FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
PCAnno83
 Beitrag#11   Betreff: Re: Gabelsimmeringe undicht - zu oft?
Verfasst: 21.06.2022, 11:57 
Avatar

Beiträge: 517
Registriert:
18.06.2011, 13:17
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
  • @ManfredA
    Anhängertransport kann ich ausschließen,
    bzgl Montagefehler hatte ich bisher immer ein gutes Gefühl bei meinem Schrauber
    Simmeringe wurden wohl Gute mit 3 Lippen verwendet, so wurde ich aufgeklärt..
    Pflege dachte ich mach ich ok, aber werde ich einmal verstärkt auf die Rohre achten
    hohe Beanspruchung kann ich so nicht vermelden.
  • @fermoyracer
    der Vorbeuge Tipp kommt in meine todo-Liste und hatte mir mein Schrauber auch empfohlen
    Montagefehler habe ich oben schon was zu gesagt
    Staubkappen sind auch erneuert worden beim Rohrwechsel
  • @noppe
    schau mir deinen Tipp mal an :yes:
  • @Sitzorthese
    schau mir das Pflegemittel mal an und passt ja was ich bei fermoyracer geschrieben habe... ;-)
  • @Benno
    das Teil sagt mir gar nichts
    was ist das und was kann es??



Dieser Beitrag wurde mit chlorfrei gebleichten, artgerecht gehaltenen und biologisch abbaubaren Elektronen erzeugt und ist auch ohne Unterschrift gültig..

Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: die Zeit.
~Napoleon~

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fermoyracer
 Beitrag#12   Betreff: Re: Gabelsimmeringe undicht - zu oft?
Verfasst: 21.06.2022, 12:30 
Avatar

Beiträge: 213
Registriert:
01.02.2022, 10:04
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Wenn ich das alles so lese und Deine extrem niedrige Fahrleistung seit dem letzten Wechsel der Simmerringe sehe, fühlt es sich für mich danach an, als wenn die Ringe einfach nur ausgehärtet wären und man mal fahren sollte.

Ich habe bei siffenden Ringen nach so langer Standzeit immer nen Lappen um das Rohr gelegt und mit Kabelbindern fixiert. Dann vorsichtig gefahren und laufend kontrolliert. Klar macht man das nur, wenn es nicht "raus pullert". Wenn es sich dann gefangen hat, gut. Wenn nicht, dann halt wieder mal Ringe tauschen.

Hier würde ich bei einem Tausch dann definitiv auf originale Yamaha-Ringe gehen und auch die Rohre mal vermessen (nicht oval) und auf Riefen und Kratzer untersuchen.

Noppe und alle 2 oder 3 Jahre:
Wow, so ist das sicher top. Aber wer macht sowas schon. Die meisten Motorradfahrer, die ich so kenne, fahren einfach so lange, wie es geht. Nen Gabelservice macht kaum einer, auch wenn er gerade bei Gabeln mit Zug- und Druckstufe besonders viel Sinn macht. Denn da müssen durch die Ventile/Führungen etc. ja nach ner Zeit nebem dem Öl auch die Schwebstoffe durch. Und wer schon mal so ne Gabel mit einigen Kilometern Laufleistung auf hatte, staunt über das dann teils kaum noch als Öl wahrnehmbare Gemisch aus Öl und Abrieb...


Robert



Mitglied 2692, RP23A 11.2012 seit 03.2022, diverse andere Motorräder, RCB-VM Super Seven

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#13   Betreff: Re: Gabelsimmeringe undicht - zu oft?
Verfasst: 21.06.2022, 13:43 
Avatar

Beiträge: 2061
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Zitat: fermoyracer
Noppe und alle 2 oder 3 Jahre:
Wow, so ist das sicher top. Aber wer macht sowas schon. Die meisten Motorradfahrer, die ich so kenne, fahren einfach so lange, wie es geht. Nen Gabelservice macht kaum einer, auch wenn er gerade bei Gabeln mit Zug- und Druckstufe besonders viel Sinn macht. Denn da müssen durch die Ventile/Führungen etc. ja nach ner Zeit nebem dem Öl auch die Schwebstoffe durch. Und wer schon mal so ne Gabel mit einigen Kilometern Laufleistung auf hatte, staunt über das dann teils kaum noch als Öl wahrnehmbare Gemisch aus Öl und Abrieb...
Robert

Ja, was du schreibst ist vollkommen richtig :yes:
Tatsächlich ist es unerklärlich, dass Motorenhersteller diese (aus meiner Sicht notwendige Wartung) selten als regelmäßige Wartung vorschreiben. Federbeine mit solchem ​​Schlamm in den Vorderbeinen funktionieren auch nicht mehr richtig, aber weil der Funktionsverlust schleichend ist, merken es viele gar nicht. Wenn man von einem gepflegten Motorrad auf ein solches Motorrad gestiegen ist, ist man manchmal so geschockt, dass man froh ist, das man nach die Fahrt wieder heil absteigen konnte :oh:

Ich habe hier schon einmal etwas darüber gesagt, im niederländischen Forum stelle ich fest, dass immer mehr Fahrer diese Wartung regelmäßig durchführen lassen. Ich denke, das ist eine gute Sache für die Verkehrssicherheit viewtopic.php?p=118483#p118483



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ziegelbernd
 Beitrag#14   Betreff: Re: Gabelsimmeringe undicht - zu oft?
Verfasst: 21.06.2022, 15:37 
Avatar

Beiträge: 221
Registriert:
27.06.2014, 13:07
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Salut,

eine Ergänzung aus der BMW-Welt:

Ich habe neulich meinen Simmering zweimal gewechselt. Der Erste, original BMW liess sich verblüffend leicht einbauen und war nach etwa 200km wieder undicht. Die Ursache war ein zu kleiner Simmering, der zwischen Holm und Ring nicht dicht war. Es ging eine Weile, bis sich das Öl bis oberhalb von der Staubkappe hochgearbeitet hatte, deshalb die 200km, die auch für eine TÜV-Vorführung gereicht haben. Der Ring aus dem Zubehörhandel ist nun seit 2'000 km dicht. Die Originalringe wurden von BMW problem- und kommentarlos umgetauscht.

Es lohnt sich also die alten Dichtringe mal anzuschauen, zu sehen wo die Undichte ist.

Sonnige Grüsse aus dem Süden.



Bernd

Letztes Motorrad: BMW K 1200 RS in Piermontrot (TÜV 5/24).

Wer will, daß die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht, daß sie bleib.
Erich Fried

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#15   Betreff: Re: Gabelsimmerringe undicht - zu oft?
Verfasst: 21.06.2022, 16:32 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 13533
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Hallo Claus;
:danke: für die Rückmeldungen

Ich kann mich nur nochmals wiederholen:

Zitat: ManfredA
.....
....Es wurden keine Original-Simmerringe verwendet
Ich wurde 2 mal mit Zubehörsimmerringen beglückt--- und promt nur halbe Standzeit wie sonst bzw. noch weniger; deshalb: Niewieder! :no: :con:
....


mir wurde damals auch erzählt wie toll die verwendeten Simmmerringe wären...
so wie bei dir..
Zitat: PCAnno83
....
Simmeringe wurden wohl Gute mit 3 Lippen verwendet, so wurde ich aufgeklärt..
....


und man habe nur gute Erfahrungen damit... :flööt: .

Lass dir keinen vom Pferd erzählen; der Preisunterschied zu den Orginalen ist in der Geamtrechnung nur marginal!
Bestehe auf Orginalteile oder liefere die an, sofern die freie Werkstat keine Originalteile hat... .



- FJR1300 RP11 in GalaxyBlue (DPBML); 213200km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, Baehr-Anlage Verso XL, PMR-Funk, Puig-Scheibe, individualiserte+höhere Sitzbänke von Topsellerie + div. Anbauten.

- AfricaTwin Adventure Sports SD09 in Tricolor; 13000km, Zweitbesitzer, Conti CTA3 (V), Zumo550 mit BT, Koffer+TC, DCT und EERA + div. Anbauten.
Beides VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.

viele Grüße von der Mosel, Manfred

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#16   Betreff: Re: Gabelsimmeringe undicht - zu oft?
Verfasst: 21.06.2022, 21:30 
Avatar

Beiträge: 2664
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Zitat: fermoyracer

Noppe und alle 2 oder 3 Jahre:
Wow, so ist das sicher top. Aber wer macht sowas schon.


Ich



CIAO Matthias

2001-2009 RP04 Silber 137542 KM
ab 2009 RP13a Graphite 215800 KM
SBL,DRS3,Stahlfex,E.Schwarz Schwinge und Umlenkungsumbau,Abgaskrümmer mit Meßanschlüssen,Meissner Kühlerschutz,Nivomat Federbein,Top Block Crashpad,Ladesteckdose,Garmin ZŪMO XT,Nebelscheinwerfer,SW-Motech Alu Rack mit Adapterplatte und Givi V47 Topcase,TFL,ABM Synto Brems-Kupplungshebel,V-Stream Scheibe geändert,weiße Blinker vorne,asphärische Spiegelgläser,Kotflügelverlängerung,Baehr Sitzbank mit Heizung(Winter),Top Sellerie Sitzbank,Doppel USB Steckdose.JMT LIFEPO.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
noppe
 Beitrag#17   Betreff: Re: Gabelsimmerringe undicht - zu oft?
Verfasst: 22.06.2022, 11:08 
Avatar

Beiträge: 2755
Registriert:
08.02.2009, 19:47
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Hallo
unter anderem benutze ich mehrfach im Jahr dieses hier,
einschmieren, Gabel eintauchen und den Überschuss abwischen.

:link: kayaba-gabelfett-gabeldichtringfett-250ml


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



_______________________________________________________
Viele grüsse von Noppe
RP08-EZ5/2003 - Aktuell Km Stand 187000

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fermoyracer
 Beitrag#18   Betreff: Re: Gabelsimmerringe undicht - zu oft?
Verfasst: 22.06.2022, 11:19 
Avatar

Beiträge: 213
Registriert:
01.02.2022, 10:04
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
...me too, bin zufrieden mit dem Zeugs...


R.



Mitglied 2692, RP23A 11.2012 seit 03.2022, diverse andere Motorräder, RCB-VM Super Seven

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
PCAnno83
 Beitrag#19   Betreff: Re: Gabelsimmerringe undicht - zu oft?
Verfasst: 02.07.2022, 10:35 
Avatar

Beiträge: 517
Registriert:
18.06.2011, 13:17
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Zitat: noppe
Hallo
unter anderem benutze ich mehrfach im Jahr dieses hier,
einschmieren, Gabel eintauchen und den Überschuss abwischen.

:link: kayaba-gabelfett-gabeldichtringfett-250ml


Das klingt ja vielversprechend.
Wie lang hält dir so ne Dose davon?



Dieser Beitrag wurde mit chlorfrei gebleichten, artgerecht gehaltenen und biologisch abbaubaren Elektronen erzeugt und ist auch ohne Unterschrift gültig..

Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: die Zeit.
~Napoleon~

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
noppe
 Beitrag#20   Betreff: Re: Gabelsimmerringe undicht - zu oft?
Verfasst: 02.07.2022, 18:02 
Avatar

Beiträge: 2755
Registriert:
08.02.2009, 19:47
Ortszeit:
20.06.2024, 14:53
Hallo
den Verbrauch kannst du an der Dose kaum sehen,
hab das schon 5 Jahre und man sieht kaum das es weniger wird.



_______________________________________________________
Viele grüsse von Noppe
RP08-EZ5/2003 - Aktuell Km Stand 187000

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Gabelsimmerringe undicht - zu oft?


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us