FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
MacGyver
 Beitrag#1   Betreff: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus ; CAN-bus
Verfasst: 18.09.2017, 22:58 

Beiträge: 84
Registriert:
09.08.2017, 21:25
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Moin Junx!
Nach meinen ersten 5000km in den letzten 6 Wochen auf der FJR1300A bin ich mit jedem gefahrenen Kilometer einfach nur begeistert und zufrieden gewesen, sehr schönes Motorrad! :dance:

Einzig die Vibrationen am rechten Lenkerende und das Voreilen des Tachos um 7% sind nicht so schön, wurden hier an anderer Stelle aber schon beschrieben.
Für (oder eher gegen) die Tachoabweichung scheint es wohl keine einfache Lösung zu geben, oder? Nervt mich etwas...

Die LED-Beleuchtung empfinde ich einfach als Hammer, liegt aber wohl auch daran, dass ich meine letzte Yami (XJ900S) wohl zu lange gefahren habe und jetzt einen 21-Jahres-Schritt in die Gegenwart gemacht habe.
Schaltfaules Fahren ist ebenso möglich wie sportliches Kurvenkratzen - echt Sahne! Geschmeidiges Beschleunigen im 6.Gang ohne Aussetzer aus dem Leerlauf heraus - geht! Kurvenfahren wie auf einer Schiene - sauber!

Nun fummle ich mich so langsam durch die Technik und mir schwant, dass ich wohl lange nach einem genormten OBD2-Connector suchen kann, oder?

Nun gut, es gibt ja noch die von Duese im Technik-Bereich beschriebenen Methoden, um in den "Werkstattmodus" und den "CO-Einstellmodus" zu gelangen - aber das trifft wohl nicht auf die RP28 zu?
Ich habe im Cockpit einen "TCS" und einen "Reset"-Taster, am linken Lenkerende einen "Menu"- und einen "<>"-Wahlschalter, aber keinen "Select"-Taster (wie von Duese beschrieben). Wie geht das bei der RP28?

Kennt jemand von euch die Bedienschritte, um in die o.g. Modi zu gelangen und den Fehlerspeicher auslesen zu können?

Einen CAN-Bus scheint es nicht zu geben - hat jemand eine Lösung für des Anschluss eines Diagnose-Gerätes?

• Hinweis ForumTeam •
Treadtitel um den Begriff "CAN-bus" erweitert.



Schöne Grüße
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Reinhard

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
MacGyver
 Beitrag#2   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus
Verfasst: 22.09.2017, 17:07 

Beiträge: 84
Registriert:
09.08.2017, 21:25
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Ich hatte ja eigentlich vorgehabt, per diag-mode über das Cockpit an die CO-Einstellparameter zu gelangen, um sie mir zu notieren BEVOR später irgend jemand (z.B. in der Werkstatt) mehr oder weniger qualifiziert dran herumstellt (man weiß ja nie).

Aber die :link: hier beschriebene Vorgehensweise funktioniert bei meiner RP28A nicht mehr - ich komm' nicht rein... :ähäwhwäh:

Bei unseren amerikanischen Freunden bin ich inzwischen auf diesen Thread gestoßen, in dem auf ein Yamaha Diagnostic Tool (Kit) für die GenIII hingewiesen wird:
:link: >>klick<<

Dort gibt es einen Link auf ein Bulletin für die Yamaha-Dealer, welches ein Diagnostic Tool (YDTv3.1) beschreibt (bestehend aus der Software auf einem USB-Stick und einem Prüf-Modul):
:link: >> Bulletin <<

Die Benutzung des Prüfadapters erfordert die vorherige Eingabe der Händler-Identifikation, die Fahrgestellnummer und den Kilometerstand der Maschine, vorher muss eine Internet-Verbindung hergestellt werden (so habe ich die Informationen verstanden).
Was dann auf der anderen Seite der Internet-Verbindung passiert, kann ich mir in etwa vorstellen :motz:

Bei dem maschinenseitigen Gegenstecker für des Prüfmodul soll es sich um einen 3-poligen Stecker handeln, wie er sich hinter meinem linksseitigen Seitenverkleidungdeckel befindet.
:link: >> OBDII-Connection Cable <<

Kann dies jemand hier im Forum bestätigen?

Dann könnte man zukünftig Fehlercodes nur noch über die Werkstatt auslesen...
Reifenwechsel könnte man noch allein machen, oder Bremsflüssigkeit wechseln. :skepsis:



Schöne Grüße
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Reinhard

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
MacGyver
 Beitrag#3   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus
Verfasst: 26.09.2017, 23:29 

Beiträge: 84
Registriert:
09.08.2017, 21:25
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Nein, das kann natürlich niemand aus diesem Forum bestätigen...

Vielleicht interessiert es hier ja auch (noch) niemanden?

Ich mache trotzdem weiter...

Nach Recherche und Rücksprache mit einem fitten User aus USA/Washington des amerikanischen FJR-Forums fjrforum.com handelt es sich um einen 4-poligen Stecker, mit dem man sich über ein OBD2-Diagnosegerät mit der FJR (ab Bj 2016, also RP28) verbinden kann.
Schon mal ziemlich interessant. Oder?

Zur Verbindung mit einem OBD2-Diagnosegerät wird ein Adapterkabel benötigt, welches man für 49€ (!) z.B. von Dynojet beziehen kann:
:link: >>klick<<
oder auch selbst herstellen kann (Pinout liegt mir inzwischen vor).

Der maschinenseitige Stecker mit schwarzer Schutzkappe befindet sich unter der Fahrersitzbank (also: unter der silberfarbenen Brücke, in der die Fahrersitzarretierung einrastet) auf der rechten Seite der Maschine. Das dazugehörige Kabel kommt aus der linken Seitenverkleidung hervor, läuft dann als einziges Kabel unter der Brücke entlang und endet am Stecker.
Der Stecker ist mit einer schwarzen Schutzkappe versehen und auf den ersten Blick schwer zu erkennen (weil er unter der Brücke liegt und vor dem schwarzen Kunststoff-Schutzblech schlecht zu erkennen ist).
Der Stecker ist (mit seiner schwarzen Gummitülle) an einer Kunststoff-Lasche direkt unter der Brücke am Schutzblech fixiert.

Alles schwarz, bis man die Schutztülle abzieht, dann: weißer Stecker, 4-polig. CAN-Bus.

Interessiert dies jemanden?



Schöne Grüße
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Reinhard

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
karrenhannes
 Beitrag#4   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus
Verfasst: 27.09.2017, 08:11 
Avatar

Beiträge: 1150
Registriert:
14.08.2010, 20:10
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Hallo.

Ich finde das sehr interessant :yes:
Früher oder später muss ich mich auch noch damit beschäftigen.
Danke :excl:



Gruß Wolfgang

ab10/16 FJR1300A (RP28) Matt-Silber.Touring-Scheibe, 35mm HH, Corbin Fahrer-Sitz ... aktuell 32194 km.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#5   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus
Verfasst: 27.09.2017, 08:38 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 9113
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Selbstverständlich besteht Interesse;
Ich würde als Betroffenener aber zunächst mal direkt beim Händler meines Vertrauens ober bei Yamaha Deutschland nachfragen und die Punkte klären, bevor ich u.U. garantiegefährdende Dinge selbst angehe.



blaue RP11, 178000km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred :link: 16. Hunsrück Tour 2019
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
MacGyver
 Beitrag#6   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus
Verfasst: 29.09.2017, 00:33 

Beiträge: 84
Registriert:
09.08.2017, 21:25
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Moin zusammen,

naja, ich habe ja eigentlich konkret keine Punkte zu klären, die Maschine läuft wunderbar!

Seit 40 Jahren hat keine meiner Yamaha's je eine Werkstatt gesehen, ich habe immer alles selbst gefixt, eingestellt, optimiert.
Im Moment fühle ich mich etwas "bevormundet", weil mir nun durch das seit 2016 bei Yamaha eingeführte Diagnosesystem und die damit im Zusammenhang stehenden Mechanismen die Möglichkeit der eigenen Diagnose und Einstellung der einzelnen Systeme sozusagen verboten wird. Dann komme ich mit dem Begriff "Vertrauen" schon etwas in Konflikt, wobei der Händler da ja auch nichts für kann.

Eigentlich wollte ich mir ja nur die CO-Einstellparameter notieren... Ging aber nicht.

Wahrscheinlich spielt meine berufsbedingte Neugierde dabei auch eine Rolle.
Mal sehen, was passiert.

Ich habe in China erstmal ein paar Teile bestellt und warte nun 4-6 Wochen auf die Lieferungen.
Bin selbst gespannt!



Schöne Grüße
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Reinhard

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#7   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus
Verfasst: 30.09.2017, 00:05 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 9113
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Zitat: ManfredA
Selbstverständlich besteht Interesse;
Ich würde als Betroffenener aber zunächst mal direkt beim Händler meines Vertrauens ober bei Yamaha Deutschland nachfragen und die Punkte klären, bevor ich u.U. garantiegefährdende Dinge selbst angehe.


Hallo Reinhard;
hallo :comm: ;

da mein Interesse nicht nur so eine leere Phrase ist, habe ich - meiner persönlichen Lebenserfahrung folgend - die Leute meines Vertrauens einfach mal direkt zu der Thematik angesprochen.

Als m.E. eines der versiertesten und mir persönlich vertrauten und bekannten Spezialisten :respekt: hatte ich Helmut Voiges heutevormittag per mail kontaktiert .

Zitat: ManfredA per e-mail
Hallo Helmut;
ich hoffe es ist alles okay bei dir/euch;
ich möchte dir einen Link zu unserem Forum senden, wo ein User (kein Mitglied) einen Thread eröffnet hat, indem es um massive Änderungen bei der CO-Einstellung geht. Angeblich sei das nicht mehr über das Mäusekino machbar, sondern es bedarf eines OBD II -Adapters. Zudem sei dies dann nur über eine Internetverbindung zu Yamaha möglich... ...

viewtopic.php?f=2&t=10334

Nun bist du als versierter Händler und Schrauber davon ja auch betroffen... .

Kannst bzw. möchtest du öffentlich was dazu sagen ?

Dann könnte ich dein Statement zitieren;
oder du kannnst dich selbst registrieren, wenn du dich damit beschäftigen möchtest... .

Ich denke das man im Rahmen der Garantiezeit nicht selber da dran rumspielen sollte;
später ---ja , wer will und kann; aber vorher?

Und was bedeutet es nun für die Selberschrauber?
Dinge wie Bremsflüssigkeitswechsel incl. ABS-Pumpen-Spülung gehen noch wie bisher?

Fehlerauslesen geht nicht mehr so einfach?
Sind alle Yamaha-Werkstätten entsprechend geschult worden und haben die Software/Hardware??


Vielen Dank vorab

Beste Grüße von der Mosel

Manfred



Die heuteabend eingegangene Antwort darf ich mit seinem Einverständnis hier wiedergeben.

:excl: Bitte beachtet und respektiert auch die letzten Sätze! Weitere Fragen bitte nicht an Helmut, sondern an euren eigenen jeweiligen Ansprechpartner bei euch vor Ort... . :excl:


Zitat: Helmut Voiges vom Team Voiges,Uetze,
Hallo Manfred,
deine Fragen zur Onbord-Diagnose möchte ich wie folgt beantworten.

Yamaha war der letzte Hersteller der noch ohne externen Diagnosetester auskam.
Im Zuge der Euro4-Umstellung ist die Diagnose über das Tachoteil nicht mehr zulässig.

Man kann sich bei uns ein Adapterkabel für 62,- Euro kaufen und besorgt sich dann ein OBD II – Tool
Diese Diagnose-Tools kosten zwischen 35,- und 200,- Euro. Haben wir aber keine Erfahrung gemacht.
Damit kann man Fehler auslesen und löschen.
Änderungen an der Gemischaufbereitung sind damit nicht möglich. Dieses ist nach den Euro4-Bestimmungen
nur den Fachwerkstätten erlaubt.
Der Bremsflüssigkeitswechsel mit Ansteuerung des Hydroaggregats bleibt unverändert.
Übrigens: die RP 28 verfügt über CAN-bus Technik.
Die CO-Einstellwerte stehen serienmäßig bei allen RP 28 auf 0

Du kannst mein Statement zitieren, aber bitte keine Rückfragen oder Brieffreundschaften
zu diesem unerschöpflichen und undurchsichtigen Thema.

Munter bleiben

Helmut Voiges


Ich denke damit ist nun zunächst mal eine Menge Licht in`s Dunkel gebracht worden :flööt:


• Hinweis ForumTeam •
Den Treadtitel habe ich um den Begriff "CAN-bus" erweitert .



blaue RP11, 178000km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred :link: 16. Hunsrück Tour 2019
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#8   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus ; CAN-bus
Verfasst: 30.09.2017, 00:44 

Beiträge: 671
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Einen direkter link nach diese Anzeige ist hier sicher nicht erlaubt?
In http://www.ebay-kleinanzeigen.de bietet momentan jemand einen Adapterkabel an für € 18,00.

Und dan braucht man noch ein Diagnose-Tool........


• Hinweis ForumTeam •
Hallo Harry; es gibt keine Regel die hier einen Direktlink verbietet,.... :flööt:
aber ich würde auch keinen an dieser Stelle posten 8-) .



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
MacGyver
 Beitrag#9   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus ; CAN-bus
Verfasst: 01.10.2017, 01:23 

Beiträge: 84
Registriert:
09.08.2017, 21:25
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Moin Manfred,

vielen Dank für Deine Initiative!

Ja, nach dem, was ich hier in diesem Forum bisher gelesen habe, ist das Voiges-Team herausragend gut und herausragend kompetent.
Ich selbst kann zur Qualifikation von Yamaha-Werkstätten nun so GAR nichts beitragen, weil meine bisherigen Yamahas - wie weiter oben bereits bemerkt - nie einen Kontakt zu irgendeiner Werkstatt hatten.

Vielen Dank für's Licht machen, so sehr dunkel war es für mich persönlich aber nicht mehr.
Jedenfalls ist das Statement von Helmut Voiges offen, ehrlich und hilfreich :yes: , vielen Dank!

Ich habe noch eine Frage an Dich als Initiator und ForenMaster, weil ich mich hier im Forum noch nicht so gut auskenne und mich gerne regelkonform verhalten möchte:

ist es erwünscht und willkommen, derartige Fragen (also: meine, dieser Thread...) hier zu stellen, mögliche technische Lösungen hier zu diskutieren und zu präsentieren oder lieber nicht?
Ich meine damit z.B.:
* Veröffentlichung des Pinout's des OBD2-to-FJR - Kabels zwecks Selbstherstellung
* Angabe der Beschaffungsquellen von dafür verwendbaren Einzelteilen (mit Links)
* Rechercheergebnisse zu funktionierenden OBD2-Adaptern (mit Links)
usw. ?



Schöne Grüße
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Reinhard

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#10   Betreff: Re: RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus ; CAN-bus
Verfasst: 01.10.2017, 08:47 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 9113
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
20.04.2019, 09:04
Hallo :musk: ;
Ich habe den Thread mal vorübergehend!! gesperrt weil ich zunächst was klären muss und nicht unnötig Folge-Postings löschen oder editieren möchte .



blaue RP11, 178000km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer-Clubversicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred :link: 16. Hunsrück Tour 2019
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

RP28 Werkstatt- und CO-Einstellmodus ; CAN-bus


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us