FJR-Tourer Deutschland

Facebook
weitere Themen auf unserer Webseite:TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Michael1
 Beitrag#31   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 29.08.2019, 10:00 
Stammi-Moderator

Beiträge: 1094
Registriert:
09.02.2009, 08:39
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Da gebe ich jetzt meinen Senf auch noch dazu.

Ich habe 2017 zur GS gewechselt also noch die 1200LC, unfallbedingt konnte ich aber erst ab 2018 wieder fahren.

Die FJR ist und bleibt ein Klasse Motorrad, vom Design her eine Augenweide nach wie vor.

Harry hat mit Sicherheit Recht ab 140 ist die FJR der 1200LC leicht überlegen auch der Geradeauslauf ist ab 200km/H bei der FJR besser.

Die Vorteile der GS liegen im Bereich der Kurven, hier ist das Motorrad so spielerisch zu fahren, dass man es kaum selber glaubt, auch die Sitzposition ist auf der GS wesentlich besser für mich.(Ich bin 190cm) Der Kniewinkel auf RP08 war für mich immer ein Problem trotz anderer Sitzbank und Fußrastenanlage.
Das vollautomatische Fahrwerk ist einfach eine Wucht, auch der Schaltautomat ist wirklich erste Sahne, die Bremsen sind im Vergleich zu meiner RP08 um Welten besser. Sicher werden die bei der RP23+RP28 auch besser sein.

Für mich ist wichtig, wie verhält sich das Motorrad im Geschwindigkeitsbereich bis 140km/H, höhere Geschwindigkeiten fahre ich sehr selten, Autobahnfahrten sind mir ein Graus.

Es kommt auf jeden persönlich an, was einem wichtig ist und was einem am meisten Spaß bringt.
In Summe aller Dinge ist die GS für mich momentan das Maß der Dinge wie man so schön sagt.

In diesem Sinne wünsche ich allen noch schöne Touren dieses Jahr, ob nun GS oder FJR, Hauptsache wir haben Spaß bei unserem Hobby.

Gruss

Michael



RP08 58800KM, Sitzbank vom Sattler für meine Bedürfnisse,Heckhöherlegung 30mm, verstellbare Fussrastenanlage für Fahrer von 03/2007 - 04/2017 ab 10/2017 BMW R1200GS Exclusive 10950KM

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
KaiKai
 Beitrag#32   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 13.02.2020, 14:52 
Avatar

Beiträge: 313
Registriert:
26.05.2009, 20:31
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Lustig, wie lange unsere Truppe schon vergleicht, seit 2014!
Was hat sich seit dem bei der FJR getan? Genau, fast nischt! Die GS ist technisch auf dem neuesten Stand im Bereich Motorradtechnik. :-BB

Die R 1250 GS ist aus meiner Sicht, der heilige Gral ! :ähäwhwäh:

Ich bin Jahrelang FJR gefahren, da kann mir einer vergleichen, was er will!

Es gibt aus heutiger Sicht nichts mehr zu vergleichen. Thema FJR und Technik ist im wesentlichen beendet...

Wenn wir hier mal weitermachen, füllt das ganze Abende. ;.)



www.Hauptstaender.de
Allein fahren war gestern…
*** Das Bild ist nur für Forum-Mitglieder sichtbar ***
Bitte registriere Dich, oder logge dich ein.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#33   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 13.02.2020, 15:32 
Avatar

Beiträge: 1061
Registriert:
08.02.2009, 20:19
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Hi,bis auf den heiligen Gral stimme ich Kai zu.Und eigentlich müßte es 2001 und nicht 2014 heißen.
Auch wenn ich dafür wieder mal haue bekomm.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a Graphite 157000 KM
SBL,DRS3,Stahlfex,E.Schwarz Schwinge und Umlenkungsumbau,Abgaskrümmer mit Meßanschlüssen,Nivomat Federbein,Top Block Crashpad,Ladesteckdose,TTR 550 mit TT Halterung,Nebelscheinwerfer,SW-Motech Alu Rack mit Adapterplatte und Givi V47 Topcase,TFL,weiße Blinker vorne,asphärische Spiegelgläser,Kotflügelverlängerung,Baehr Sitzbank mit Heizung(Winter),Top Sellerie Sitzbank,Sigma Sport Pure GPS.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ryan
 Beitrag#34   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 14.02.2020, 12:14 
Avatar

Beiträge: 478
Registriert:
24.01.2015, 18:28
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Zitat: KaiKai
Lustig, wie lange unsere Truppe schon vergleicht, seit 2014!
Was hat sich seit dem bei der FJR getan? Genau, fast nischt! Die GS ist technisch auf dem neuesten Stand im Bereich Motorradtechnik. :-BB

Die R 1250 GS ist aus meiner Sicht, der heilige Gral ! :ähäwhwäh:



Der Golf unter den Motorrädern, der Trabant am Zweiradhimmel, der glühende Stern abenteuerhungriger Individualisten, der die Massen betörende zweiradgewordene Traum aller Biker, lasst uns ihm huldigen, dem heiligen Gral. Wer ihn nicht fährt, der ist verloren, der wandelt in dunkler Finsternis böser japanische Mächte und dessen Seele wird in ewiger Verdammnis Höllenqualen leiden, da ihm die Augen nicht geöffnet für die große Erleuchtung. Hinfort mit denen, die den Ruf nicht hören, die nicht erkennen was die Stunde geschlagen hat, was angesagt ist. Lasset uns beten für ihre armen Seelen. GS wir huldigen dir..... zumindest so lange bis was anderes (vielleicht schöneres) hip ist. ;-)

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fredifisch1
 Beitrag#35   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 14.02.2020, 14:37 
Avatar

Beiträge: 465
Registriert:
07.12.2010, 20:48
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Wenn ein Vergleich, dann lasse ich nur FJR mit BMW RT Modellen zu. Alles andere ist Birnen mit Äpfel vergleichen.



1 x BMW R1200 RS, 1 x Yamaha Niken GT

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Centauro46
 Beitrag#36   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 15.02.2020, 11:42 
Avatar

Beiträge: 56
Registriert:
18.11.2015, 16:52
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Hallo,

Sehen wir es mal anders herum: Wahrscheinlich bin ich einer der wenigen hier im Forum, die nach vielen tollen Jahren mit allen möglichen GSen auf die FJR umgestiegen sind. Mit klarem Verstand und nicht wenigen Vergleichsmöglichkeiten.

Sosehr ich die hier aufgezeigten Stärken der GS teile und zu schätzen weiß – aber in meinem jetzigen Lebensabschnitt fahre ich nicht mehr am Freitagnachmittag ins Gebirge und auch nicht mehr auf rumpeligen Straßen durch die Kalmükensteppe.

Für mein Motorradglück brauche ich weder manövertaugliche Ausstattung noch das Cockpit eines Eurofighters. Auf elektronische Überrüstung kann ich verzichten. Ich vertraue immer noch in erster Linie auf das, was Hirn und Hintern mir an Sicherheitsgefühl weisen. Was die FJR standardmäßig mitbringt, reicht mir vollauf.

Den Löwenanteil meiner jährlichen Fahrleistung spule ich diesseits der Alpen ab. Was unser Land zwischen Kempten und Kiel an geraden und kurvigen Strecken zu bieten hat, dafür ist die FJR trotz ihres ehrwürdigen „Alters“ immer noch erste Sahne. Zumal, wenn man aus der geographischen Randlage Berlins heraus zunächst – möglichst flott - weite Flachlandstrecken überwinden muß, um in abwechslungsreichere Motorradreviere vorzudringen. Dabei spürt man gerade auf der Autobahn, was die FAZ schon vor längerem als exklusiven Vorzug der FJR feststellte: Auf ihr rückt der Horizont sehr rasch näher. Und das mit viel Bequemlichkeit für Fahrer und Sozia und einer seidigen Turbine unter dem Hintern, die immer noch ihresgleichen sucht.

Viele Grüße
Christian



http://www.motorrad-reisejournal.de

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
walti
 Beitrag#37   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 15.02.2020, 17:48 
Avatar

Beiträge: 192
Registriert:
24.11.2015, 20:01
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
:yes: :yes: :yes:
Dem ist nichts hinzuzufügen



Grüße aus der Eifel
Walter
Historie: XS 400 - FJ 1200 - FJR1300 RP04 - aktuell: FJR1300 RP13

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
hochdahler
 Beitrag#38   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 15.02.2020, 19:46 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 276
Registriert:
03.02.2013, 13:50
Ortszeit:
21.02.2020, 16:05
Zitat: fredifisch1
Wenn ein Vergleich, dann lasse ich nur FJR mit BMW RT Modellen zu. Alles andere ist Birnen mit Äpfel vergleichen.


Genau so ist es



Mich muss man sich nervlich erst mal leisten können

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fjrmatzi
 Beitrag#39   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 15.02.2020, 20:37 
Avatar

Beiträge: 1061
Registriert:
08.02.2009, 20:19
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Hi,und was ändert das?Da schneidet die FJR bescheidener ab,denn das wo die GS schwächelt punktet die RT.
CIAO Matthias



2001-2009 RP04 Silber 137500 KM
ab 2009 RP13a Graphite 157000 KM
SBL,DRS3,Stahlfex,E.Schwarz Schwinge und Umlenkungsumbau,Abgaskrümmer mit Meßanschlüssen,Nivomat Federbein,Top Block Crashpad,Ladesteckdose,TTR 550 mit TT Halterung,Nebelscheinwerfer,SW-Motech Alu Rack mit Adapterplatte und Givi V47 Topcase,TFL,weiße Blinker vorne,asphärische Spiegelgläser,Kotflügelverlängerung,Baehr Sitzbank mit Heizung(Winter),Top Sellerie Sitzbank,Sigma Sport Pure GPS.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
fredifisch1
 Beitrag#40   Betreff: Re: Vergleich FJR - GS
Verfasst: 15.02.2020, 21:20 
Avatar

Beiträge: 465
Registriert:
07.12.2010, 20:48
Ortszeit:
21.02.2020, 15:05
Zitat: fjrmatzi
Hi,und was ändert das?Da schneidet die FJR bescheidener ab,denn das wo die GS schwächelt punktet die RT.
CIAO Matthias


Weil die FJR genauso wie die RT ein Sporttourer ist im Gegensatz zur GS (Reiseenduro).
Aber das wirst du ja eh wissen



1 x BMW R1200 RS, 1 x Yamaha Niken GT

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Vergleich FJR - GS


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us