FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
Powerpiwi
 Beitrag#61   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 24.10.2017, 13:25 
Avatar

Beiträge: 362
Registriert:
27.08.2014, 19:16
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
Das ist ja mal ein Hammer-urteil ! Leider bezogen auf "verzögerte Ersatzteillieferung" !
Ob "Gutachtertrödelei" oder Bummelei durch Verursacher auch zählt???
Wird interessant Das mal herauszufinden.Den Ausfall auf jeden Fall einklagen.
Das Mopped hat Dir ja fast die ganze Saison nicht zu Verfügung gestanden.



Extras: MRA-Vario-Scheibe,Zumo 390LM,Bruud-Fussrastenverlängerungen,Daytona-Heizgriffe,Meissner-Kühlerschutz,Meissner-Auspuffhitzeschutzbleche,Gipro-Ganganzeige,SW-MoTech-Lenkererhöhung,Ladeanschluss für Ctek-Batterielader,Touratech-Navikäfig,
1,3 Megawatt Fluxx-Kompensator für den Worpantrieb!!!!

Die Reifen sind platt------aber Gottseidank nur Unten!!!

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Bernt
 Beitrag#62   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 25.10.2017, 07:04 
Avatar

Beiträge: 156
Registriert:
07.01.2015, 07:53
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
Danke für diese Information. Ich werde sie an meinen RA weiterleiten.



RP13AS, Farbe Ocean Depth, große Givi Scheibe, große Spielgelabdeckung wie RP23, Sitzheizung,

immer eine handvoll Asphalt unterm Reifen
Bernt

but remember
freedom is just another word for nothing left to loose

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
CarstenKue
 Beitrag#63   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 26.10.2017, 12:19 

Beiträge: 700
Registriert:
08.10.2014, 09:56
Ortszeit:
11.12.2018, 12:54
Würde mich freuen, wenn Du uns auf dem laufenden hälst, die Thematik ist sehr interessant.

Wo ich allerdings ein :frage: setzen muss, ist die Tatsache, das ich - kein Jurist - für sowas 2 Minuten gebraucht habe.
Ich kenne Deinen Anwalt nicht, aber mir drängt sich da schon ein komisches Gefühl auf :denk: , wieso auch immer, Arbeitsaufwand :flööt:

Zwischen "kriegt man nicht" und "ist schwer, aber den Versuch wert" sind ja auch Welten.........

Gruß
Carsten



Grüße aus Wuppertal
Regine & Carsten
RP13A mit einigen Komfort-Umbauten, auch für meine liebe Sozia ;-)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#64   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 26.10.2017, 12:47 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 8806
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
....Ich denke man kann das nicht vergleichen.
Fehlende Ersatzteile einerseits .. und das nicht Reparieren lassen anderseits. ... .
Andreas hat es ja schon ausgeführt. ...
Auch wenn ich selbst für Nutzungsausfall bin! :pro:



blaue RP11, 177700km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 16. Hunsrück Tour 2019

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
CarstenKue
 Beitrag#65   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 26.10.2017, 13:00 

Beiträge: 700
Registriert:
08.10.2014, 09:56
Ortszeit:
11.12.2018, 12:54
also ich sehe das schon so:

- bei uns gilt das Verursacherprinzip
- also hätte Dumpfbacke die Regulierung (Meldung bei seiner Versicherung) kurzfristig einreichen müssen
- eine Reparatur auf eigene Kosten bedeutet: ich muss diese Mittel auch haben
- und selbst wenn, dann kann im Nachhinein die Höhe des Schadens bestritten werden

nichts gegen unseren Andreas, aber Versicherungen versuchen auch Schutzkleidung unter Zeitwert zu stellen, für eine Reparatur (gerade bei einer Auszahlung) die Durchschnittspreise der Region von freien Werkstätten zu nehmen - hier gilt aber die Hersteller-Werkstatt und der damit verbundene Stundenverechnungssatz,

Aber jetzt lasst uns mal abwarten, was dabei raus kommt, Bernt hält uns sicher auf dem Laufenden..... ;-)



Grüße aus Wuppertal
Regine & Carsten
RP13A mit einigen Komfort-Umbauten, auch für meine liebe Sozia ;-)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Bernt
 Beitrag#66   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 27.10.2017, 06:10 
Avatar

Beiträge: 156
Registriert:
07.01.2015, 07:53
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
um noch einmal etwas Klarheit in die Angelegenheit zu bingen

- es handelt sich nicht um einen Verkehrsunfall
- es handelt sich auch nicht um vorsätzliche Sachbeschädigung

- es handelt sich um eine fahrlässige Sachbeschädigung

Die "Schuldfrage" ist auch schon längst entschieden; dies hat der Richter auch in der ersten Verhandlung deutlich gesagt; lediglich um die Höhe des Schadens ist noch "streitig". Und es wurde auch nur das Motorrad beschädigt, weder Schutzkleidung noch Helm noch sonst etwas. Und hier ist das deutsche Recht leider nicht sehr geschädigten-freundlich.

Aber wir leben zu unser aller Glück in einem Rechtsstaat. Und da hat auch der Verursacher eines Schadens das Recht, die Höhe des Schadens erst einmal an zu zweifeln. Wäre einer von der Verursacher eines Schadens, würde er sicher genau so handeln.




PS: Ich selbst habe eine Privathaftpflicht. Wenn ich also ein Mopped (z.B. auf einem Motorrad-Treff) ohne Absicht umwerfen würde - und das kann jedem von uns jederzeit passieren - würde ich sofort meine Hatfpflichtversicherung informieren (anrufen) und den Schaden von der Versicherung regulieren lassen.



RP13AS, Farbe Ocean Depth, große Givi Scheibe, große Spielgelabdeckung wie RP23, Sitzheizung,

immer eine handvoll Asphalt unterm Reifen
Bernt

but remember
freedom is just another word for nothing left to loose

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
CarstenKue
 Beitrag#67   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 27.10.2017, 21:35 

Beiträge: 700
Registriert:
08.10.2014, 09:56
Ortszeit:
11.12.2018, 12:54
Hallo Bernt
hallo :comm:

eigentlich sind Deine aufgezählten Punkte doch nebensächlich.

Es handelt sich einzig und alleine um die Schadensersatzpflicht, wieso weshalb oder warum wäre ein weiteres Verfahren (z.B. Mutwilligkeit - was ja nicht vorlag)

Meine Erfahrung ist eben, dass der Klient dem Rechtsanwalt sagen muss, wie es laufen soll, sonst macht der immer nur den Weg des geringsten Widerstandes...... ist leider so - und nicht nur meine persönliche Erfahrung, auch von einigen Bekannten / Freunden das gleiche Problem gehört, bis hin zur Fristenversäumnissen, was meinem Cousin fast das Haus gekostet hätte!

Also tritt dem auf die Füße, ich hab das mal so überschlagen:
ca. 10.000 Euro wenn man die Mietdauer 1:1 rechnet
ca. 7.500 Euro wenn man die Freikilometer mit 0,15 €uro anrechnet
selbst noch über 5000 Euro, wenn man Freikilometer und einen Langzeitmietsatz nimmt (geschätzter Wert, so ca. 20% unter Wochenmiete)

Eine Wochenendmiete wäre jeweil unzumutbar, da dann das Auto blockiert wäre und man an- und abfahrtskosten hätte.....

Viel Glück
Carsten



Grüße aus Wuppertal
Regine & Carsten
RP13A mit einigen Komfort-Umbauten, auch für meine liebe Sozia ;-)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Bernt
 Beitrag#68   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 21.02.2018, 15:46 
Avatar

Beiträge: 156
Registriert:
07.01.2015, 07:53
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
Endlich Endlich

geht es weiter. Der Gutachter hat es tatsächlich geschafft, einen Termin festzumachen. Er will (und wird sich hoffentlich) am 07.03.2018 meine FJR anschauen.

Langsam schöpfe ich wieder Hoffnung, wenigstens dieses Jahr noch auf die Straße zu kommen.

hoffende Grüße



RP13AS, Farbe Ocean Depth, große Givi Scheibe, große Spielgelabdeckung wie RP23, Sitzheizung,

immer eine handvoll Asphalt unterm Reifen
Bernt

but remember
freedom is just another word for nothing left to loose

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andre69
 Beitrag#69   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 21.02.2018, 16:14 
Avatar

Beiträge: 1688
Registriert:
08.02.2009, 19:56
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
Ein Horrorszenario die ganze Aktion. :con:
Mittlerweile sind fast 10 Monate vergangen und deine Maschine ist immer noch
defekt.
Chapeau für deine Nerven, die offensichtlich wie Stahlseile sind.



Ein Tag ohne Motorrad ist ein verlorener Tag
K 1600GT die 2., nun in Blueplanet metallic

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#70   Betreff: Re: Umgang mit Vandalismus-Schaden
Verfasst: 21.02.2018, 16:48 

Beiträge: 580
Registriert:
27.08.2016, 17:35
Ortszeit:
11.12.2018, 11:54
Ein Mitglied vom FJR-Holland würde am vergangene 25 Januar angefahren und heute hat er sein Geld bekommen, sowohl vom eigener Kasko-versicherer (Motorschade, Kleidung, usw.) als auch vom Haftpflichtversicherer (übrige Schade). Er fand das es etwas lange (etwa 4 Wochen) gedauert hat.......

Nur aus Neugier, wie lange dauert sowas in Deutschland eigentlich gewöhnlich? So ungefähr?



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Umgang mit Vandalismus-Schaden


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us