FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
harald1
 Beitrag#41   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 07:46 
Avatar

Beiträge: 345
Registriert:
02.08.2011, 20:15
Ortszeit:
15.07.2018, 20:26
moin Troy,
da mache ich mir jetzt aber Vorwürfe, das Du wegen mir Bauchschmerzen aushalten must.
Ich wollte es knapp halten und eine Quellenangabe ist nun mal Vorgabe.
Aber wenn du denen unterstellst, das sie Zitate fälschen, hier mal ein Link zu einer PDF des Vereins DGKH

:link: Link

Und gute Genesung meinerseits. :oohh:



*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andre69
 Beitrag#42   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 13:40 
Avatar

Beiträge: 1624
Registriert:
08.02.2009, 20:56
Ortszeit:
15.07.2018, 20:26
Ohne konkret was gehört zu haben, nur so aus dem Bauch heraus
bin ich mir sicher das es immer mehr Strecken werden, die bald für
uns tabu sind.

Mein Erlebnis des gestrigen Tages hat mich in dieser Meinung mal wieder
bestärkt.
Ich glaube nicht das es nur einige Bekloppte sind die da maßlos über die Stränge
schlagen sondern ein mindestens 2 stelliger Prozentsatz aller Motorradfahrer.

Bin gestern mal wieder, auf dem Rückweg einer tollen Tour im Thüringer Wald,
über den Kyff. nach Hauser gefahren.
Im Grunde meide ich ja mitlerweile diesen Idiotenhügel, zum einen
weil sich meine bessere Hälfte mehr als unwohl fühlt zwichen all den
Geisteskranken die dort unterwegs sind.
Zum anderen weil da nun seit 1 oder 2 Jahren
mit doppelt durchgezogener weißer Linie und strikter Geschwindigkeitsbeschränkung
auf 50km/h, jeder Fahrspaß im Kein erstickt wird.
Da wir aber gestern schon etwas spät dran waren, war es der kürzeste Weg für uns.

Die südliche Auffahrt von Bad Frankenhausen her war ohne nennenswerten Verkehr.
Unmittelbar vor der Abfahrt Richtung Kelbra sind wir dann auf eine seeeeehr vorschriftsmäßig
fahrende Kolonne PKW aufgeschlossen.
Gut, macht zwar keinen Spaß hinter Opas im Golf-Plus / Tiguan her zu fahren aber was solls,
mehr als 50 ist nicht und überholen ist auch untersagt, also gemütlich den Berg runter rollen.

Keine 2 Kurven später kam der erste Gestörte auf einer GS von hinten und überholte erst uns und
dann drei Autos am Stück. :oh:
Als ob ich es vorher gesehen habe, kam im Gegenverkehr ein Supersportler mit sehr ambitionierter
Geschwindigkeit auf dem Knieschleifer um die Kurve. :hechl:
Wie die beiden Mopeds aneinander vorbei passten ist nur durch ein Wunder zu erklären.
Die GS wäre um ein Haar in den Tiguan gekracht und der Supersportler hat nur mit unendlichem
Glück den Graben verfehlt. :skepsis:

Hinter uns haben sich dann zwei weitere Superspotler eingereit um geduldig gen Kelbra zu rollen.
Etwa auf der Hälfte der Abfahrt kam dann eine gemischte Gruppe mit 8 Motorrädern von hinten
angefahren.
Ohne auch nur zu überlegen setzte einer nach dem anderen zum Überholen der gesamten
Kolonne an.
Die dabei im Gegenverkehr kommenden Motorräder und Autos hatten ihre helle ,,Freude". :piep:
Die ganze Aktion dauerte, bis der letzte aus der Gruppe überholt hatte, bis wir am Fuße des Kyffs waren.
Dort setzte die irre Meute den linken Blinker um auf den Parkplatz zu fahren. :oh:

Wir hatten uns, zusammen mit den zwei Supersportlern hinter uns, etwas zurück fallen lasen
um nicht unmittelbar in ein zu erwartendes Gemetzel involviert zu werden.

Nachdenklich macht mich dabei folgende klein Musterrechnung.
Zeitgleich mit uns sind 11 weitere Motorräder, also in Summe 12 Maschinen, diese Strecke
in unsere Fartrichtung gefahren.
Auf neun Maschinen saßen hirnlose Organspender, auf 3 Maschinen umsichtige und
verantwortungsbewusste Fahrer.
Da kann ich an die Aussage ,, einige wenige Bekloppte" nicht mehr glauben.
Das Ergfebnis sieht für mich nach 3:1 für die Bekloppten aus. :con:

Somit wird es wohl nur eine Farge der Zeit sein bis auch der Kyff für uns dicht ist, denn
Maßnahmen wie Überholverbot und Geschwindigkeitsbeschränkung verpuffen dort
ohne Wirkung. :silly:

Und eh Fragen kommen, nein ich bin kein Moralapostel und bin auch sehr gern zügig unterwegs.
Allerdings kotzen mich die Leute an, die ohne Rücksicht auf Verluste ihren Wahn ausleben
und dafür sorgen das unsere ,,Zunft" vom Rest der Bevölkerung über einen Kamm
geschoren wird. :con:


Gruß André



Ein Tag ohne Motorrad ist ein verlorener Tag
K 1600GT die 2., nun in Blueplanet metallic

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
manoku
 Beitrag#43   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 17:44 
Avatar

Beiträge: 450
Registriert:
07.10.2011, 23:47
Ortszeit:
15.07.2018, 21:26
Zitat: Andre69
Ohne konkret was gehört zu haben, nur so aus dem Bauch heraus
bin ich mir sicher das es immer mehr Strecken werden, die bald für
uns tabu sind.

Mein Erlebnis des gestrigen Tages hat mich in dieser Meinung mal wieder
bestärkt.
Ich glaube nicht das es nur einige Bekloppte sind die da maßlos über die Stränge
schlagen sondern ein mindestens 2 stelliger Prozentsatz aller Motorradfahrer.

Bin gestern mal wieder, auf dem Rückweg einer tollen Tour im Thüringer Wald,
über den Kyff. nach Hauser gefahren.
Im Grunde meide ich ja mitlerweile diesen Idiotenhügel, zum einen
weil sich meine bessere Hälfte mehr als unwohl fühlt zwichen all den
Geisteskranken die dort unterwegs sind.
Zum anderen weil da nun seit 1 oder 2 Jahren
mit doppelt durchgezogener weißer Linie und strikter Geschwindigkeitsbeschränkung
auf 50km/h, jeder Fahrspaß im Kein erstickt wird.
Da wir aber gestern schon etwas spät dran waren, war es der kürzeste Weg für uns.

Die südliche Auffahrt von Bad Frankenhausen her war ohne nennenswerten Verkehr.
Unmittelbar vor der Abfahrt Richtung Kelbra sind wir dann auf eine seeeeehr vorschriftsmäßig
fahrende Kolonne PKW aufgeschlossen.
Gut, macht zwar keinen Spaß hinter Opas im Golf-Plus / Tiguan her zu fahren aber was solls,
mehr als 50 ist nicht und überholen ist auch untersagt, also gemütlich den Berg runter rollen.

Keine 2 Kurven später kam der erste Gestörte auf einer GS von hinten und überholte erst uns und
dann drei Autos am Stück. :oh:
Als ob ich es vorher gesehen habe, kam im Gegenverkehr ein Supersportler mit sehr ambitionierter
Geschwindigkeit auf dem Knieschleifer um die Kurve. :hechl:
Wie die beiden Mopeds aneinander vorbei passten ist nur durch ein Wunder zu erklären.
Die GS wäre um ein Haar in den Tiguan gekracht und der Supersportler hat nur mit unendlichem
Glück den Graben verfehlt. :skepsis:

Hinter uns haben sich dann zwei weitere Superspotler eingereit um geduldig gen Kelbra zu rollen.
Etwa auf der Hälfte der Abfahrt kam dann eine gemischte Gruppe mit 8 Motorrädern von hinten
angefahren.
Ohne auch nur zu überlegen setzte einer nach dem anderen zum Überholen der gesamten
Kolonne an.
Die dabei im Gegenverkehr kommenden Motorräder und Autos hatten ihre helle ,,Freude". :piep:
Die ganze Aktion dauerte, bis der letzte aus der Gruppe überholt hatte, bis wir am Fuße des Kyffs waren.
Dort setzte die irre Meute den linken Blinker um auf den Parkplatz zu fahren. :oh:

Wir hatten uns, zusammen mit den zwei Supersportlern hinter uns, etwas zurück fallen lasen
um nicht unmittelbar in ein zu erwartendes Gemetzel involviert zu werden.

Nachdenklich macht mich dabei folgende klein Musterrechnung.
Zeitgleich mit uns sind 11 weitere Motorräder, also in Summe 12 Maschinen, diese Strecke
in unsere Fartrichtung gefahren.
Auf neun Maschinen saßen hirnlose Organspender, auf 3 Maschinen umsichtige und
verantwortungsbewusste Fahrer.
Da kann ich an die Aussage ,, einige wenige Bekloppte" nicht mehr glauben.
Das Ergfebnis sieht für mich nach 3:1 für die Bekloppten aus. :con:

Somit wird es wohl nur eine Farge der Zeit sein bis auch der Kyff für uns dicht ist, denn
Maßnahmen wie Überholverbot und Geschwindigkeitsbeschränkung verpuffen dort
ohne Wirkung. :silly:

Und eh Fragen kommen, nein ich bin kein Moralapostel und bin auch sehr gern zügig unterwegs.
Allerdings kotzen mich die Leute an, die ohne Rücksicht auf Verluste ihren Wahn ausleben
und dafür sorgen das unsere ,,Zunft" vom Rest der Bevölkerung über einen Kamm
geschoren wird. :con:


Gruß André


Volle Zustimmung... - diesen Schwachsinnigen gehörte der Führerschein abgenommen, und dies für längere Zeit, und eine Geldstrafe aufgebrummt, die mal so richtig wehtut... :pro:

Was mich nur erstaunt, dass an diesen, sicher auch den Ordnungshütern, bekannten Stellen keine vermehrten Kontrollen stattfinden. :pro:

Ob diese Vollidioten sich am Ende des Tages den Hals brechen, ist mir so ziemlich egal und Mitleid hätte ich dabei auch keines... Aber die möglicherweise Unbeteiligten, sollte schon etwas besser durch den Gesetzgeber und wie bereits gesagt, durch härtere Strafen geschützt werden. Aber dann heißt es wieder, dass für vermehrte Kontrollen und Personal kein Geld da ist und es wird an anderer Stelle dann lieber mit vollen Händen für andere Dinge, oftmals sinnlos, zum Fenster rausgeworfen... - und diese Verkehrsrowdy´s lachen sich einen weg... Jedoch wäre das Geld für derartige Interventionen und sicher auch in vielen anderen Fällen viel besser angelegt, denn es diente zum Schutz. :-)

Wir fahren im Jahr irgendwo zwischen 15.000-20.000km mit unseren Motorrädern durch die Lande und erleben solche Verhalten des Öfteren auch bei uns im Bergischen und in der Eifel. Ich frage mich dann immer wieder, wo sind die Kontrollen und warum fahren diese Gehirnkranke immer noch auf den Straßen herum und gefährden Andere???

Es würde jetzt sicher zu weit führen, wenn auch ich hier meine erlebten Geschichten aus 40 Jahren Motorradfahren zum Besten gebe, aber hier sollte wirklich mal was getan werden...!!! :pro: Reißerische Fernsehsendungen bringen da m.E. überhaupt nix - schüren nur ein überlagertes Negativbild, durch einige Verantwortungslose verursacht...

Es gibt zwar immer noch genügend andere und sicher auch schöne Straßen, aber irgendwann sind auch diese Straßen im Focus dieser Verrückten und wenn dann auch diese Strecken gesperrt sind, können wir vielleicht irgendwann mal alle Tretroller fahren... :nick: :con: :-))



In diesem Sinne...
Gruß
Manfred

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
=> GoldWing GL 1800 - 40th Anniversary
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
=> NC 700 X DCT
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
=> FJR1300AS

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Treibsatz
 Beitrag#44   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 18:42 

Beiträge: 115
Registriert:
11.06.2011, 11:52
Ortszeit:
15.07.2018, 21:26
Hallo,
es stimmt, an "Schönwetterwochenenden" ist wirklich der Bär los. Der Anteil der "Wilden" schießt kurzfristig hoch. Wer da einfach nur eine Streckensperrung fordert oder durchsetzt,macht sich nicht ernsthaft Gedanken. Motorradfahrer haben keine Lobby. Sind jemals am Wochenende Bundesligaspiele abgesagt worden? Da wird richtig Geld verbraten,Personal gebunden und keine Rücksicht auf "Nichtfußballfans" genommen. Zum Glück hat es noch keinen Toten gegeben(glaube ich),aber schon viel,zum Teil,schwer verletzte. Mittlerweile brauchen schon die untersten Ligen ein Polizeiaufgebot. In dieser Branche verdienen sehr viel Leute sehr viel Geld. Man achte auf die Sponsoren und die Vorstände.
Zurück zum eigentlichen Thema.

Es könnte wahrscheinlich erheblich mehr überwacht und kontrolliert werden,wenn die Personaldecke der Polizei aufgestockt würde. Dieses Problem könnte man auch lösen,wenn die Einnahmen aus dem KFZ-Bereich(verschiedene Steuerarten)zweckgebunden wären. Wie wäre es mit einer zusätzlichen Bundesligasteuer? ;-)



Gruß
K.-D.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Hank McCoy
 Beitrag#45   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 19:13 
Avatar

Beiträge: 198
Registriert:
04.11.2012, 18:06
Ortszeit:
15.07.2018, 20:26
Moin,

es wurde zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem. Daher dies noch oben drauf:

Ich hasse Streckensperrungen.
Und ich hasse, was ich gestern erst wieder erleben durfte.
Wir sind mit zwei potenten Vierzylindern über den Pfaffenwinkel nach Tirol rein. Am Plansee entlang, wo aus gutem Grunde 50 ist. Nicht nur, aber speziell da gaben lauter deutsche Mopedfahrer - alle bis auf uns - Grund genug für strengste Gegenmaßnahmen. Was wir erlebt haben kann man fast schon mit persönlichen Angriffen umschreiben.

Sorry Leutz, auch wenn das Eure Hausstrecke ist - hinter jeder Kurve kann ein Radfahrer liegen oder ein Tier aus der Dickung kommen. Erlebe ich oft genug auf meinen Dienstfahrten mit der Dose. Und ausgerechnet aufm Möppi wird das ignoriert.
Interessensvertretung fängt in der Gashand an, nicht beim Lobbyistentum.

Den erlebten Mist sind wir selber Schuld.


Hank
:-(



Interessensvertretung beginnt in der Gashand.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
yort
 Beitrag#46   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 20:46 
Ehemalige(r)

Beiträge: 1261
Registriert:
08.02.2009, 19:45
Ortszeit:
15.07.2018, 21:26
Das läuft bei diesen Diskussionen doch immer aufs gleiche raus: die Bösen sind immer andere oder die Anderen sind immer böse.

Wir alle haben wenig Einsehen, wenn an uns etwas bemängelt wird, wenn wir selbst Vorschriften oder Kontrollen ausgesetzt sind. Dann ist das alles nur Abzockerei. Aber wehe da ist ein anderer ... da zeigen wir gerne mit dem Finger drauf und vergessen allzu oft, dass gleichzeitig 3 Finger auf uns selbst zeigen.

Ich habe über die Jahre neben anderen Treibern nun auch genügend FJR-Fahrer kennen lernen dürfen, die es richtig gut laufen lassen können. Aber wenn ich mich unterhalte, dann würde nie jemand sagen, dass wir gefährlich unterwegs waren. Egal wie crazy es war. Und auch mir haben sicherlich über die Jahre hinweg etliche Leute (unbekannterweise) den Organspenderstatus bescheinigt, auch wenn ich mich so nie gefühlt hatte. Und wie oft sind mir schon die Kumpels in Ortschaften davon gezogen, wenn ich mit Strich 50 gefahren bin. Dafür bin ich auf anderen Strecken auf und davon gewesen. Wie oft bin ich mit Kumpels auf FJR's, BMW's oder anderen gemeinsam den Kyff oder die Wartenbergstraße rauf und runter geflogen? Ebenso wie auch ein Düse/Meissner-Auspuffkit, offene Luftfilterplatte oder Sebring Twister gute Absatzzahlen brachte und jeder Käufer immer behauptet hat, das macht er ja nur wegen dem besseren Klang und das wäre gar nicht zu laut. Das sagen aber auch R1-Fahrer über ihre Y-Rohre/Akrapovic/LeoVince Anlagen und Harley-Fahrer über ihre offenen Luftfilter und ihre Penzl. Zu laut fühlt sich keiner. Alles nur blöder Behördenquatsch um uns arme Motorradfahrer zu drangsalieren.

;-)

Für die anderen sind wir die anderen.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
harry301
 Beitrag#47   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 26.05.2014, 23:19 
Avatar

Beiträge: 1541
Registriert:
09.02.2009, 11:51
Ortszeit:
15.07.2018, 20:26
Zitat: troy®

Wir alle haben wenig Einsehen


Ob du wenig oder kein Einsehen hast vermag ich nicht zu beurteilen, aber bitte schließe nicht von dir auf andere.



RP 08 139.000km, zur Zeit fahre ich eine RP11 69.400km + RP 23 AE 18.100km und DU?

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Hank McCoy
 Beitrag#48   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 27.05.2014, 16:53 
Avatar

Beiträge: 198
Registriert:
04.11.2012, 18:06
Ortszeit:
15.07.2018, 20:26
Hey mein Spruch mit der Interessensvertretung gefällt mir richtig gut - habe direkt meine Signatur geändert.

Hank
8-)



Interessensvertretung beginnt in der Gashand.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Böardie
 Beitrag#49   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 28.05.2014, 11:06 
Avatar

Beiträge: 129
Registriert:
17.11.2010, 11:34
Ortszeit:
15.07.2018, 21:26
Also bitte lasst doch mal die Kirche im Dorf.
Wenn jetzt in einem solchen Forum mehr Kontrolle gefordert wird, geht mir das gewaltig gegen den Strich!
Kontrollen und Gängelungen haben wir wahrlich schon genug in Deutschland. Und wenn irgendwann hinter jedem zweiten Baum der Freund und Helfer mit der Laserpistole steht, wird das Motorradfahren wohl kaum noch Spaß machen.
Das Problem ist ja, dass bei uns dann nicht nur die Extremen aus dem Verkehr gezogen werden sondern auch diejenigen, die im Rahmen des Vertretbaren zu schnell sind.
Oder eine Idee wäre eine GPS-Überwachung direkt am Moped? Und die muss dann monatlich eingeschickt werden und wird dann kontrolliert, am Besten mit Strafen wie in der Schweiz. :ironie:

Bei all dem ist mir wichtig ist zu betonen, dass ich nicht hirnlos rase und schon gar nicht in Ortschaften oder an unübersichtlichen Stellen. Aber wer fährt als Motorradfahrer (oder auch in der Dose) immer genau nach Vorschrift? Der werfe den ersten Stein.

Nichts für Ungut, aber wenn ich die Forderung nach mehr Überwachung und Kontrolle höre, egal in welchem Bereich, schwillt mir gewaltig der Kamm!
Big Brother is watching you.

Viele Grüße
Bert

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Treibsatz
 Beitrag#50   Betreff: Re: Streckensperrungen
Verfasst: 28.05.2014, 11:22 

Beiträge: 115
Registriert:
11.06.2011, 11:52
Ortszeit:
15.07.2018, 21:26
@Böardie
Hallo Bert,
da hast du etwas missverstanden. Es ging nur um mehr Kontrolle im Bereich der Gefahrenstellen. Als Alternative zur Streckensperrung. Siehst du eine andere Möglichkeit? Gut,wenn du für Streckensperrung bist,vergesse mein Schreiben.



Gruß
K.-D.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Streckensperrungen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us