FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
Ossilein
 Beitrag#1   Betreff: Batterie leer
Verfasst: 08.07.2013, 08:20 

Beiträge: 74
Registriert:
13.02.2013, 15:04
Ortszeit:
19.10.2018, 11:10
Hallo Leute,
nach diesem doch etwas besch.... Wochenende hat sich mir die Frage aufgedrängt, ob jemand eine Erklärung dafür hat, was mir am Sonntag abend passiert ist.

Vorgeschichte:
Samstag morgen musste ich eine Hochzeit fotografieren und wollte wegen der Fotoausrüstung mit dem Auto fahren. Leider sprang das Auto nicht an (Batterie muss erneuert werden - ist aber bekannt). Also die beiden Koffer der FJR mit Fotoausrüstung bepackt und den Sunbouncer (Reflektor) in eine 2 m lange Rückentasche gepackt. Es war zwar etwas unbequem zu fahren, aber es ging. Der Rest des Samstages hat dann ja ganz gut geklappt. Am Sonntag dann noch zwei Shootings, die dann ebenfalls mit der FJR in gleicher Weise.

Das Problem:
Sonntag 15:00 Uhr die FJR auf nem Parkplatz abgestellt und um 18:00 Uhr wieder abgeholt. Zumindest so geplant. Leider ging dann aber gar nix mehr. Es bewegte sich bei "Zündung an" kein Zeiger, es war im Display nix zu sehen und bei Betätigung der Hupe kam nur noch ein leises Knacken. Außerdem ist mir aufgefallen, das die Scheibe in der hohen Stellung war. Ich bin sicherlich in der hohen Stellung der Scheibe gefahren, aber normalerweise geht die ja bei "Zündung aus" wieder nach unten. Darauf habe ich explizit aber nicht geachtet. Nach vergeblichen Anschiebeversuchen (auch zu zweit) wurde dann die Batterie überbrückt und die Gute sprang sofort an.

Noch ein Problem?
Nach ca. 25 km Fahrt das Moped nochmal für ne halbe Stunde abgestellt. Danach zwar noch zwei zaghafte Versuche zum Anspringen, aber dann war auch nix mehr. War aber am Berg so dass es mit bergablauf und Kupplung kommen lassen kein Problem war die Maschine zum Laufen zu bringen.

Fragen:
Hat jemand eine Ahnung was da auf dem Parkplatz passiert sein könnte?
Kann es mit der nicht runtergefahrenen Scheibe zusammenhängen?
Hätte die Batterie nach 25 km Fahrt nicht wieder soweit geladen sein, daß die Dicke wieder anspringen müsste?
Batterie hinüber?
Lichtmaschine?

Es versteht sich von selbst, dass ich jetzt erst mal verstärkt darauf achte ob sich sowas irgendwie ankündigt. Natürlich hoffe ich das dies eine einmalige Angelegenheit war, aber wenn ich Ende des Monats bei "H...Essen auf Rädern" mitfahre, kann ich sowas nicht nochmal gebrauchen.

Für Tips bin ich natürlich wie immer dankbar.

lg Ossi



Derzeitige Hobby's in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit:
1 -- aktiver Minigolfsportler
2 -- Fotograf
3 -- Biker
aber die 3 will unbedingt weiter nach vorne! Update Ende 2013...
1 -- Fotograf
2 -- Biker
3 -- aktiver Minigolfsportler

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
harald1
 Beitrag#2   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 08.07.2013, 08:43 
Avatar

Beiträge: 345
Registriert:
02.08.2011, 20:15
Ortszeit:
19.10.2018, 10:10
hey Ossi,
wie du schon Vermutest, ist entweder die Lichtmaschine oder die Batterie (Akku) hinüber.
Da die Scheibe oben stand, erklärt das die Sache auch. Die wird ja von der Batterie
wieder herunter gefahren. Diese ist entweder leer oder defekt.
Bestimme doch mal die Ladespannung, das heißt Moped ans laufen bekommen und irgendwo,
am genauesten direkt an der Batterie messen. Motordrehzahl mind. 1500/min. Je nach Zustand
der Batterie sollten es mindestens 13,0 V sein. ( im Normalfall 14,0 - 14,4 V )
Wenn die Spannung unter 13 V liegt, ist zu 90% Lichtmaschine hinüber.
Wenn die Spannung über 13 V liegt, ab in Laden und neue Batterie kaufen.

Meine Tendenz, geht allerdings zu defekten Batterie, weil wenn die Lichtmaschine kaputt
wäre, hättest du ja gar keinen Saft zum Fahren, nur auf Batterie fahren geht auch nicht lange
Licht usw. macht die dann doch recht schnell leer. Dann würde sie auch mit Anschieben
nicht laufen. Es gibt da zwar noch einige andere Möglichkeiten seitens der Steuerung,
aber ich möchte hier auch kein Roman verfassen, was noch alles sein könnte.



*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
badischer Rainer
 Beitrag#3   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 08.07.2013, 10:13 
Avatar

Beiträge: 359
Registriert:
17.02.2009, 14:26
Ortszeit:
19.10.2018, 10:10
Hallo,

wie alt ist denn die Batterie?

Hatte ich auch mal.
Morgens problemlos gestartet, nach ca. 200 km platt. :-( nach einer Pause)
Die Batt. war ca. 5 Jahre alt, immer am Charger.

Greetz

Rainer



2003-2014 FJR Rp 04, ab Jan. 2015 KTM 1190 Adventure T

Manchmal beneide ich Stühle.
Wie die völlig emotionsfrei mit jedem Arsch klarkommen....

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
udo
 Beitrag#4   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 08.07.2013, 12:41 
Avatar

Beiträge: 447
Registriert:
26.05.2011, 17:56
Ortszeit:
19.10.2018, 11:10
Hallo !

Hatte ich auch schon.

Neue Batterie ist fällig. Kosten so um die € 80,00 . Dann kann die nächste Tour kommen.

Udo

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andeas
 Beitrag#5   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 08.07.2013, 18:56 
Avatar

Beiträge: 369
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
19.10.2018, 10:10
Hallo,
…..Harald zu 100% auch meine Meinung :pro:
Bei jeder NUTZUNG der Batterie werden Bleipartikel gelöst, wenn genügend auf dem Boden angekommen sind ist es nur eine FRAGE der ZEIT das sich eine Brücke bildet.
Es sind 6 Zellen a 2 Volt wenn eine Zelle EINE Brücke gebildet hat (KURZSCHLUSS) ENDE GELÄNDE 5 Zellen da geht nix mehr…….muß eine NEUE her. Es ist EBEN so, bei Bleibatterien kommt von jetzt auf sofort.
Es kann Dir passieren Du fährst 200km am Stück, stehst an der Ampel murkst sie ab und die spring nicht mehr an Du siehst auch fast keine Lichter mehr.
Möglichkeit… Du hast das Motorrad aus gemacht…die Batterie hatte schon Brücke gebildet die Scheibe fährt nicht mehr auf Endstellung.
Gruß Andreas



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ossilein
 Beitrag#6   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 09.07.2013, 09:53 

Beiträge: 74
Registriert:
13.02.2013, 15:04
Ortszeit:
19.10.2018, 11:10
Danke an alle für die Hinweise.

Ich habe die Batterie dann am Sonntag abend an das Ladegerät angeschlossen. Am Montag sprang sie problemlos sofort wieder an, ebenso bei mehreren weiteren Starts und auch heute morgen.

Es ist doch so, dass für den "Fahrbetrieb" der Strom von der Lichtmaschine kommt und die Batterie lediglich zum Starten benötigt wird. Warum aber funktioniert die Batterie jetzt noch? Wird sie über das Ladegerät geladen und über die Lichtmaschine nicht?

Ist die Batterie wirklich hinüber?

Ich habe jetzt kein Problem damit eine neue Batterie zu kaufen, ich würde nur gerne die Zusammenhänge verstehen - und das ist mir irgendwie noch nicht klar. Wäre der Start nach einer Nacht am Ladegerät auch nicht gelungen, wäre es ja klar das die Batterie hinüber ist, aber so?

lg Ossi



Derzeitige Hobby's in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit:
1 -- aktiver Minigolfsportler
2 -- Fotograf
3 -- Biker
aber die 3 will unbedingt weiter nach vorne! Update Ende 2013...
1 -- Fotograf
2 -- Biker
3 -- aktiver Minigolfsportler

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Papillon
 Beitrag#7   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 09.07.2013, 10:37 
Avatar

Beiträge: 376
Registriert:
11.02.2009, 23:29
Ortszeit:
19.10.2018, 10:10
ich hatte mal ein ähnliches Problem. meine Batterie war ok. trotzdem passierte beim drehen des Zündschlüssels nach einer kleinen Pause nichts. tot.
wie sich herausstellte waren die Polkontakte die Ursache. gesäubert, leicht angeschliffen, Polfett (was ich vorher nicht verwendete) drauf und es gab keine Probleme mehr.

Felix



Gruss Felix

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
harald1
 Beitrag#8   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 09.07.2013, 11:31 
Avatar

Beiträge: 345
Registriert:
02.08.2011, 20:15
Ortszeit:
19.10.2018, 10:10
moin Ossi,
eine Ferndiagnose ist ohne div. Parameter immer ein Probieren.
Klare Tipps bekommst du nur nach diversen Messungen.
Aber wegen des Verständnisses hast du recht, eine Starterbatterie ist
grundsätzlich nur zum Starten im Möppi.
Allerdings mit kleinen Ausnahmen, die Lichtmaschine versorgt während
der Motor läuft, das Bord Netz mit Energie. Unter den Leistungsdaten
kannst du Nachschauen, welche Leistung eine Lichtmaschine max. zur
Verfügung stellen kann. Da der Leistungsverlauf von der Drehzahl abhängt,
ist dieser bei niedrigen eventuell nicht hoch genug und die Batterie
übernimmt einen Teil der Versorgung. Dieses Entladen wird aber im
Fahrbetrieb wieder ausgeglichen.
Und der Hinweis von Papillon ist auch technisch Nachvollziehbar.

Die Techniker unter uns, mögen mir verzeihen, das ich nicht mit Fachbegriffen
geglänzt habe, aber ich wollte es allgemein Verständlich halten.



*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
udo
 Beitrag#9   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 09.07.2013, 12:54 
Avatar

Beiträge: 447
Registriert:
26.05.2011, 17:56
Ortszeit:
19.10.2018, 11:10
Hallo Ossilein,

Batterie sulfatiert : Ablagerungen in den Kammern der Batterie kommen zusammen und es entsteht ein Kurzschluss. Dieses kann schon durch eine Schaukelbewegung oder einer Erschütterung entstehen. Nach Neuladung kann dieser Zustand kurzfristig wieder behoben werden, im Grunde ist die Batterie aber hinüber und sollte schnellstens ersetzt werden da der negative Zustand zu jeder Zeit wieder auftreten kann.
Ich denke ich konnte Dir Helfen.

Gruss Udo

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Andeas
 Beitrag#10   Betreff: Re: Batterie leer
Verfasst: 09.07.2013, 17:38 
Avatar

Beiträge: 369
Registriert:
03.02.2010, 10:49
Ortszeit:
19.10.2018, 10:10
Hallo, :comm:
stimme da nicht ganz so UDO zu Sulfatierung ist etwas anderes, da wird die Oberfläche der Bleiplatten im inneren eher gröbkörniger (eher wie Kristalle im Kleinen).
Wird jetzt ein großer Strom (Ampere) von der Batterie entnommen (können) werden Partikel gelöst die eigentlich noch nicht an der REIHE sind. Diese lagern sich am Boden ab (Bleischlamm). Bei einer Blei/Säure Batterie wie im Auto kann das eher vorkommen als bei unseren Gel-Blei-Batterien.
Bei den Gel-Batterien schützt (soll) eine Glasgewebematte das verhindern (was auch nicht immer so ist, ist auch NUTZUNGSABHÄNGIG.
Zurück zu der die wieder gehen soll. Sorry vereinfacht hat UDO schon den NERV getroffen.
Ja wird sie geladen, findet ja ein Spannungsaustausch (IONENAUSTAUSCH) statt, die Brücke die sich gebildet hat kann somit auch wieder gelöst werden und solange kein Loch in den Bleiplatten ist wird sie wieder ihren DIENST tun. So eine Batterie steht halt mal nicht ruhig auf einem Platz. Jede Kurve, jedes Schlagloch (Kanaldeckel) usw. bringt Bewegung in den Bleischlamm, die SPANNUNGEN in der Batterie werden in KÜRZE wieder eine Brücke bilden….die fällt immer dann aus wenn Du das gerade nicht brauchen kannst (ist immer so weil Du sie ja jetzt brauchst………….). Ich will um Gottes WILLEN nicht mit A123 anfangen, aber das ist die NEUE GENERATION dort kommt das so schlagartig nie vor…die bauen wenn überhaupt langsam ab, so das man(N) es frühzeitig bemerkt.

Ein Wort noch zu POLFETT.
Das Polfett leitet keinen STROM…Achtung die Pole und die Klemmen reinigen (zB. Bremsenreiniger) Pole und Klemmen mittels M6 Schraube verbinden und dann erst REICHLICH POLFETT an die SACHE geben….das verhindert dann KONTAKTPROBLEME und eine GUTE Zündung (Stromfluss) ist möglich. Ohne Polfett kann eine OXIDATION…Sulfatierung des Pols möglich werden (schnell geht das wenn Sommer/Winter die Karre im FREIEN steht).
So noch was, unsere DICKEN …(Lichtmaschine.) leistet bei 5000U/min 35 Ampere, aber dazu muss die Dicke erst brummen…….alles KLAR?
Willste nicht unverhofft mal stehen……mach was.
Gruß Andreas und GUTEN START



...Mein Leben ist zu kurz um "NUR" Serie zu fahren...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Batterie leer


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us