FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
Destroyer
 Beitrag#1   Betreff: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 24.07.2016, 11:23 

Beiträge: 1
Registriert:
22.07.2016, 20:18
Ortszeit:
21.11.2018, 00:16
Hallo zusammen

Als erstes möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin der Jürgen, bin 46 Jahre jung und wohne in Essen. Fahre seit 6 Jahren wieder aktiv Motorrad. Als erstes habe ich mir eine XJ 600 zugelegt, um wieder rein zu kommen. Vor 2,5 Jahren habe ich mir FJ 1200 Bj. 89 geholt und war total begeistert.
Jetzt möchte ich mir gerne eine FJR zulegen, weiß aber noch nicht so recht welche bzw. was der Finanzminister davon hält. Auf dem Markt bekommt man schon eine für 2500 Euronen. Klar handelt es sich hier um einer der ersten die auf den Markt kamen. Mit ABS und anderen schönen Sachen geht es ab 6000 € los. Wie ist eure Erfahrung bzw. gibt es zu berichten über die ältere Generation was z.B. Ölverbrauch, Undichtigkeit am Kardan usw. zu berichten gibt.

Für eure Meinungen bedanke ich mich im Voraus und verbleibe
mit sportlichen Grüßen


Jürgen

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
eigentlich Honda
 Beitrag#2   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 24.07.2016, 15:40 
Avatar

Beiträge: 165
Registriert:
23.11.2012, 23:47
Ortszeit:
20.11.2018, 23:16
check PN



2006 FJR1300 RP 13
1988 Transalp Umbau

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#3   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 24.07.2016, 17:16 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 8754
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
20.11.2018, 23:16
Hallo Jürgen :-) ;
zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum der FJR-Tourer Deutschland - :musk: .
Die Beantwortung deiner Frage ist m.E. sehr schwierig, weil sie eben sehr unspezifisch ist.

Zunächst mal kannst du dich selbst in die Materie einlesen, indem du die Suchfunktion nutzt ; z.Bsp: Kaufberatung und dich, falls noch nicht erfolgt, auf unserer HP mit den einzelnen Modellen vertraut machst :link: Modelle

Da wird schon mal eine Menge Lesestoff angeboten :respekt: .

Wichtig wäre m.E das du zunächst mal mit deinen Finanzminister/in in Klausur gehst :kiss: und dich mit ihm oder ihr auf ein Budget einigst :eis: ;

dann wird nämlich schnell klar wo die Reise hingeht; und dann kommen meist nur 2 oder 3 verschiedene Baureihen in Frage, zu denen eine fachliche Unterscheidung dann einfacher fällt und dich auch weniger verwirrt .... :flööt: .

Auch kannst du mal hier bei Verkäufe und dort im Archiv nachsehen was so angeboten und verkauft wurde oder noch aktuell im Angebot ist. Dann bekommst du ein Feeling für das Preisgefüge.
Und du solltest dir darüber im Klaren sein, ob ABS für dich ein Kaufkriterium ist.



blaue RP11, 177700km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 16. Hunsrück Tour 2019

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ecki
 Beitrag#4   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 24.07.2016, 19:52 
Initiator
Avatar

Beiträge: 2312
Registriert:
04.07.2014, 16:03
Ortszeit:
20.11.2018, 23:16
Mein Tip,

nur mit ABS!

Und schon ist das Preissegment abgesteckt.



Gruß ECKI

FJR1300A RP08,Techno Jade, BJ2003, STYLE by Ecki mit Einzelsitzbank und LED RÜCKLICHT :-))

Mach es jut mein Freund

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Kurverfreak
 Beitrag#5   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 15.08.2016, 20:17 

Beiträge: 9
Registriert:
13.06.2016, 09:50
Ortszeit:
21.11.2018, 00:16
Hallo Zerstörer,

ich stand damals vor dem gleichen Problem. Hatte zuerst eine RP04 haben wollen wegen der Kosten. Dann fand ich die neueren chicer mit den hellen Felgen. Dann habe ich mich aber doch für die RP13 entschieden, weil diese einige tiefgreifende Änderungen mitgemacht hat.
Als erstes waren da die tiefergesetzten Soziusrasten (für den Fahrkomfort meiner Sozia) und die längere Übersetzung und der längere Radstand die für mich das ausschlaggebende waren. Die Armaturen sehen meiner Meinung nach auch besser aus und die Verkleidung finde ich ab der Baureihe auch besser weil sie im Beinbereich noch zu verstellen ist.
Ich habe die für unter 5.000,- mit unter 70.000km inklusive Koffern und Topcase beim Händler gekauft.

Hoffe, das war hilfreich
Gruß von Jens

Ach ja: ABS war KEIN Kriterium :-)



die siebente Yamaha: RP13, EZ 2006, Silver Storm BS4

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Eulenspiegel
 Beitrag#6   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 17.08.2016, 20:26 

Beiträge: 52
Registriert:
01.08.2013, 17:35
Ortszeit:
21.11.2018, 00:16
Ab ca. 4000 Euro bekommt man gepflegte FJRs. Wie aber ein Vorredner zu Recht sagt: Nur mit ABS!



Tux ist ein "Kollege" von mir. Wer das ist? Pssst! ;-)

Yamaha FJR Modell 2009, Yamaha XJ900 Diversion
Ehemals: BMW R850R, Suzuki GSX1100G, Suzuki VX800, BMW K1100RS, Yamaha XJ900 Diversion, Honda Chopper

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Richy
 Beitrag#7   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 25.08.2016, 10:57 
Avatar

Beiträge: 25
Registriert:
21.07.2016, 12:44
Ortszeit:
21.11.2018, 00:16
Warum eigentlich "nur mit ABS"?
Klar, ich weiss was ABS ist, habe aber auch schon "erfahren" dürfen, dass manch einer mit ABS gar nicht umgehen kann, weil, der beherzte Griff ins Eisen muss auch erstmal geübt sein.

Mich interessiert halt, warum viele Bikes ohne ABS als absolutes NOGO sehen....

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andreas.HH
 Beitrag#8   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 25.08.2016, 11:32 
Themen-Moderator
Avatar

Beiträge: 1500
Registriert:
26.06.2011, 09:22
Ortszeit:
20.11.2018, 23:16
Beispiel:
Regennasse Landstrasse, 60 Km/h auf der Uhr, Vollbremsung! (Ggf. mit Ausweichmanöver).

Wo möchtest Du drauf sitzen? Mopped mit oder ohne ABS?

Ich würde nicht ohne ABS unterwegs sein wollen.



Liebe Grüße,
Andreas H. aus HH.
(MglNr. 1788) FJR1300 AE (RP28), Schuberth C3, SRC-System, Zumo 590LM-Plus.

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Vom Biker für Biker! - FJR-Tourer - Club-Versicherungen - Telefon: 040 / 44 72 47 (Bsp. RP28)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Biker64
 Beitrag#9   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 25.08.2016, 11:44 
Avatar

Beiträge: 1146
Registriert:
09.02.2009, 23:27
Ortszeit:
20.11.2018, 23:16
Zitat: Richy
Warum eigentlich "nur mit ABS"?
Klar, ich weiss was ABS ist, habe aber auch schon "erfahren" dürfen, dass manch einer mit ABS gar nicht umgehen kann, weil, der beherzte Griff ins Eisen muss auch erstmal geübt sein.
..



Ah ja. das erklärt es. Also ohne das Teufelzeug ABS ist der beherzte Griff kein Problem ? :skepsis:

Ich seh so: Die Mehrzahl der "Ottonormalverbrauchermortorradfahrer" legen sich aufs Brötchen, eben weil sie Schreckbremsungen hinlegen und infolgedessen überbremsen. Oder sich nicht trauen, und deshalb nicht so kräftig wie machbar reingreifen....und dann reicht halt der Bremsweg nicht.
Zum anderen sieht man bei Fahrtrainings, das die meisten sich sowieso nicht wirklich tauen, voll reinzugreifen. DAS verschenkt dann wertvolle Meter. Wer gut bremsen kann, kann durchaus knapp unter dem Regelbereich des ABS bleiben, und so den kürzesten Bremsweg erreichen, mit der Absicherung, wenn doch Sand oder Schmiere auf der Strasse ist, regelt erst mal das ABS, und verhindert evtl. den Sturz.
Wenn ich mich recht erinnere, war die Idee hinter dem Bremskraftverstärker bei BMW ( in Kurzform ), das das Ding volle Bude reinhaut, um den kürzestmögliche Bremsweg zu erzielen, während sich das ABS um den Rest kümmert.

Das ABS keine physikalischen Grenzen aushebelt, ist klar, genaus, wie es auch andere Fehler nicht ausgleichen kann.

Ich würde jedenfalls n Mopped mit ABS einem ohne vorziehen. Ich kann aber auch ohne leben, wenn ich unbedingt ne 250er MZ oder einen Oldtimer fahren wollte, wo es sowas halt nicht für Geld und gute Worte gab.

Gruß
Steffen



RP11 06/2008-06/2016
RP23 in farbenfrohem Schwarz 06/2016-07/2018
KTM 1290 SA 07/2018 -....
Zumo 390LM

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Graf Pitt
 Beitrag#10   Betreff: Re: Kauf einer gebrauchten FJR
Verfasst: 25.08.2016, 11:58 
Avatar

Beiträge: 319
Registriert:
14.01.2016, 11:50
Ortszeit:
21.11.2018, 00:16
Hallo Jürgen, :-) hallo Nachbar :-) ( ich bin aus GE )
erst mal herzlich willkommen hier im Forum
ich habe mir letztes Jahr eine FJR gegönnt es ist eine RP04 Bj. 2002 ohne ABS, hat jetzt knapp 47000 km drauf.

Sicherlich ist ABS eine Bereicherung und Sicherheitstechnisch nicht zu verachten, ich fahre seit über 30 Jahren ohne ABS
und bin bis her egal bei welchem Wetter noch nie in größere Schwierigkeiten gekommen nur weil ich kein ABS hatte.

Bei meiner passte das Preis Leistungs- Verhältnis :-))
1. Hand, Top Gepflegt nur knapp 40000km gelaufen, alle Inspektionen nachweisbar usw. nur die Koffer musste ich mir noch separat besorgen
da die erst ab der RP08 Serienmäßig dabei sind.

Gruß Pitt



Gruß Pitt

Du sollst deine Brüder und Schwestern bei jeder Gelegenheit
mit Wheelies, Stoppies, Drifts, Burnouts und lustigen Stürzen unterhalten.

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Kauf einer gebrauchten FJR


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us