FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
Kurvenkiller
 Beitrag#51   Betreff: Re: Navigon Biker App
Verfasst: 27.06.2017, 12:05 

Beiträge: 505
Registriert:
04.03.2009, 09:45
Ortszeit:
23.07.2017, 14:51
Zitat: Benno
Zitat: ManfredA
...mal 3 profane Fragen an die Handynavinutzer.

1) Wie sieht es mit der Ablesbarkeit der Smartphones aus bei direkter Sonneneinstrahlung / im Dunkeln? Navis haben ja oft einen Nachtmodus.

In der Splash Box funktioniert die automatische Helligkeitsregelung nicht. Helligkeitswert vorher einstellen und dann klappts. Muß für Dunkelheit
manuell angepasst werden. Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung ebensogut wie Zumo660/BMW Navi IV oder V.


2) Wie sieht es mit der Verträglichkeit der Smartphones bezüglich der Vibrationen aus?
Gibt es da schon Langzeiterfahrungen über mehrere Tausend Kilometer?

Seit über 20 TKM völlig problemlos. Montiert mit RAM-Mount in Lenkermitte.

3) Wie sieht es mit der Temperaturentwicklung aus? U.A. Samsung hatte ja mal thermische Probleme mit den Akkus; wenn die im Dauerbetrieb geladen werden und dann auch noch stundenlang der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind ....

Tatsächlich hat sich da mal das Display um mehrere Helligkeitsstufen herabgeregelt. Im Hochsommer in Südfrankreich bei >40°C im Schatten.
Dafür allerdings keinerlei Probleme im Regen.

Meine Erfahrungen beziehen sich auf Samsung Galaxy Note 3 in der Wicked Chili Splash Box.


Moin, ich kann diese Aussagen nur bestätigen :pro: obwohl ich erst 1000 Km gefahren bin.

:prof: Ich teste zur Zeit die TomTom Go App und dort gibt es in den Anzeigeoptionen die Möglichkeit automatisch auf "Nachtansicht" umschalten zu lassen.



Die Linke zum Guß

Nach oben
 Profil  
 
Kurvenkiller
 Beitrag#52   Betreff: Re: Navigon Biker App
Verfasst: 12.07.2017, 18:24 

Beiträge: 505
Registriert:
04.03.2009, 09:45
Ortszeit:
23.07.2017, 14:51
Zitat: Benno
Zitat: Kurvenkiller
Für mein Galaxy habe ich die nachstehende Hardbox https://www.ultimate-gear.de/Halterunge ... dicht.html benutzt.


Diese Boxen kann man auch deutlich günstiger und in verschiedenen Größen bekommen, wenn man nach 'Wicked Chili Splash Box' sucht.
Dann 4 Löcher rein bohren um ne RAM-Kugel dranzuschrauben und damit quasi überall ordentlich zu befestigen.
KFZ-USB-Adapter (>2A), Ladekabel und fertig ist das Ganze.


Wenn ich das richtig sehe, wird hier der Preis für die reine Box genannt :denk:

Hier https://www.ultimate-gear.de/Halterunge ... dicht.html :prof: sind noch weitere Anbaukomponenten wie z.B. RamMount usw. dabei

:idee: Dies nur zur Info



Die Linke zum Guß

Nach oben
 Profil  
 
ziegelbernd
 Beitrag#53   Betreff: Re: Navigon Biker App
Verfasst: 14.07.2017, 09:15 
Avatar

Beiträge: 63
Registriert:
27.06.2014, 13:07
Ortszeit:
23.07.2017, 13:51
Salut :comm:

ich benutze seit über einem Jahr TomTom Go auf einem Sony Xperia in einer Box wie vorher schon beschrieben:

+ Das Telefon ist wasserdicht.

+ Bei der Benutzung am Motorrad muss ich die adaptive Helligkeit des Display abschalten, das der Deckel der Box den Sensor verdeckt und das Display dann zu sehr abdunkelt. Anschliessend wieder zurückschalten. Bei Nacht schaltet das Display auf Nachtmodus. Das Display ist bei direkter Sonneneinstrahlung manchmal schwer ablesbar, in Tunneln etwas hell.

+ Schaden hat das Telefon bisher keinen genommen, es hat einmal nach längerer Fahrt in gleissended Sonne wg. Überhitzung abgeschaltet.

+ Die App kostet mich € 20,- pro Jahr, dafür bekomme ich regelmässig Katenupdates von Europa. Vielleicht auch mehr, was ich bisher aber nicht gebraucht habe. Auch die App wird für den Preis gepflegt.

Mein Fazit: Die App deckt nicht alle Funktionen eines Navi ab, hat mich aber bisher sicher an jedes Ziel geführt. Und ich habe ein elektronisches Gerät weniger, auf dass ich aufpassen muss.

Viele Grüsse aus dem Kandertal,



Bernd

RP13A, früher BMW

Wer will, daß die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht, daß sie bleib.
Erich Fried

Nach oben
 Profil  
 
Kurvenkiller
 Beitrag#54   Betreff: Re: Navigon Biker App
Verfasst: 14.07.2017, 10:29 

Beiträge: 505
Registriert:
04.03.2009, 09:45
Ortszeit:
23.07.2017, 14:51
Zitat: ziegelbernd
Salut :comm:

Mein Fazit: Die App deckt nicht alle Funktionen eines Navi ab, hat mich aber bisher sicher an jedes Ziel geführt. Und ich habe ein elektronisches Gerät weniger, auf dass ich aufpassen muss.

Viele Grüsse aus dem Kandertal,


Moin, mich würde interessieren welche Funktionen Du vermisst. :denk:

Vielen Dank für Deine Info im Voraus und ein schönes Wochenende.......... :pro:



Die Linke zum Guß

Nach oben
 Profil  
 
ziegelbernd
 Beitrag#55   Betreff: Re: Navigon Biker App
Verfasst: 14.07.2017, 12:49 
Avatar

Beiträge: 63
Registriert:
27.06.2014, 13:07
Ortszeit:
23.07.2017, 13:51
Salut Kurvenkiller,

das ist ein schwere Frage, weil ich ja alles habe, was ich brauche.

Wenn ich aber so sehe, was andere hier mit dem Navi so machen, so habe ich z.B. bisher keinen Weg gefunden, eine gefahrene Route aufzuzeichnen um sie zu dokumentieren oder eine in Google Maps geplanet Route zu übernehmen.

Die Funktionen der App sind unter http://download.tomtom.com/open/manuals ... -de-de.pdf beschrieben. Ich habe sicher noch nicht alles ausgereizt.

Sonnige Grüsse aus dem Kandertal,



Bernd

RP13A, früher BMW

Wer will, daß die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht, daß sie bleib.
Erich Fried

Nach oben
 Profil  
 
Kurvenkiller
 Beitrag#56   Betreff: Re: Navigon Biker App
Verfasst: 21.07.2017, 17:59 

Beiträge: 505
Registriert:
04.03.2009, 09:45
Ortszeit:
23.07.2017, 14:51
Moin, hier nun meine Abschluss „Info“ zum Navi auf den Smartphone mit der App „TomTom Go“. :prof: Mein Vergleich bezieht sich auf den Zumo 660, die neue Generation von Garmin kann ich nicht beurteilen.
Wie schon in #35 dargestellt habe ich beide Systeme auf der FJR installiert. Beide Navis waren exakt mit den gleichen Routen bestückt.
Beim Importieren der Routen auf dem Zumo, kam bei einigen der Hinweis, dass die Routen zu lang seinen und später weiter berechnet werden. Zur Info, die längste Route betrug 240 Km. Ich glaube, dass es eher daran lag, dass ich fast nur Single Road geplant hatte und der Zumo damit nicht klargekommen ist, weil es für ihn „Straßen ohne Namen“ waren. Aber dazu später.

Die Anreise bis Amsterdam verlief bei beiden Systemen gleich. Im Großraum Amsterdam waren viele Baustellen, Staus und auch Sperrungen. Hier haben die Verkehrs-Infos von TomTom dazu geführt, dass wir ohne Probleme unser Ziel erreicht haben. Der Zumo, der ebenfalls mit einem TMC-Empfänger ausgestattet ist, war hier zu träge.

Als wir im englischen Fährhafen „Newcastle“ von der Fähre gefahren sind, mussten wir leider feststellen, :oh: dass die Karten vom Zumo nicht auf den neusten Stand sind. Das letzte Update war installiert. Also haben wir uns von TomTom navigieren lassen. Das Display des Zumos fuhr irgendwo im Nirwana, :denk: da er die neuen Straßen nicht kannte.

Als wir aus Newcastle rauswaren, habe ich die Route auf dem Zumo neu gestartet und zunächst schien alles in Ordnung, als wir dann aber auf die „Single Roads“ kamen, wurden vom Zumo nur noch Texthinweise, die fast das ganze Display einnahmen, angezeigt, die ungefähr lauteten „Annäherung zum Punkt XYZ nach rechts abbiegen“ da ich diese immer wieder über einen Button bestätigen musste, um die Karte wieder sehen zu können, habe ich den Zumo abgeschaltet und bin nur noch mit der TomTom Go App gefahren. Was reibungslos geklappt hat.
Was uns besonders gut gefallen hat, dass die Tankstellen, Raststätten und auch die Parkplätze, die an der Route liegen, mit Entfernungsangaben angezeigt werden.

Am nächsten Tag habe ich beim Zumo einen totalen Reset durchgeführt und die Routen wieder geladen. Das Ergebnis war das Gleiche. Ob mein Zumo eine Macke hat oder es an den namenlosen Straßen lag weiß ich nicht.

Das Smartphone mit der TomTom App hat über die ganze Zeit tadellos funktioniert. Auch die teilweise sehr holperigen Straßen haben nichts ausgemacht.

Nachdem ich die aktuellen Verkehrsinfos, auch in England, nicht mehr missen möchte, habe ich den Zumo 660 abgebaut.
Schade nur, dass ich mir erst vor 2 Monaten einen neuen Garmin TMC Verkehrsfunkempfänger gekauft habe.
:prof: Wenn jemand daran interessiert ist, bitte eine PN.

:pro: Was mich auch zu diesem Schritt bewegt hat, ist, dass die Planungssoftware von TomTom „MyDrive“ sowohl auf dem Smartphone wie auch auf einem Tablet läuft. Das war leider bei BaseCamp nie möglich.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.



Die Linke zum Guß

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Navigon Biker App


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us