FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Stephan
 Beitrag#41   Betreff: Re: Aktuelle Infos zum Thema Reifenfreigaben / Reifenbindung
Verfasst: 07.02.2017, 11:02 
Avatar

Beiträge: 69
Registriert:
05.02.2017, 13:25
Ortszeit:
12.12.2017, 03:48
Statement von Yamaha Deutschland:

die aktuelle FJR1300, Typ RP28, hat innerhalb der Seriengrößen keine Reifenfabrikatsbindung.
Sie können somit jeden Reifen in der richtigen Dimension und der die Mindestanforderungen an die Traglast und die Geschwindigkeitsangabe erfüllt, verwenden.
Daher existieren für dieses Modell auch keine Reifenfreigaben auf unserer Internetseite.
Wir empfehlen Ihnen aber die Reifen zu verwenden, die in Ihrer Bedienungsanleitung vorgegeben oder von den Reifenherstellern für die FJR1300-Modelle freigegeben sind.
Diese Reifen wurden auf dem Fahrzeug ausgiebig getestet und die Hersteller übernehmen die Verantwortung für die Funktion.



FJR1300 AE RP 28, Tech Graphite, EZ 03/2017, Zubehör: hohe Scheibe, Windabweiser Hände und Füße, Sturzbügel, Navihalter, Topcase.
Bridgestone T30 Evo
Km-Stand: 27.000

Nach oben
 Profil  
 
karrenhannes
 Beitrag#42   Betreff: Re: Aktuelle Infos zum Thema Reifenfreigaben / Reifenbindung
Verfasst: 07.02.2017, 11:26 
Avatar

Beiträge: 896
Registriert:
14.08.2010, 19:10
Ortszeit:
12.12.2017, 03:48
Hi :comm:
So wie Stephan schreibt , steht es in der Bedienungsanleitung.



Gruß Wolfgang

RP13A 3/08 EZ.09 von 08/10 bis 5/14
seit 5/2014 XT1200Z aktuell 30300 km.Verkauft.
ab10/16 FJR1300A (RP28) Matt-Silber aktuell 14558 km.<--- Steht zum Verkauf...bei Interesse PN an mich.

Nach oben
 Profil  
 
FJRHarry
 Beitrag#43   Betreff: Re: Aktuelle Infos zum Thema Reifenfreigaben / Reifenbindung
Verfasst: 21.09.2017, 12:05 

Beiträge: 274
Registriert:
27.08.2016, 17:35
Ortszeit:
12.12.2017, 03:48
Zitat: Stephan
Statement von Yamaha Deutschland:
Sie können somit jeden Reifen in der richtigen Dimension und der die Mindestanforderungen an die Traglast und die Geschwindigkeitsangabe erfüllt, verwenden.
Und so ist es zB. in Holland schon seit Jahr und Tag für Kraftfahrzeugen, wir hatten noch nie so was wie 'Reifenfabrikatsbindung'.
Die Mindestanforderungen wie richtigen Dimension, richtigen Traglast und Geschwindigkeitsangabe sollen selbstverständlich stimmen.

Für so manches Fahrzeug ist es aber besser die Reifen zu montieren die vom Werk 'freigegeben' sind.
Zum Beispiel beim 4-wheel drive vom BMW X3, sonnst kann es passieren das das Verteilergetriebe 'auf gefressen' wird weil das VTG manche Reifen einfach nicht 'verkraftet' :oh:



Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Aktuelle Infos zum Thema Reifenfreigaben / Reifenbindung


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us