FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
Eberhard
 Beitrag#1   Betreff: Die Bikerbremse
Verfasst: 11.04.2017, 21:01 
Avatar

Beiträge: 2774
Registriert:
08.02.2009, 19:29
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Österreich bringt die Bikerbremse. :oh:

:prof: Nur noch mit „60 Sachen“ werden die Straßenbenutzer von Mitte April bis 31. Oktober auf der Verbindung Bichlbach – Namlos – Stanzach und am Hahntennjoch bis Imst unterwegs sein dürfen. 80er-Beschränkungen über den Sommer wird es im Bereich der Umfahrungen Tannheim, Weißenbach, Forchach und Elmen geben. :piep: :piep: :piep:

Nachzulesen : :link: hier



Grüße aus dem Hunsrück von Sylvia und Eberhard
Vorurteil ist das Kind von Ignoranz. (William Hazlitt) Wer schnell gibt, gibt doppelt. "praktizierender Tourguide und Tourplaner seit 2003"
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
.:link: 16. Hunsrücktour 2019................
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

.:home: Schinderhannes-Tourer
2003 - 2007 RP08, 2008 - Okt. 2015 RP13A, ab Okt.2015 R12WT :-)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
jalla
 Beitrag#2   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 11.04.2017, 21:15 
Avatar

Beiträge: 406
Registriert:
18.09.2013, 07:19
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Am besten nicht drüber ärgern, dran halten und Nerven schonen.
So haben wir mehr Zeit zum Gegend gucke.t



Gruß
Jonny

http://supertenere.wix.com/xtz1200z

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ryan
 Beitrag#3   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 12.04.2017, 14:14 
Avatar

Beiträge: 373
Registriert:
24.01.2015, 19:28
Ortszeit:
20.10.2018, 10:26
Ärgern? Wohl eher über die Pfeifen, die eigentlich eines Motorrades nicht würdig sind und damit die Sau machen.

Aber auch dieses ärgern bringt nichts....

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Schuhuu
 Beitrag#4   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 06.08.2017, 16:39 
Avatar

Beiträge: 778
Registriert:
25.07.2010, 17:07
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Hallo :comm:

ich hab überlegt :denk: :denk: ob ich was dazu schreib.. nun meine Fazit der jetzigen Österreich-Tour.... :

Wir waren eine Woche im Oberallgäu….sind überwiegend in Österreich touren gefahren.
Riedbergpass, Furkapass, Hahntennjoch, Namenlos, Lechtal, Arlberg, Silvretta usw..


Tag 1…… Sonntags angekommen das Wetter top, also eine Runde mit der FJR… Riedbergpass erste Baustelle… die schon seit 5 Jahren dort bauen…… über Sonthofen Oberjoch.
Dort ist schon die die zweite Baustelle alle mit einspuriger Ampelführung….Gaichenpass 60 km/h,
Bergwanger Tal mit 60 km/h teilweise mit 80 km/h…. ok das ging noch. Ich fuhr so vor mich hin, auf einmal waren zwei Motorradfahrer hinter mir aber nur kurz… dann neben mir …..wir fuhren zwei drei Kurven nebeneinander ! dann waren sie auch schon weg…. das waren solche aus der Gegend aus den Ober-Allgäu…. am Ende des Passes drehten sie und fuhren mit Vollgas noch mal zurück… Ich fuhr weiter in Richtung Fernpaß Dort war wieder ein Stau von Süden kommend in Richtung Füssen so weit für mich ok.. ich bin ja in südlicher Richtung Hahntennjoch bei Tarrenz angekommen vorm Ort ist die Geschwindigkeit auf 30 km und auch am Ortsausgang noch ca 1,5 km 30 km… dies wird auch immer mit ein Zusatzschild angezeigt. Dort standen auch die mit der Radarpistole :pol: :pol: Dann am Hahntennjoch oh jetzt freie Fahrt! Pusteblume… auch dort stehen sie mit der Pistole… 60 km/h… dann kommen die super schlauen Wohnwagenfahrer die den Stau am Fernpass um gehen wollen und überhol mal so ein Teil mit 60 Km :silly: :silly: Und die super Autofahrer die mit 60 gerade aus fahren und in der Kurve dann auf 30 abbremsen…. dazu brauch ich ja wohl nichts schreiben das kann sich jeder denken. Aber es gibt ja auch solche Motorradfahrer die auch bei solchen Situationen mit Leichtigkeit überholen… hatte ich auch zwei ohne DB-killer und ich schaute nach dem die an mir vorbei waren mal nach hinten ob da der Teufel hinter mir war! Als ich wieder nach vorne schaute waren die schon weg.

Und wegen solchen Idioten :motz: :piep: :piep: :ähem: :ähem:

Die Abfahrt vom Hahntennjoch ist dann mit 80 km möglich und auch entspannt… dann zurück zum Hotel ok mit 60-80 km/h…

Fazit der Woche: Die Geschwindigkeitsbeschränkungen gingen soweit, dass auf dem Furkapass sogar die Polizei auf dem Pass hochfuhr und Streife fuhr. Überall wimmelte es von Strassenkontrollen….was zwar in Ordnung ist damit die Raser rausgewunken werden…aber auf ausgebauten breiten Landstraßen über viele Kilometer 80, bzw. 60 zu fahren, das macht einfach keinen Spaß……..
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Ich bin weiß Gott kein Raser und verurteile das auch, aber dass alle Motorradfahrer unter einen Hut gesteckt werden, dass stößt mir auf!! Einen Pass mit 40 zu fahren macht einfach auch keinen Spaß.

Mit kommt es so vor, das man langsam dahin arbeitet….…. im Allgäu (speziell in diesem Dreiländereck Allgäu / Bodensee / Tirol) keine Motorradfahrer mehr erwünscht sind.

Letztendlich habe ich mich aber geärgert, und wenn man sich andauernd ärgert, macht das Motorradfahren eben keinen Spaß mehr… Sicherheit und Lärmbelästigung ja alles verständlich, aber in dem Masse wie ich es nun erlebt habe, ist es ein Hieb gegen alle „braven“ Motorradfahrer, die weder laut sind noch rasen…. Auch ich möchte die Landschaft genießen, keine Frage, aber ein bisschen Fahrspaß auf den Pass und der Straße muss eben auch sein mit der Dicken……Ich halte mich an die 80 km/h und werde trotzdem noch überholt auch von Autos ! Und das kann es ja nicht sein!

Was ich noch erwähnen möchte: auf dem Silvrettapass kostet es 12,-- Gebühren…aber ärgerlich ist, dass wir erfahren haben, dass die Radfahrer nichts bezahlen müssen !!!!!! Für mich ist das eine klare Abzocke gegen die Motorradfahrer… Die Radfahrer, eine Gruppe aus ca. 30 Radfahrern, die dort teilweise sogar ein Handy in der Hand hatten während dem Fahren……die Situation dass Radfahrer mit einer Hand am Lenker den Berg hinauf und in der rechten Hand ein Smartphone und apps bearbeitete….in Rennmontur…keine gerade Spur / Balance halten kann .und dann soll man sich nicht aufregen????Kommt es zu einem Unfall heisst es : die bösen Motorradfahrer....

Aus Gesprächen die ich an verschiedenen Bikertreffs geführt habe, signalisierte sich heraus, dass nun auch in Frankreich und Italien an gewissen Tagen die Pässe nur für Radfahrer geöffnet sein sollten…….

Mein Fazit: die die sich vorher nicht dran gehalten haben Lärm zu machen und zu rasen, die machen trotzdem so weiter….



Gruß
Schuhuu / Walter und Claudia


-----------------------------------------------
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#5   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 06.08.2017, 18:57 

Beiträge: 781
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Hi,man muß die Entscheidung der Österreicher akzeptieren.Sie wollen den Sommertourismus nicht haben(Politik)und darauf haben wir uns einzustellen,entweder mal spielt zu ihren Regeln oder man umfährt das Gebiet weitläufig.Wir fahren nächsten Monat mit dem Autoreisezug bis Innsbruck,und von da direkt nach Italien.Kein Stopp kein Tanken in A.Man muß konsequent handeln,wenn man uns nicht will dann bitte auch unser Geld nicht.Wenn das alle machen würden,verschwinden die Schilder ganz schnell,denn ohne Sommertouris kommen Sie nicht aus.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a SBL in Graphite 141000 KM

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ryan
 Beitrag#6   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 06.08.2017, 22:25 
Avatar

Beiträge: 373
Registriert:
24.01.2015, 19:28
Ortszeit:
20.10.2018, 10:26
In Italien sind die Pässe mittlerweile auch teilweise mittwochs gesperrt für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.
Streckensperrungen und Geschwindigkeitsbegrenzungen nehmen ständig zu. Zum einen der Krawallfraktion
geschuldet, zum anderen einem übertriebenen Sicherheitsdenken.
Die Alpen und das Allgäu sind wunderschön, aber ich fahre da mitten in der Saison nicht mehr hin, weil es,
wie Walter es beschreibt, dann streckenweise nervt, statt Spaß zu machen.

In den Motorradzeitungen wird meiner Meinung nach noch viel zu wenig in Richtung Vernunft und Rücksicht
agiert. Da ist die Rede von noch mehr Druck von Akras, von Klang und die Auspuffklappe ist ein legaler Trick, den
die Hersteller ganz offiziell nutzen. Wenn ein Motorrad wie eine neuere GS ab Werk asozial laut daher kommt,
dann stimmt am ganzen System etwas nicht. Ein Freund fährt eine nine-T mit legaler Schnitzer-Anlage- da ist
Femdschämen angesagt, wenn er den Hahn nur halb aufmacht.
Ich denke, das Gros der FJR-Fahrer und etliche langjährige Eisentreiber sind vernunftorientiert. Trotzdem
wundert man sich hin und wieder an der Tanke, was für ein alter Sack da über neuen Brülltüten thront.
Viele jüngere sind einfach im PS- und ICH-Wahn, das ist in der Autoszene aber mittlerweile auch nicht
mehr anders.

Gruß
Norbert

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#7   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 06.08.2017, 22:36 

Beiträge: 781
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Hi,Italien ist glaube ich doch noch um einiges Mopdefreundlicher,bisher ist glaube ich nur das Sellajoch betroffen.Und da machen die Hotels und Restaurants schon Alarm,mal schauen wies weiter geht.
Was den Mopedsound angeht,alles was im Orginal Zustand ist ok,weil Gesetzeskonform da darf keiner meckern.Für einen Nachrüstdämpfer würd ich auch kein Geld ausgeben.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a SBL in Graphite 141000 KM

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
HPH
 Beitrag#8   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 07.08.2017, 13:27 
Avatar

Beiträge: 821
Registriert:
21.03.2009, 21:48
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Zitat: Schuhuu
Hallo :comm:

ich hab überlegt :denk: :denk: ob ich was dazu schreib.. nun meine Fazit der jetzigen Österreich-Tour.... :

dann kommen die super schlauen Wohnwagenfahrer die den Stau am Fernpass um gehen wollen und überhol mal so ein Teil mit 60 Km :silly: :silly:


Werter Walter, bisher warst Du mir ganz sympatisch :-) :-) :lol:
Aber das, das geht zu weit :-( :heul:



Grüße aus der Spargelstadt Beelitz

Sonni & Hans - Peter
RP 13 Midnight Black 2008, aktuell 69.500 km

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Schuhuu
 Beitrag#9   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 07.08.2017, 19:47 
Avatar

Beiträge: 778
Registriert:
25.07.2010, 17:07
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Zitat: HPH
Zitat: Schuhuu
Hallo :comm:

ich hab überlegt :denk: :denk: ob ich was dazu schreib.. nun meine Fazit der jetzigen Österreich-Tour.... :

dann kommen die super schlauen Wohnwagenfahrer die den Stau am Fernpass um gehen wollen und überhol mal so ein Teil mit 60 Km :silly: :silly:


Werter Walter, bisher warst Du mir ganz sympatisch :-) :-) :lol:
Aber das, das geht zu weit :-( :heul:



Hallo Hans-Peter,

wenn ich damit nun alle Wohnwagenfahrer angegriffen habe, war das nicht meine Absicht.

Das Hahntennjoch mit Wohnwagen im Stau den Pass rauf und man muss ja auch wieder runter………….
ich meine auch nicht solche erfahrene Wohnwagenfahrer die bei einer Lücke mal den Blinker rechts setzen und einen vorbeilassen, sondern nur die die hinter sich schon eine Rattenschwanz mit sich ziehen und bis zum bitteren Ende es durchziehen und keine Motorräder vorbeilassen. Ich gehe davon aus du bis keiner von denen was ich so gesehen habe auf dem Brennerautoban mit Dir letztes Jahr. :flööt: :flööt: :yes: :yes:
Wenn alle so dynamisch fahren würden hatten wir nie Probleme auf der Bahn...

Es hat halt einfach nur genervt, weil es eh schon diese Geschwindigkeitsbeschränkung auf den Pässen gab und dann noch der vollgeknallte Fernpass…. also hinter den Wohnwagen hinterhergejuckelt…..mitten aufn Pässen…..das ist auch nicht mehr lustig :motz: :motz: :motz:



Gruß
Schuhuu / Walter und Claudia


-----------------------------------------------
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ecki
 Beitrag#10   Betreff: Re: Die Bikerbremse
Verfasst: 07.08.2017, 19:54 
Initiator
Avatar

Beiträge: 2268
Registriert:
04.07.2014, 17:03
Ortszeit:
20.10.2018, 11:26
Spass hats dort nicht sooo richtig gemacht, wie schon erwähnt, alles mit 60 Km/h Schildern vollgestoppft.

Ich war ja Ende Mai dort, da wars noch nicht sooo voll, aber es reichte.



Gruß ECKI 1

FJR1300A RP08,Techno Jade, BJ2003, STYLE by Ecki mit Einzelsitzbank und LED RÜCKLICHT :-))

Mach es jut mein Freund

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Die Bikerbremse


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us