FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
FrankenUwe
 Beitrag#1   Betreff: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 07.10.2021, 18:21 
Avatar

Beiträge: 37
Registriert:
05.08.2010, 20:52
Ortszeit:
09.12.2021, 16:33
Hallo zusammen,
nach über 10 Jahren völlig zuverlässiger Fahrerei hat mir meine FJR Bj 2003 100tkm den Urlaub verweigert ...
Was ist passiert?
Sept 2020 Urlaub in den Alpen, alles OK. Dann ab in die Garage und komplette Nichtbeachtung durch Corona, Homeoffice und überhaupt.
1 Jahr später im September 2021:
Zündung an, Alarmsystem ist aus, Benzinpumpe läuft, Anlasser dreht Motor.
Und dreht und dreht ... Motor springt nicht an.
OK. Wird wohl die Batterie sein. Neue Batterie eingebaut, vorsichtshalber neue Kerzen rein (die bisherigen Kerzen sind trocken)
Orgelorgelorgelorgel ... nix ist. Laune geht Richtung Fussboden.
Tank hochgeklappt, alle Kabelverbindungen auf- und wieder zugemacht (nur eine grüne Verbindung hatte leichten Korrosionsansatz), Sicherungen kontrolliert, sind OK.
Orgelorgelorgelorgel ...
Kabelverbindung zum Steuergerät (unter der Werkzeugbox) auf - und zugemacht. Sieht gut aus.
Aus Verzweiflung auch mal den roten Schlüssel zum Starten verwendet - nützt nix. Die Wegfahrsperre erkennt die gültigen Schlüssel und meckert beim unregistrierten Schlüssel (rote Lampe links)

Was zu bemerken ist:
Benzin ist 1 Jahr alt. Kerzen sind aber trocken. Riecht auch nicht nach Benzin. Moped stand die ganze Zeit auf dem Seitenständer - der Schaltstempel daran ist aber freigängig und hängt nicht.
Nach ausgiebigem rumfummeln an allem was irgendwie elektrisch aussieht geht nun auch die Benzinpumpe nicht mehr :oh: (bekommt keine Spannung)
Zündschloss wurde mit SR24 (Reinigungsöl für Modellbahn) und Bremsenreiniger gespült.
Die im Forum öfters genannten Massesterne - ich habe nicht einen einzigen gefunden ... Verkleidung ist mittlerweile komplett runter.
Interessant wo sich überall die Sicherungen verstecken. Unterwegs eine super Sache da mal zu kontrollieren ... aber war bisher nicht nötig.
Mit dem Killschalter kann bei eingeschalteter Zündung das Anlassersperr-Relais zum klacken gebracht werden. Denke das ist OK.
Auch die Verbindung am Umfallsensor (unter Sitzbank, gleich neben dem Relais eine Zeile weiter oben) sieht sauber aus.
Jetzt soll es ein Relais für Benzinpumpe/Einspritzanlage geben. Ich finde es nicht - die Repabücher geben auch nichts her ...
Die Diagnose (Reset & Select) funktioniert nicht. Uhrzeit stellen geht aber (also sind die Taster OK)
Orgelorgelorgelorgel ...

Ist bestimmt was einfaches. Aber was?
Urlaub war dann mit dem Auto und bei schönem Wetter den anderen Mopeds nachgucken ...

Bin für jeden Tipp dankbar.
Gruss aus Franken
Uwe

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
noppe
 Beitrag#2   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 07.10.2021, 19:57 
Avatar

Beiträge: 2393
Registriert:
08.02.2009, 18:47
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Hallo Uwe
du hast schon einiges durch an Maßnahmen,
was ich mich als erste gefragt habe war der Kraftstoff,
du hast nicht zufällig E10 als letztes getankt ?
Selbst E5 kann nach so langer Standzeit die Einspritzdüsen verkleben.
Ich bin eigentlich kein Freund solcher Startmethoden, aber hier würde ich es versuchen.
Luftfilter ausbauen und mit Starthilfe starten
Sollte sie damit anlaufen, dann kannst du schon mal sicher sein das es ein Kraftstoffproblem ist.
Aber sehr vorsichtig dosieren die Start Hilfe, wenn der Anlasser dreht,
etwas in die Air Box sprühen in Richtung der Ansaugstutzen.

Viel Erfolg :-)



_______________________________________________________
Viele grüsse von Noppe
RP08-EZ5/2003 - Aktuell Km Stand 180000

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJ Bruder
 Beitrag#3   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 07.10.2021, 20:12 
Avatar

Beiträge: 173
Registriert:
03.06.2017, 18:36
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Hallo Uwe

Wie wurde ich vor gehen. Tank ab , Kerzen raus , in die Kerzenstecker rein und orgeln lassen .
Hat das Mopped einen Funken erstmal alles gut , Kerzen wieder rein. Rechten Seitendeckel ab und Startpilot in den Luftfilter und gleichzeitig das Mopped starten , fängt sie an zu laufen wieder alles gut . Jetzt hat man eine Fehlerquelle und man kann weiter suchen. Nach so langer Standzeit kann in der Einspritzanlage das Benzin verharzen . Wenns das ist muss man alles auseinander bauen und reinigen. Oder Benzinpumpe fördert nicht , einfach Schlauch vom Tank zur Einspritzanlage ab (achtung Benzin fließt auch so ) Zündung an und schauen ab richtig Druck auf der Leitung ist. So das war erst mal auf die Schnelle was geschrieben , Fehlersuche ist nicht einfach und ich weiß nicht wie du technisch Bewandert bist. Versuch macht klug und die Not kennt kein Verbot.
Schönen Abend noch Gruß Eckhard



Meine Mopeds Simson S50 MZ TS 250 Yamaha XS 400 Yamaha XJ 900 Yamaha FJR1300 RP04 danach nichts mehr ausser neue FJR
Verbesserungen an FJR Melvin Stahlflex alles/LED Rücklicht weiß/Hyperpro Feder hinten/Wirth Federn vorn/Spiegel RP13/Garmin 345/Sitzbank mit Gel Einlage(TopSellerie)
/ Batterie unter der Sitzbank / Heckanhebung 30mm / Lenkerhälften poliert / Hydraulischer Bremslichtschalter hinten / Ganganzeige / Koso Ölthermometer/ Hydraulischer Bremslichtschalter vorne

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJ Bruder
 Beitrag#4   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 07.10.2021, 20:14 
Avatar

Beiträge: 173
Registriert:
03.06.2017, 18:36
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Norbert war schneller :respekt:



Meine Mopeds Simson S50 MZ TS 250 Yamaha XS 400 Yamaha XJ 900 Yamaha FJR1300 RP04 danach nichts mehr ausser neue FJR
Verbesserungen an FJR Melvin Stahlflex alles/LED Rücklicht weiß/Hyperpro Feder hinten/Wirth Federn vorn/Spiegel RP13/Garmin 345/Sitzbank mit Gel Einlage(TopSellerie)
/ Batterie unter der Sitzbank / Heckanhebung 30mm / Lenkerhälften poliert / Hydraulischer Bremslichtschalter hinten / Ganganzeige / Koso Ölthermometer/ Hydraulischer Bremslichtschalter vorne

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#5   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 07.10.2021, 20:41 
Avatar

Beiträge: 1471
Registriert:
27.08.2016, 17:35
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Zitat: FJ Bruder
Nach so langer Standzeit kann in der Einspritzanlage das Benzin verharzen .

Und so sieht verharztes Benzin aus, in diesem Fall in den Vergasern meiner CB750 nach etwa 1,5 Jahren Stillstand. Und das Zeug ist dann steinhart und sehr schwer zu entfernen. (Sehr dumm von mir, habe vergessen die Vergaser zu entleeren :shame: )

Dateianhang:
vergomde carburateurs 2013 006 - verkleind.jpg


Außerdem kann sich am Boden des Tanks eine Wasserschicht befinden, insbesondere wenn dieser nur teilweise gefüllt war. Denn das bei E5/E10 zugefügten Ethanol zieht Wasser an, Wasser ist einfach schwerer als Benzin und sinkt deshalb zu Boden. Dies kann auch sehr schnell zu ernsthafter Korrosion im Tank führen. Daher bei längerem Stillstand der Kraftstofftank vollständig abfüllen und das am besten mit ethanolfreiem Benzin wie zB. Aral Ultimate 102 Oktan (Das mache ich immer auch vor der Winterpause)
https://www.aral.de/de/global/retail/kr ... ultimate-4


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#6   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 07.10.2021, 21:05 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 11542
Registriert:
31.01.2009, 19:06
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
.... alternativ gibt es Benzin-Stabilisator bei Louis oder Polo.
Das Thema haben wir in vielen Überwinterungsthreads ja schon diskutiert. Z.Bsp. viewtopic.php?p=111337#p111337
Auch die Tatsache, dass die Zündkerzen nach der ganzen Orgelei immer noch trocken waren, ist für mich ein eindeutiger Hinweis darauf, dass was mit der Sprit-Zufuhr nicht gestimmt hat. :isso:
Allerdings nützt das alles dem Uwe im Moment nichts, wenn die Benzinpumpe nicht fördert.
Normalerweise bei Zündung an und Killschalter on müsste die Benzinpumpe zunächst anlaufen und Druck aufbauen und dann stoppen, bis man den Startknopf betätigt.
Solange das nicht funktioniert, wird sie auch nicht starten...., oder länger laufen... .
Auch würde ich die weiteren Startversuche mal mit dem roten Schlüssel machen.

Mich macht nämlich zudem stutzig, dass man nicht mehr in den Diagnosemodus kommt... :denk:
Vielleicht hast du es auch nicht richtig probiert oder nicht lange genug beide Knöpfe gedrückt.

Und später ,wenn sie dann wieder läuft, würde ich dem Benzin mehrmals Additive zusetzen viewtopic.php?f=2&t=11929

Ergänzend: der Seitenständer-Schalter, der Killschalter oder das Zündschloss als Ursache fallen weg, sonst würde der Starter gar nicht erst drehen!



blaue RP11, 200611km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, PMR-Funk, Puig-Scheibe + div. Anbauten, VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.
viele Grüße von der Mosel, Manfred :link: 17. Hunsrück Tour 2021
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#7   Betreff: RP08 springt nicht mehr an
Verfasst: 07.10.2021, 23:06 
Avatar

Beiträge: 1471
Registriert:
27.08.2016, 17:35
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Ich habe kurz im niederländischen FJR-Forum gesucht. Da scheint jemand vor ca. 6 Jahren fast genau die gleichen Probleme gehabt zu haben, der Motor sprang nicht an, kein Zugriff auf das Diagnosesystem, usw. Er hat dann alle Stecker (inklusive der vom ECU) abgezogen und mit Kontaktspray eingesprüht. Dann lief der Motor, aber einen Tag später wieder die gleichen Probleme. Er hat dann nochmal alle Stecker abgezogen und die Behandlung mit Kontaktspray wiederholt, anscheinend war das Problem damit endgültig gelöst weil es sonst nur eine Meldung von etwa 10 Tagen später gibt, dass das Problem nicht mehr aufgetreten sei.

Leider hatte er hinterher keine Ahnung wo genau der Fehler war, aber ich denke das es dann vielleicht der Stecker vom ECU war????

Und wenn damit das Problem tatsächlich gelöst ist dann vielleicht doch mal vorsorglich gleich dieses tun?? Ist ja schon oft geschrieben :flööt: .... viewtopic.php?p=132660#p132660 Aber in diesem Fall erst machen nachdem der Motor nach dem Behandlung mit Kontaktspray (hoffentlich) wieder lauft.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FrankenUwe
 Beitrag#8   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 08.10.2021, 07:40 
Avatar

Beiträge: 37
Registriert:
05.08.2010, 20:52
Ortszeit:
09.12.2021, 16:33
Hallo zusammen,
dankeschön für die Antworten. Verklebte Einspritzdüsen hab ich auch schon überlegt aber das will ich erst später wahrhaben ...
Bastelerfahrung habe ich, und kann auch beim Lötkolben schnell das heisse Ende bestimmen :-)
Ich konzentrier mich jetzt auf die Benzinversorgung - daher werde ich so vorgehen:
- Benzinpumpe: Widerstand messen
- Benzinpumpe Spannungsversorgung fehlt: welche Sicherungen oder Relais spielen hier mit? Und wo ist das Einspritzanlagen-Relais???
- Kontakte an der ECU (Motorsteuerung) unter dem Werkzeugfach prüfen

Getankt wird Super E5.

Ich hab irgendwie das Gefühl, das möglicherweise ein Abschaltmechanismus wirksam sein könnte - die Anlassersperre ist es nicht. Daher sind Killschalter und Seitenständerschalter eher nicht dabei.
Trotzdem prüfe ich den Seitenständerschalter, ob der Anlasser bei eingelegtem Gang und ausgeklapptem Seitenständer blockiert bleibt.
Bei der Wegfahrsperre gehe ich davon aus, wenn die rote Lampe NICHT aktiv ist dann ist der Schlüssel OK und WFS offen.
Vielleicht zerlege ich einfach mal das Anlassersperr-Relais, da kommt man leicht dran. Hatte den Effekt schon bei Autorelais für die Motorelektronik - Relais macht Klick, Kontakte bewegen und berühren sich aber hatten trotzdem keinen Durchgang!
Das war kein Sonderfall, jeder 944 Fahrer hatte das "DME-Relais" als Ersatz dabei ...

Und ich mache nochmal alle Steckverbindungen auseinander.

Was mir noch weiterhelfen könnte:
- Wo sind bei einer RP08 "Massesterne" (Verteiler für Massekontakt) versteckt? Ich hab einfach noch keinen einzigen gefunden. Hier im Forum wurden sie mehrfach als Fehlerursache benannt und ich hab erwartet sie unter der Verkleidung zu finden.
- Wo ist das Einspritzrelais? Beschreibungen bei den unterschiedlichen FJR Modellen schwanken zwischen Relaisplatte (neuere Modelle) unterm Sitz und "irgendwo vorne bei Lampen/Armaturen ...

Und die Diagnosefunktion prüfe ich nochmal mit dem Handbuch daneben. Keine Ahnung was man bei "beide Knöpfe gedrückt halten und Zündung einschalten" falsch machen kann. Hab bis über 15 Sekunden die Taster gehalten. Hm - ich bin davon ausgegangen, das bei erkanntem Diagnosewunsch die Anzeige wechselt (Taster sind immer noch gedrückt) - stimmt das? Oder nach 10 Sekunden loslasssen und dann geschieht ein Wunder? Kann eigentlich nicht sein, hätte ich ja dann gesehen.

Vielen Dank erstmal
Uwe

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJ Bruder
 Beitrag#9   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 08.10.2021, 08:11 
Avatar

Beiträge: 173
Registriert:
03.06.2017, 18:36
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Hallo Uwe, haben die Zündkerzen einen funken beim Start versuch??
Gruß Eckhard



Meine Mopeds Simson S50 MZ TS 250 Yamaha XS 400 Yamaha XJ 900 Yamaha FJR1300 RP04 danach nichts mehr ausser neue FJR
Verbesserungen an FJR Melvin Stahlflex alles/LED Rücklicht weiß/Hyperpro Feder hinten/Wirth Federn vorn/Spiegel RP13/Garmin 345/Sitzbank mit Gel Einlage(TopSellerie)
/ Batterie unter der Sitzbank / Heckanhebung 30mm / Lenkerhälften poliert / Hydraulischer Bremslichtschalter hinten / Ganganzeige / Koso Ölthermometer/ Hydraulischer Bremslichtschalter vorne

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#10   Betreff: Re: RP08 springt nach langer Standzeit nicht an
Verfasst: 08.10.2021, 12:04 
Avatar

Beiträge: 1471
Registriert:
27.08.2016, 17:35
Ortszeit:
09.12.2021, 15:33
Angesichts der geschilderten Probleme scheint die Ursache das (teils?) Fehlen der richtigen Signale von der ECU zu sein?
Und hoffentlich liegt es nur an den Steckerverbindungen und nicht am Steuergerät selbst :oh:

Bekommt er (daneben) auch kein Benzin, dann könnte auch noch der Filter in der Benzinpumpe durch das veraltete Benzin verstopft sein? Mein erst 6 Jahre alter RP23 hatte auch schon einige Verunreinigungen drin.

Dateianhang:
IMG_1443.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

RP08 springt nach langer Standzeit nicht an


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us