FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
JazziU
 Beitrag#71   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 12.06.2017, 18:29 
Avatar

Beiträge: 1029
Registriert:
08.02.2009, 23:33
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Hallo Oliver,

Glückwunsch zur neuen!
Wenn du noch ein paar € übrig hast, würde ich zwecks Einstellung eine Tour nach Uetze zum Voiges einplanen. Kostet zwar etwas, aber du hast schnell Freude ohne Probleme. Der Schrauber Tom, wird nicht zu unrecht auch „FJR-Flüsterer“ genannt. Ich habe noch niemanden gesprochen, der mit den Einstellarbeiten bei Voiges unzufrieden war.

Gruß Uwe :-)



Burnout ist für Anfänger, ich habe „fuck off“!

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

RP23 AE.

Nach oben
 Profil  
 
balu81
 Beitrag#72   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 21:46 

Beiträge: 12
Registriert:
11.10.2016, 19:28
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Hallo zusammen.

Ich würde mich über etwas "Schwarmwissen" freuen ;) Möchte mir eine FJR1300 zulegen und habe folgende Maschine angeboten bekommen:

EZ: 05/2004
KM: 25.000 km
Farbe: Blau (ist mir relativ egal)
Fahrzeughalter: 1
Tüv: neu
Reifen fast neu
Verschleissteile neu
Seitenkoffer
großes Topcase

Bilder brauche ich hier nicht zu posten, da sie aussieht, wie neu (selbst gesehen) ... einzig ein kleiner Kratzer am Tag war vorhanden. Ich denke mal von einem Tankrucksack. Definitiv nichts tiefes.

Die Maschine wird von dem gleichen Händler verkauft, bei dem sie damals verkauft und die ganze Zeit gewartet wurde.

Preis: 6.000 €

Morgen habe ich mit dieser Maschine eine Probefahrt. Sollte ich irgendwas besonderes beachten evtl. auch für spätere Preisverhandlungen ?

Grüße
Robert

Nach oben
 Profil  
 
ManfredA
 Beitrag#73   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 22:28 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 7551
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Hallo Robert;

welche Verschleißteile sind denn da neu ?

Wichtiger wäre das die Bremsflüssigkeiten und das Öl / Filter neu sind .

Tankstutzen/Öffnung auf Rost prüfen

Original-Topcase? Da gab es mal einen Rückruf!
Beim Drosselklappensensor ebenfalls... .

DOT der Reifen würde ich mir anschauen und welche es sind; bei 25000km in 13 Jahren können auch neu aussehende Reifen schon 4 Jahre alt sein.... .

Und unbedingt separat vorne und hinten in den ABS-Regelbereich bremsen und schauen ob das ABS regelt... .

Klären wie alt die Batterie ist;

ansonsten hast du beim Händlerkauf ja Gewährleistung



blaue RP11, 164800km, Erstbesitzer, DunlopRS3, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten
viele Grüße von der Mosel, Manfred
Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“ (Edmund Burke)

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 15. Hunsrücktour 2017

Nach oben
 Profil  
 
CarstenKue
 Beitrag#74   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 22:39 

Beiträge: 528
Registriert:
08.10.2014, 10:56
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Prüfen, ob NACH der Probefahrt der Simmering des Kardans zum Motor hin dicht ist.
Wenn sich da ein Ölfilm gebildet hat...... für den Cent-Ring muss nämlich der ganze Motor raus.
War Gott sei Dank nicht bei mir, aber hier im Forum gelesen.

Gruß
Carsten



Grüße aus Wuppertal
Regine & Carsten
RP13A mit einigen Komfort-Umbauten, auch für meine liebe Sozia ;-)

Nach oben
 Profil  
 
balu81
 Beitrag#75   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 22:48 

Beiträge: 12
Registriert:
11.10.2016, 19:28
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Zitat: CarstenKue
Prüfen, ob NACH der Probefahrt der Simmering des Kardans zum Motor hin dicht ist.
Wenn sich da ein Ölfilm gebildet hat...... für den Cent-Ring muss nämlich der ganze Motor raus.
War Gott sei Dank nicht bei mir, aber hier im Forum gelesen.

Gruß
Carsten


wenn se nach dem Ausritt irgendwo tropft, lasse ich sie eh da wo se ist ... :)

Nach oben
 Profil  
 
balu81
 Beitrag#76   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 22:53 

Beiträge: 12
Registriert:
11.10.2016, 19:28
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Zitat: ManfredA
Hallo Robert;

welche Verschleißteile sind denn da neu ?

Wichtiger wäre das die Bremsflüssigkeiten und das Öl / Filter neu sind .
Klären wie alt die Batterie ist;


Gibt es da ein "Maximalalter" ?

Zitat: ManfredA
Original-Topcase? Da gab es mal einen Rückruf!
Beim Drosselklappensensor ebenfalls... .

Ich denke da gibt / gab es bestimmt Rückrufnummern oder so ... wo kann man die denn finden ?

Zitat: ManfredA
DOT der Reifen würde ich mir anschauen und welche es sind; bei 25000km in 13 Jahren können auch neu aussehende Reifen schon 4 Jahre alt sein.... .

Und unbedingt separat vorne und hinten in den ABS-Regelbereich bremsen und schauen ob das ABS regelt... .

Wird gemacht

Nach oben
 Profil  
 
ManfredA
 Beitrag#77   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 23:09 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 7551
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Zitat: balu81
Zitat: ManfredA
Hallo Robert;

welche Verschleißteile sind denn da neu ?

Wichtiger wäre das die Bremsflüssigkeiten und das Öl / Filter neu sind .
Klären wie alt die Batterie ist;


Gibt es da ein "Maximalalter" ?

Bremsflüssigkeit max. 2 Jahre;
und Öl und Ölfilter sollten m.E. entweder neu sein oder erst vor kurzem gewechselt worden sein; Batterie würde ich mal mit 4-5 Jahren max. ansetzen.... . Wenn sie älter ist, ist mit baldigem Ausscheiden zu rechnen--Ausnahmen bestätigen die Regel... .

Zitat: ManfredA
Original-Topcase? Da gab es mal einen Rückruf!
Beim Drosselklappensensor ebenfalls... .

Ich denke da gibt / gab es bestimmt Rückrufnummern oder so ... wo kann man die denn finden ?

:voila: viewtopic.php?p=9576#p9576 + FOLGEPOSTING!


Und kläre doch erst mal ab ob es das Original-Topcase ist... .

Zitat: ManfredA
DOT der Reifen würde ich mir anschauen und welche es sind; bei 25000km in 13 Jahren können auch neu aussehende Reifen schon 4 Jahre alt sein.... .

Und unbedingt separat vorne und hinten in den ABS-Regelbereich bremsen und schauen ob das ABS regelt... .

Wird gemacht



blaue RP11, 164800km, Erstbesitzer, DunlopRS3, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten
viele Grüße von der Mosel, Manfred
Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“ (Edmund Burke)

*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: 15. Hunsrücktour 2017

Nach oben
 Profil  
 
FJRHarry
 Beitrag#78   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 18.09.2017, 23:21 

Beiträge: 212
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Zitat: ManfredA
Ich denke da gibt / gab es bestimmt Rückrufnummern oder so ... wo kann man die denn finden ?

[color=#008080] :voila: viewtopic.php?p=9576#p9576 + FOLGEPOSTING!

Ob noch eine Rückruf offen steht kann man gewöhnlich einfach bei Yamaha kontrollieren? Und das auch in Deutschland, denke ich? Sehe hier

https://www.yamaha-motor.eu/de/services ... index.aspx



Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Ausländer (der eine RP23 AS fährt)

Nach oben
 Profil  
 
moetho
 Beitrag#79   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 19.09.2017, 07:22 
Avatar

Beiträge: 1282
Registriert:
16.05.2009, 11:10
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
Zitat: CarstenKue
Prüfen, ob NACH der Probefahrt der Simmering des Kardans zum Motor hin dicht ist.
Wenn sich da ein Ölfilm gebildet hat...... für den Cent-Ring muss nämlich der ganze Motor raus.
War Gott sei Dank nicht bei mir, aber hier im Forum gelesen.

Gruß
Carsten


Der Motor muss nicht raus. Er muss allerdings gelöst werden und einige cm abgelassen werden.



Gruß Thomas
Moto Guzzi Stelvio 8V.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: jbm-motorradreisen
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
:link: Pro Asyl

Nach oben
 Profil  
 
balu81
 Beitrag#80   Betreff: Re: Kaufberatung RP08 / RP11
Verfasst: 20.09.2017, 10:13 

Beiträge: 12
Registriert:
11.10.2016, 19:28
Ortszeit:
19.10.2017, 18:25
So, gestern die Probefahrt gehabt und schon nach 5 Minuten gewusst, dass es diese Maschine nicht wird ... Technisch und optisch war alles absolut ok, allerdings klagte meine Sozia schon nach ein paar Minuten über höllische Rückenschmerzen. Ich war etwas verwundert, weil wir vor einigen Monaten eine FJR als Ersatzfahrzeug hatten und beide total begeistert waren. Ok, die gestrige Maschine war von 2004 und die Ersatzmaschine von ich glaube 2014 oder so. Also scheint sich ja mit den Jahren auch was an der Sitzposition geändert zu haben ...

Naja, sei es drum. Heute wird eine RP13 BJ 2008 getestet, vielleicht klappt das ja besser ;)

Und danke noch mal für eure Hilfe in Sachen durchchecken

Grüße
Robert

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Kaufberatung RP08 / RP11


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us