FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Pepe
 Beitrag#1   Betreff: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 19.01.2018, 21:51 

Beiträge: 3
Registriert:
19.01.2018, 17:59
Ortszeit:
22.10.2018, 15:02
Hallo zusammen.

Ich habe Probleme mit meiner Maschine.
Bei normaler Fahrt gibt es überhaupt keine Probleme.
Das Anspringen ist auch super. Aber wenn ich etwas mehr Gas bzw. rasant fahre, fängt das Motorrad stark an zu stottern. Es ist dann nicht mehr Möglich den Motor in Betrieb zu halten.
Wenn ich dann die Zündung aus mache und neu starte ist wieder alles in Ordnung.
Ich war auch schon in einer Yamaha-Werkstatt am Tester, es wurde nichts gefunden. Hat jemand von Euch eine Idee dazu?

Gruß Albertus

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#2   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 19.01.2018, 22:20 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 8656
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
22.10.2018, 16:02
Hallo Albertus
Nur am Rande gefragt, welche Laufleistung hat deine Maschine? Und wann die letzte Inspektion?


Ferndiagnosen sind immer schwer , aber ich gebe mal was vor:
:voila:
Es gibt da mehrere denkbare Ursachen.
Zündschloss wäre mein heißer Favorit ;
Drosselklappensensor ebenfalls.
Da gab es mal einen Rückruf; wurde der erledigt?
Und selbst die damals verbesserte Version wurde später nochmal überarbeitet. .. .

Die Fehlerbeschreibung ist mir aber ehrlich gesagt noch zu ungenau. :skepsis:

Was machen die Instrumente / Kontrolllampen?

Und ist das Standgas ruhig oder schwankt es?
Ist der Fehler drehzahlabhängig oder geschwindigkeitsabhängig?

Geht der Motor dann ganz aus oder nimmt er nur schlecht Gas an?
Gibt's Fehlzündungen?

Und dann wären noch Fehlfunktionen bei dIversen Sicherheitsschaltern, Tankentlüftung oder Lose Batterieklemmen denkbar.... :denk:



blaue RP11, 177700km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 16. Hunsrück Tour 2019

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Powerpiwi
 Beitrag#3   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 19.01.2018, 23:08 
Avatar

Beiträge: 355
Registriert:
27.08.2014, 20:16
Ortszeit:
22.10.2018, 16:02
Deine Fehlerbeschreibung kurz zusammengefasst:

-Beim Start Alles Tutti!

-Bei normaler Fahrt Alles Tutti!

-Bei schneller Fahrt RotzKotzAus!

Überprüfe mal :-Drosselklappensensor, Benzinpumpe,wenn vorhanden Benzinfilter

Ich tippe auf mangelnde Spritversorgung !

Schau auch mal in den Luftfilterkasten rein (da haben auch schon Mäuse ihr Unwesen getrieben)



Extras: MRA-Vario-Scheibe,Zumo 390LM,Bruud-Fussrastenverlängerungen,Daytona-Heizgriffe,Meissner-Kühlerschutz,Meissner-Auspuffhitzeschutzbleche,Gipro-Ganganzeige,SW-MoTech-Lenkererhöhung,Ladeanschluss für Ctek-Batterielader,
1,3 Megawatt Fluxx-Kompensator für den Worpantrieb!!!!

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#4   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 20.01.2018, 00:22 

Beiträge: 548
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
22.10.2018, 15:02
Zitat: Powerpiwi
Ich tippe auf mangelnde Spritversorgung !
Schau auch mal in den Luftfilterkasten rein (da haben auch schon Mäuse ihr Unwesen getrieben)

:yes: Mangelde Spritversorgung wegen zu wenig Luft, wie du schreibst...., könnte sein.
Daneben dann auch denn Tip von Manfred nicht vergessen, nämlich die Tankentlüftung (die in diesem Fall wie Belüftung funktioniert)..... Wenn die verstopft ist (und das kommt öfters vor) kann es sein das er auch zu wenig Benzin bekommt. In der Tankdeckel befindet sich eine Stahlkugel der sich durch Dreck festgesetzt haben kann.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#5   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 20.01.2018, 01:01 

Beiträge: 548
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
22.10.2018, 15:02
Übrigens, die gleiche Symptome kann es zum Beispiel auch geben bei eine defekten Schalter vom Seitenständer......... Im Stillstand funktioniert der Schalter dann noch aber durch das rückeln während der Fahrt nicht mehr gut.
Ob diesen Schalter defekt ist kann man selber kontrollieren durch der Schalter zu demontieren und die Kabel zu überbrücken. Dann selbstverständllich darauf achten das man beim wegfahren den Seitenständer eingeklappt hat.....

Oder Korrosion an eine Masse-Stecker, davon gibt es mehrere unter dem Tank.......



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Pepe
 Beitrag#6   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 21.01.2018, 18:39 

Beiträge: 3
Registriert:
19.01.2018, 17:59
Ortszeit:
22.10.2018, 15:02
Hallo.
Ich danke alle für die schnellen Antworten.
1. Laufleistung ist 50000 km, die letzte Inspektion war bei 41000 km.
zwischen durch war ich ja wegen der Probleme in einer Yamaha- Werkstatt.
2. Die Seitenständerfunktion ist in Ordnung.
3. Wenn ich nach schneller Fahrt an der Ampel stehe, fängt die Drehzahlnadel an zu wackeln und dann bleibt sie
stehen. Starte ich neu, ist alles wieder in Ordnung.
4. Von einem Rückruf für dieses Model (Erstzul. 2005) habe ich nie etwas gehört

Ich habe die Rechnung nochmal wieder rausgekramt und da habe ich gesehen, das die Zündkerzen nicht ausgetauscht wurden.Ob das eventuell die Ursache ist?
Aber wie schon erwähnt, das Anspringen ist super und normale Fahrt auch.
Sobald es mehr leisten muss kommen die Probleme.

Albertus

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ecki
 Beitrag#7   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 21.01.2018, 19:13 
Initiator
Avatar

Beiträge: 2270
Registriert:
04.07.2014, 17:03
Ortszeit:
22.10.2018, 16:02
Lass den Drosselklappensensor nochmal überprüfen, für diesen gab es eine Rückrufaktion.

Und ich würde neue Kerzen einbauen lassen. Das grenzt die Sache schonmal ein.



Gruß ECKI 1

FJR1300A RP08,Techno Jade, BJ2003, STYLE by Ecki mit Einzelsitzbank und LED RÜCKLICHT :-))

Mach es jut mein Freund

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Eberhard
 Beitrag#8   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 21.01.2018, 21:44 
Avatar

Beiträge: 2774
Registriert:
08.02.2009, 19:29
Ortszeit:
22.10.2018, 16:02
check mal die Kompression



Grüße aus dem Hunsrück von Sylvia und Eberhard
Vorurteil ist das Kind von Ignoranz. (William Hazlitt) Wer schnell gibt, gibt doppelt. "praktizierender Tourguide und Tourplaner seit 2003"
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
.:link: 16. Hunsrücktour 2019................
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

.:home: Schinderhannes-Tourer
2003 - 2007 RP08, 2008 - Okt. 2015 RP13A, ab Okt.2015 R12WT :-)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Powerpiwi
 Beitrag#9   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 21.01.2018, 22:27 
Avatar

Beiträge: 355
Registriert:
27.08.2014, 20:16
Ortszeit:
22.10.2018, 16:02
Schau mal ob im Bereich der Fahrgestellnummer ein Körnerschlag ist.

(Zeichen, das der Drosselklappensensor schon mal getauscht wurde--Rückruf wegen Konstandfahrruckeln durch Yamaha)



Extras: MRA-Vario-Scheibe,Zumo 390LM,Bruud-Fussrastenverlängerungen,Daytona-Heizgriffe,Meissner-Kühlerschutz,Meissner-Auspuffhitzeschutzbleche,Gipro-Ganganzeige,SW-MoTech-Lenkererhöhung,Ladeanschluss für Ctek-Batterielader,
1,3 Megawatt Fluxx-Kompensator für den Worpantrieb!!!!

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
JuergenT
 Beitrag#10   Betreff: Re: FJR1300 RP11 Motor geht aus
Verfasst: 04.02.2018, 20:44 
Avatar

Beiträge: 49
Registriert:
19.02.2009, 19:49
Ortszeit:
22.10.2018, 15:02
ich komme nochmal auf den Tip mit den Mäusen im Luftfilterkasten zurück, das war nämlich bei mir der Fall
Es war im vorigen Jahr in der Winterpause als ich auf dem Boden unter dem Motorrad so kleine Schaumstoffkügelchen bemerkte.
Dann mal überlegt, wo die wohl herkommen könnten. :ähem:
Ja, das Nest sollte im Luftfilterkasten gebaut werden - gottseidank hab ich es rechtzeitig gesehen,
den Luftfilter gereinigt und verschlossen, und somit weitere Schäden verhindert. :stop:

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.



viele Grüsse aus Wesel
von Jürgen

No Clock - - - - No Phone

---RETIRED---

No Adress - - - - No Money

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

FJR1300 RP11 Motor geht aus


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us