffe dass es so bleibt.

Grüße Rolf



FJR1300 RP13 Bj. 08.2008 KM: 63.000

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
gtr1000
 Beitrag#258   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 01.01.2018, 09:50 
Avatar

Beiträge: 447
Registriert:
09.05.2010, 17:27
Ortszeit:
16.08.2018, 09:50
Zitat: Andeas

Nach den ganzen Beiträgen in den letzten Jahren hab ich mal eine Frage an die Gemeinschaft.
Von denen die die 8 AH LiFePo4 oder stärker verbaut haben was ist euer Fazit?


A123 LiFePo4 Akkus 12V/10Ah seid 2012 ohne Nachladen trotz Saisonkennzeichen 4/10. Einfach vergessen. Bis auf die paar Mal bei denen es unter 5 Grad war. Ich will nichts anderes.

(im Cabrio mit Saisonkennzeichen 4/10 hab ich nen dicken Bleigel Akku aus ner Alarmanlage, der ist genauso unauffällig)

Frohes neues Jahr

Wolfram



FJR1300A; RP13; 2006;
drive save but not slow

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
MarcPoest
 Beitrag#259   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 01.01.2018, 10:17 
Avatar

Beiträge: 108
Registriert:
30.09.2010, 04:00
Ortszeit:
16.08.2018, 09:50
Hallo Interessierte,

ich habe seit 2013 Headway 38120SP (8AH) eingebaut. Bisher nicht nachgeladen und keine Probleme. Das Kaltstartverhalten ist allerdings schon ein wenig speziell. Bei ca 3 Grad Außentemperatur und einer Standzeit von mehreren Stunden (Arbeit) tut sich die Batterie ziemlich schwer. Dafür ist bei warmen Außentemperaturen richtig feuer drin.

Gruß
Marc



„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andeas
 Beitrag#260   Betreff: Re: A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah
Verfasst: 05.01.2018, 18:36 
Avatar

Beiträge: 368
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
16.08.2018, 08:50
Hallo MarcPoest,
Bei minus Graden, ein kleiner Tipp lasse einfach nach dem einschalten für einige Sekunden ein Verbraucher in Betrieb.
ZB den Warnblinker, die Scheibe 1-2mal rauf und runter,,,usw dann springt die wie im Sommer an.

Das ist wie bei uns wenn ich im Bett liege und soll aufspringen dabei einen Zentner hochheben da tu ich mir auch schwer.
Durch den Verbraucher heizt sich das Innenleben des Akkus etwas auf und schon bringt der volle Leistung.

Gruß Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste

A123 LiFePo4 Akkus anstatt Batterie 12V/12Ah


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us