FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
rhönklaus
 Beitrag#1   Betreff: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 17.03.2024, 22:57 

Beiträge: 6
Registriert:
07.04.2021, 19:07
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Hallo, meine Dicke (Bj. 2001, 123tkm) hat mich heute das erste Mal im Stich gelassen. Losgefahren, stand nach fünf Kilometern an einer Einmündung, da habe ich gemerkt, dass die Drehzahl im Stand etwas nach oben ging, weitergefahren und dann nach drei Kilometern auf freier Strecke das: der Motor fängt mit einem Mal an zu rasseln, gibt keine Leistung mehr und die Temperatur steigt. Habe sie in einen nahen Parkplatz reinrollen lassen, wo sie beim Stehenbleiben ausging. Sie lässt sich starten, aber nur mit diesem unnatürlichen Rasseln und geht dann wieder aus. Was kann da vorliegen, bin nicht der große Techniker?

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#2   Betreff: Re: Liegengeblieben
Verfasst: 17.03.2024, 23:28 
Avatar

Beiträge: 2639
Registriert:
08.02.2009, 21:19
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Mein erster Gedanke wäre eine übergesprungene Steuerkette.



CIAO Matthias

2001-2009 RP04 Silber 137542 KM
ab 2009 RP13a Graphite 215300 KM
SBL,DRS3,Stahlfex,E.Schwarz Schwinge und Umlenkungsumbau,Abgaskrümmer mit Meßanschlüssen,Meissner Kühlerschutz,Nivomat Federbein,Top Block Crashpad,Ladesteckdose,Garmin ZŪMO XT,Nebelscheinwerfer,SW-Motech Alu Rack mit Adapterplatte und Givi V47 Topcase,TFL,ABM Synto Brems-Kupplungshebel,V-Stream Scheibe geändert,weiße Blinker vorne,asphärische Spiegelgläser,Kotflügelverlängerung,Baehr Sitzbank mit Heizung(Winter),Top Sellerie Sitzbank,Doppel USB Steckdose.JMT LIFEPO.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#3   Betreff: Re: Liegengeblieben
Verfasst: 17.03.2024, 23:38 
Avatar

Beiträge: 2047
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Eine „Fern“-Diagnose ist natürlich schwierig, aber wenn der Steuerkettespanner und die Steuerkette bei diesen Kilometerstand noch nie ausgetauscht wurden, befürchte ich, dass die Steuerkette möglicherweise um einen Zahn gesprungen ist? Und wenn das so ist, ist es eigentlich ein Wunder, dass die Kette nicht mehr gesprungen ist, dann läuft sie überhaupt nicht mehr und dann kann man den Motorblock besser gleich zum Schrottplatz bringen. In diesem Fall ist es kein Trost, dass du (wenn es so ist wie ich vermute) nicht der Einzige bist, dem bei einem solchen Kilometerstand so etwas passiert ist.

Wenn es das ist, was ich (und vorher schon der Matthias, sehe ich erst jetzt) vermute, dann nützt dir das Folgende nichts mehr aber die verbleibenden FJR-Fahrer sollten jedoch Folgendes ernsthaft in Betracht ziehen:
Yamaha schreibt es zwar nicht vor, aber wenn ein FJR den 80.000-km-Service bekommt (wozu auch eine Prüfung des Ventilspiels gehöhrt), lasst vorsichtshalber dann auch den Steuerkettespanner und -Kette austauschen. So viel mehr kostet das ja nicht, weil dann das Motorblock sowieso geöffnet ist.

Und ja, ich weiß auch, dass es viele FJRs gibt, die mit dem originalen Spanner/Kette deutlich länger (sogar 200.000 km oder mehr) ohne Probleme laufen, aber ich persönlich würde dieses Risiko einfach nicht eingehen. Aber natürlich muss jeder selber wissen, was er tut.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#4   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 18.03.2024, 00:08 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 13493
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
.. zu der ganzen Thematik Steuerkette / Steuerkettenspanner, / gelängte Steuerkette / etc. gibt es zahlreiche Beiträge im Forum, die die Aussage von @FJRHarry auch untermauern.
Ob nun bei 80.000 oder bei 100.000, den Steuerkettenspanner sollte man im Auge behalten und rechtzeitig wechseln lassen.
Wichtig zu wissen: Der Steuerkettenspanner wurde mal verbessert (mehr Hub; ich glaube ab RP13); der aktuelle Steuerkettenspanner ist also eine verbesserte Version; die älteren FJR-Modelle haben somit serienmäßig noch eine ältere Ausführung, die es neu nicht mehr gibt..
Meine subjektiven Erfahrungen mit meiner RP11 in diesem Beitrag bzw. Thread und den Verlinkungen
viewtopic.php?p=75761#p75761

Hallo Klaus,
das ist jetzt natürlich kritisch. :-(
Sofern die Steuerkette nur einem Zahn übergesprungen ist, wäre es möglich das kein großer Defekt entstanden ist.
Da die Steuerzeiten nicht mehr stimmen, startet sie nicht mangels Kompression. Deswegen auf keinen Fall weitere Startversuche, sondern zum Schrauber deiner Wahl und deines Vertrauens schleppen und den um Rat Fragen.
Allerdings, billig wird's bei dem vermuteten Schaden nicht.



- FJR1300 RP11 in GalaxyBlue (DPBML); 213200km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, Baehr-Anlage Verso XL, PMR-Funk, Puig-Scheibe, individualiserte+höhere Sitzbänke von Topsellerie + div. Anbauten.

- AfricaTwin Adventure Sports SD09 in Tricolor; 13000km, Zweitbesitzer, Conti CTA3 (V), Zumo550 mit BT, Koffer+TC, DCT und EERA + div. Anbauten.
Beides VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.

viele Grüße von der Mosel, Manfred

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
rhönklaus
 Beitrag#5   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 27.03.2024, 20:26 

Beiträge: 6
Registriert:
07.04.2021, 19:07
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Die erste Diagnose aus der Werkstatt bedeutet nix Gutes: Der Kühler war leer, das ganze Kühlwasser befand sich im Motor, Grund bislang unbekannt. Demnach hat die Ölpumpe Wasser mit Kühlmittel gepumpt, die Wasserpumpe lief trocken und der Motor entsprechend heiß. Muss jetzt entscheiden, bevor sie weitermachen: etwa 1.000 Euro investieren oder meine Dicke beerdigen. :heul:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#6   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 27.03.2024, 21:05 
Avatar

Beiträge: 2047
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Auf jeden Fall würde ich mich von diesem Motorblock verabschieden. Kühlmittel schmiert nicht gut, daher werden auch die Lager usw davon nicht besser. Meiner Meinung nach ist es entweder ein anderes Block rein oder tatsächlich 'beerdigen' :-(



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Nordmann
 Beitrag#7   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 27.03.2024, 23:00 
Avatar

Beiträge: 179
Registriert:
25.12.2012, 12:38
Ortszeit:
27.05.2024, 22:36
So schade, wie das auch ist, aber ich bin da bei Harry. Den Motor würde ich nicht weiter verwenden wollen. Du weisst nicht, wie lange das Kühlmittel schon in Richtung Motor gewandert ist, und damit leider auch nicht, ob es irgendwelche "Schmierungsschäden" verursacht hat. Wasser im Öl ist immer doof, da diese Emulsion a) nicht gut bis gar nicht schmiert und b) deutlich dickflüssiger ist als Öl, und somit wahrscheinlich einige filigrane Ölbohrungen verstopft sein könnten.

Wenn Du das nun suchen und reparieren lässt bleibt immer das Restrisiko nicht alle (mögllicherweise verstopften) Bohrungen wieder sauber bekommen zu haben. Ist alles "Christall Ball", aber ich hätte da wenig Vertrauen.

Schau Dich entweder nach einem Austausch Motor um, oder nach einem entsprechenden Ersatz Motorrad (Die gibt es inzwischen für ca. 3T€) und Deine Alte wäre ein prima Ersatzteil Lager....



Gruß vom
Nordmann


Ach ja: Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an. Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJR-Wolf
 Beitrag#8   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 28.03.2024, 14:38 

Beiträge: 2
Registriert:
05.05.2022, 12:41
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Wasser im Motoröl oder umgekehrt spricht typischer Weise für eine defekte Kopfdichtung. Dafür muss der Zylinderkopf runter, das ist schon eine aufwendige Reparatur. Bleibt die Frage, warum ist der Schaden aufgetreten? Dass so wenig Wasser im Kühlsystem übrig ist, lässt vermuten, dass eventuell schleichend ein Kühlmittelverlust eingetreten war. Die Kühlung kann natürlich auch anderweitig (Pumpe, Thermostat) versagen. Dadurch wird der Motor zu heiß und die Kopfdichtung geht durch. Wasser im Motoröl ist jetzt nicht sofort tödlich für den Motor, der Ölkreislauf war ja noch intakt. Kritischer ist die Überhitzung zu sehen. Deshalb muss natürlich das mechanische Geräusch geklärt werden.

Ich hoffe, Klaus Du hast eine gute Werkstatt, die Dich fair berät.

Alles Gute und viele Grüße
FJR-Wolf

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
rhönklaus
 Beitrag#9   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 11.04.2024, 22:02 

Beiträge: 6
Registriert:
07.04.2021, 19:07
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Hallo,
nachdem mir der Händler signalisiert hat, dass es trotz erfolgreicher Reparatur keinerlei Gewissheit im Bezug auf Folgeschäden gibt, habe ich mich heute von meiner Dicken getrennt und sie mit einem Aufkäufer Richtung Polen geschickt. Ein trauriger Anblick! :heul:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#10   Betreff: Re: RP04 Liegengeblieben
Verfasst: 12.04.2024, 10:12 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 13493
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
27.05.2024, 23:36
Hallo Klaus; das ist natürlich schade... :-( :heul:
Was mich (und vielleicht auch Andere :musk: auch ) interessieren würde:
Wir hatten ja auch mal eine Alternativefür die Reparatur genannt... :flööt:
Was hast du für die nicht fahrbereite RP04 mit 123000km und einem derartigen heftigen Motorschaden denn noch bekommen?



- FJR1300 RP11 in GalaxyBlue (DPBML); 213200km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, Baehr-Anlage Verso XL, PMR-Funk, Puig-Scheibe, individualiserte+höhere Sitzbänke von Topsellerie + div. Anbauten.

- AfricaTwin Adventure Sports SD09 in Tricolor; 13000km, Zweitbesitzer, Conti CTA3 (V), Zumo550 mit BT, Koffer+TC, DCT und EERA + div. Anbauten.
Beides VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.

viele Grüße von der Mosel, Manfred

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

RP04 Liegengeblieben


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us