FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
ManfredA
 Beitrag#1   Betreff: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 17.07.2021, 09:38 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 12625
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
05.02.2023, 15:34
Hallo liebe :comm: ,

ihr alle habt sicherlich die schrecklichen Bilder von der Jahrhundert- Hochwasserkatastrophe in der Eifel gesehen.

Viele Freunde und Bekannte haben mich kontaktiert und sich nach meinem persönlichen Wohlbefinden erkundigt.
Auch mir sind natürlich schlagartig die Mitglieder - :musk: in der Region durch den Kopf gegangen.
Von Vielen wusste ich allerdings aufgrund des direkten oder indirekten Kontakts und der persönlichen Nähe, dass sie nicht direkt involviert und getroffen sind.

Betroffen sind ja primär die Stammtische :link: "Grüne Hölle", :link: "Rund ums Deutsche Eck" und :link: "Rheinland".

Michael Napientek wohnt in in einem höhergelegenen Teil von Ahrweiler.
Mit ihm habe ich eben telefonieren können; er ist mit seiner Frau seit gestern und über`s Wochenende bei Carsten 2245 untergekommen, weil es in Ahrweiler weder Strom noch Trink-Wasser gibt.
Michael wird sich, wenn er wieder online ist, auch noch hier äußern.
Ich selbst wohne etwa 30m höher, Luftlinie 100m weg von der Moselschleuse Trier, außerhalb des Hochwasserbereichs.
Allerdings sehe und höre ich das Hochwasser ständig.

Dennoch kennt jeder hier in der Eifel Menschen, die betroffen sind.

Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt all denen, die auf schreckliche Weise ihr Leben gelassen haben.

Sachschäden können ersetzt werden, doch Leib und Leben nicht.

Zudem werden viele die das unmittelbar erlebt haben, auf lange Zeit traumatisiert sein.
Ich spreche da aus persönlicher Erfahrung.
Deshalb gilt mein Mitgefühl natürlich auch all denen, die von dem Hochwasser und dessen Zerstörung direkt betroffen sind.

Vom Rabauke566 Christian stellvertetend für den Stammtisch Berlin bin ich angesprochen worden, ob man hier im Forum eine Spendenaktion starten sollte für Betroffene.

Da es hier m.W. keine direkt Betroffenen gibt, auch hier öffentlich mein Vorschlag: :voila:

Wer helfen möchte, der soll sich an den öffentlichen bereits von diversen Hilfsorganisationen oder Behörden / Institutionen ins Leben gerufenen Spendenaktionen beteiligen.
Auch Sachspenden können an öffentlich bekanntgegebenen Sammelstellen, z.b. am Nürburgring, abgegeben werden.
Allerdings sind wohl Geldspenden sinnvoller und nachhaltiger.

Eines sollten wir alle vermeiden: Jetzt dort hin zu fahren. Denn das ist absolut kontraproduktiv.

Mit dem Routenplaner der für den 25. September 2021 ausgeschriebenen Eifel-Tages-Tour :link: "Rund um den Nürburgring", Harri8 stehe ich in engem Kontakt.
Noch ist garnicht absehbar, ob und wie die Tour durchgeführt werden wird. Dies lässt sich erst nach einer Erkundungsfahrt und Recherche der verbliebenen bzw. dann im September wieder hergestellten Infrastruktur sagen. Wir sind aber guter Hoffnung!
Alles das wird aber rechtzeitig vor Anmeldebeginn Ende August hier im Forum bekannt gegeben.

Die Eifel und ihre uns bekannten kleinen wunderschönen Täler hat es wirklich ganzböse erwischt und Vieles wird auf Jahre noch gesperrt bleiben oder verändert werden.

Ich wünsche hier - auch stellvertretend für alle Initiatoren - allen Helfern und Betroffenen viel Kraft.

Unsere Gedanken sind bei Euch!



- FJR1300 RP11 in GalaxyBlue (DPBML), 208500km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, Baehr-Anlage Verso XL, PMR-Funk, Puig-Scheibe, individualiserte+höhere Sitzbänke von Topsellerie + div. Anbauten;

- AfricaTwin Adventure Sports SD09 in Tricolor; 4200km, Zweitbesitzer,
Bridgestone T41, Zumo550 mit BT, Koffer+TC, DCT und EERA + div. Anbauten.
Beides VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.

viele Grüße von der Mosel, Manfred

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Formel1
 Beitrag#2   Betreff: Re: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 17.07.2021, 10:50 
Initiator
Avatar

Beiträge: 2665
Registriert:
08.02.2009, 23:20
Ortszeit:
05.02.2023, 15:34
Ich wohne in einem Ortsteil der Gemeinde Nettersheim, die ebenfalls betroffen ist. Außerdem ist Schleiden, Gemünd, Bad Münstereifel und Kall nur wenige Minuten von hier entfernt.

Sachspenden sind momentan überall genug oder sogar zu viel vorhanden. Daher empfehle ich, nur ausdrücklich gewünschte Dinge zu spenden, wenn überhaupt....
Die Gemeinden haben ja schon gepostet:

Die Gemeinde hat ein Spendenkonto eingerichtet. Das dort eingehende Geld soll den Opfern des Starkregens zugute kommen.
Wenn Sie etwas beitragen möchten, können Sie das unter dem Stichwort....


Daher meine Bitte: Bevor hier alles Mögliche (und Müll) gepostet wird, schaut die Nachrichtensendungen und bedient euch den dort genannten Spendenkonto-Nummern.

Alles andere wird die Zeit zeigen. Jetzt sind erst mal die Aufräumarbeiten im Gange.
Ich fahre jetzt zu einer meiner Handballspielerinnen, deren Haus unbewohnbar wurde. Dort wird aufgräumt, geputzt und Bestandsaufnahme gemacht. Ich fahre auch nur, weil ich gefragt wurde, nicht einfach so drauf los.
Ihr Auto ist übrigens verschwunden und bsiher noch nicht aufgetaucht....

Viele Grüße aus der Eifel
Ralf



1 x RP08 + 2 x RP13 15 Jahre lang über 200.000 km

Das Leben ist zu kurz, um das Glück auf später zu verschieben!
...nichts ist unmöglich...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Formel1
 Beitrag#3   Betreff: Re: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 19.07.2021, 21:21 
Initiator
Avatar

Beiträge: 2665
Registriert:
08.02.2009, 23:20
Ortszeit:
05.02.2023, 15:34
Mein ausgesprochener Dank an Kölsche Jung

Er hat gezielt meiner Handballspielerin eine Spende zukommen lassen. Und damit weiß er nun genau, wem er helfen konnte! Vielen Dank!



1 x RP08 + 2 x RP13 15 Jahre lang über 200.000 km

Das Leben ist zu kurz, um das Glück auf später zu verschieben!
...nichts ist unmöglich...

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
kölsche Jung
 Beitrag#4   Betreff: Re: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 19.07.2021, 22:04 
Avatar

Beiträge: 1596
Registriert:
16.02.2009, 16:23
Ortszeit:
05.02.2023, 15:34
Hallo zusammen,

Ralf hatte mich gefragt, ob er meine Spende erwähnen darf.
Ich habe da durchaus gemischte Gefühle.
Wenn ich mich irgendwie engagiere, hänge ich das nicht an die große Glocke.
Außerdem ist es sowieso nur ein Tropfen auf einen heißen Stein.
Aber vielleicht animiere ich den ein oder anderen, ebenfalls in irgendeiner Form zu helfen.
Obwohl - ich bin sicher, dass es eine riesengroße Hilfswelle geben wird und schon gibt.

Vor einer Woche war ich mit Freunden auf Mopedtour durchs Ahrtal.
Bad Münstereifel und die schönen Orte an der Ahr stehen auf dem jährlichen Ausflugsprogramm meiner Frau und mir.
In der vorletzten Woche haben wir Radtouren durchs Ruhrtal gemacht.
Davor waren wir an der Wupper wandern.
Ein paar Tage an der Mosel - immer gerne.

Bilder von solchen Katastrophen sind immer schrecklich.
Aber wenn man die Ecken so gut kennt und das Heimatrevier ist, ist es doch noch ganz was anderes.

Wollte heute schon mit Schaufel Richtung Eifel fahren und irgendwo mit anpacken.
In den Medien wurde aber darauf hingewiesen, dass man das nicht so einfach machen sollte.
Vermutlich ist die Lage vielerorts noch zu unübersichtlich.

Hatte schon die Vision die verpönten Motorradfahrer tauchen im großen Schwarm auf und packen an.
Aber man sollte die Tragödie aber auch nicht dazu nutzen, sich eine Bühne zu schaffen.
Das machen schon ganz andere Leute .... :con:

Ich wünsche allen betroffenen Menschen viel Kraft um all das, was ihnen an Leid wiederfahren ist. irgendwie zu meistern.
Das wird ein langer Weg, der auch noch andauern wird, wenn das die Nachrichten längst wieder anderen "News" nachjagen.

Gruß Hans - natürlich auch im Namen meiner Frau



Das Grinsen unterm Helm bleibt
RP13, Ocean-Depth-Blue, Baujahr 2007, 118.000 km.
Gemeinsamkeit zwischen meiner FJR und mir:
Wir haben gelebt, Gebrauchsspuren sind zu sehen aber wir sind immer noch sehr gut in Schuss. Und wir sind noch lange nicht am Ende!

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Michael Napientek
 Beitrag#5   Betreff: Re: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 23.07.2021, 10:07 
Avatar

Beiträge: 373
Registriert:
14.05.2009, 15:39
Ortszeit:
05.02.2023, 16:34
Herzliche Grüße aus dem Katastrophengebiet von Michael und Tina.

Wir könnten eure Hilfe vor Ort gebrauchen:
im Haus meiner Mutter in Bad Neuenahr müssten kurzfristig morgen, Samstag den 24.07.2021 die PVC Böden im Keller rausgerissen werden.
Gibt es hierfür zwei bis drei fachkundige Helfer mit der nötigen Ausrüstung?
Wenn ja wären wir euch sehr dankbar.

Bitte bei Carsten Garber melden oder per Handy bei mir 0151/ 691 6846 oder meiner Frau 0151 / 569 34627

Herzlichen Dank
Euer Michael



Einen schönen Gruß aus dem Ahrtal
Michael

RP13, BJ 2006, Ocean Depth

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#6   Betreff: Re: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 23.07.2021, 10:44 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 12625
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
05.02.2023, 15:34
Hallo Michael, :-(
von unserem Stammtisch "Grüne Hölle" sind wir seit gestern zu dritt hier bei der Rhön-Tour in Roth und können leider am Wochenende nicht.
Findet sich anderweitig noch Unterstützung... ?



- FJR1300 RP11 in GalaxyBlue (DPBML), 208500km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, Baehr-Anlage Verso XL, PMR-Funk, Puig-Scheibe, individualiserte+höhere Sitzbänke von Topsellerie + div. Anbauten;

- AfricaTwin Adventure Sports SD09 in Tricolor; 4200km, Zweitbesitzer,
Bridgestone T41, Zumo550 mit BT, Koffer+TC, DCT und EERA + div. Anbauten.
Beides VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.

viele Grüße von der Mosel, Manfred

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
sts
 Beitrag#7   Betreff: Re: Hochwasser-Katastrophe in der Eifel
Verfasst: 23.07.2021, 11:03 
Avatar

Beiträge: 316
Registriert:
02.11.2010, 20:07
Ortszeit:
05.02.2023, 15:34
Hallo Michael,
hab gerade mit Christina telefoniert, komme morgen zum helfen. Details stimmen wir heute Abend noch ab.
Gruss, Stefan

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Hochwasser-Katastrophe in der Eifel


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us